Shameless Films: "Das Geheimnis der blutigen Lilie" im November in HD (UK)

Die Briten von Shameless Films veröffentlichen am 19. November 2018 Giuliano Carnimeos Giallo "Das Geheimnis der blutigen Lilie" (Perché quelle strane gocce di sangue sul corpo di Jennifer?, 1972) mit Edwige Fenech, George Hilton, Paola Quattrini und Giampiero Albertini auf Blu-ray & DVD. Im Bonusmaterial finden sich u.a. die neuen Interview-Features "Flowers of Blood" mit George Hilton und "Marilyn" mit Paola Quattrini wieder.

In einem Hochhaus sind hübsche, junge Frauen ihres Lebens nicht mehr sicher, denn ein unheimlicher Killer geht um. Auch die schöne Jennifer und ihre WG-Genossin Mildred geraten mehr und mehr ins Visier des behandschuhten Mörders, hinter dessen Maske so einige verdächtige Personen stecken könnten. Ist es Jennifers stalkender Ex-Gatte? Jemand aus der verschrobenen Nachbarschaft? Oder gar Jennifers aktueller Lover, der smarte Architekt Andrea? (Inhalt: Christian Ade)

Colosseo Film: "Mehr tot als lebendig" im Februar 2019 in HD

Colosseo Film bringt im Februar 2019 den nächsten gesuchten Italowestern auf Blu-ray: Franco Giraldis "Mehr tot als lebendig" (Un minuto per pregare, un istante per morire, 1968) mit Alex Cord, Arthur Kennedy, Robert Ryan, Mario Brega und Nicoletta Machiavelli erscheint erstmals weltweit in seiner Langfassung auf Blu-ray. Mit dabei sein wird u.a. der deutsche Kinotrailer aus dem Dirty Pictures Archiv.

Gegen das Volk erlässt Carter (Robert Ryan), der Gouverneur von Texas, eine Amnestie für alle steckbrieflich gesuchten Verbrecher und bietet ihnen 50 Dollar Startkapital für den Einstieg in ein bürgerliches Leben an. Doch der Cowboy Clay McCord (Alex Cord), zögert das Angebot anzunehmen. Als er jedoch in eine Auseinandersetzung mit dem Gangsterboss Krant (Mario Brega) und dessen Bande gerät und diese zusammen mit Carter überlebt, ist er bereit, die Begnadigung anzunehmen... (Inhalt: DukeNukem69 / OFDb.de)

In Memoriam... Stelvio Cipriani

Am gestrigen Montag ereilte uns die traurige Meldung, dass der verdienstvolle Filmmusik-Komponist Stelvio Cipriani von uns gegangen ist. Neben Ennio Morricone zählte Stelvio Cipriani zu den letzten lebenden Komponisten-Legenden, die uns seit Beginn der 1960er Jahre mit unzähligen Filmmusik-Melodien beglückten. Nachdem Cipriani zu Anfang seiner Karriere als Musiker einer Kreuzfahrtkapelle seine ersten Brötchen verdiente, traf er kurze Zeit später mit dem Jazzmusiker Dave Brubeck zusammen, bevor er darauf wiederum seine erste Arbeit für die italienische Filmindustrie komponierte.

Zu seinen bekanntesten Werken dürften seine unvergessenen Filmmusiken zu "Des Lebens Herrlichkeit" (Anonimo veneziano, 1970), "The Frightened Woman" (Femina ridens, 1969), "Der unerbittliche Vollstrecker" (La polizia sta a guardare, 1973) oder "Wild Dogs" (Cani arrabbiati, 1974) zählen. Stelvio Cipriani, der zu seinen Lebzeiten annähernd 300 Soundtracks komponierte, verstarb am 01. Oktober 2018 infolge eines Herzinfarktes, der ihn bereits im Dezember des letzten Jahres ereilte.

Möge er in Frieden ruhen!

Donau Film: "Leichen muss man feiern, wie sie fallen" im Dezember in HD

Wie bereits angekündigt, veröffentlicht Donau Film am 07. Dezember 2018 Sergio Corbuccis Giallo-Komödie "Leichen muss man feiern, wie sie fallen" (Giallo napoletano, 1979) mit Marcello Mastroianni, Ornella Muti und Michel Piccoli erstmals in Deutschland auf DVD und Blu-ray. Exklusiv bekommt ihr bei uns einen ersten Blick auf das Artwork, ebenfalls dabei ist ein Wendecover mit dem deutschen Kinoplakatmotiv aus unserem Archiv.

Der abgebrannte Mandolinenspieler Capece nimmt einen geheimnisvollen Auftrag an. Er soll um fünf Uhr morgens vor einem bestimmten Haus eine Serenade spielen. Während er die Saiten zupft, fallen Schüsse. Ein Mann stürzt tot aus dem obersten Stockwerk. Zwar kann Capece Kommissar Voghero davon überzeugen, dass er nicht der Täter ist, doch fortan gibt es immer, wenn er die Melodie spielt, eine weitere Leiche. Der Neffe des ersten Opfers, der Dirigent Navarro, beauftragt Capece die Morde aufzuklären... (Inhalt: Donau Film)

Filmjuwelen: "Zorro" im November auf Blu-ray

Filmjuwelen veröffentlicht am 02. November 2018 Duccio Tessaris "Zorro" (1975) mit Alain Delon, Ottavia Piccolo, Enzo Cerusico, Moustache, Giacomo Rossi Stuart und Stanley Baker erstmals in Deutschland auf Blu-ray.

Nachdem der alte Gouverneur einem Mordkomplott zum Opfer gefallen war, fangen die Häscher des Colonels Huerta auch den neuen Gouverneur ab und ermorden ihn, bevor er sein Amt antreten kann. Unbemerkt schlüpft sein Verwandter Diego de la Vega in die Rolle des Gouverneurs und erfüllt seinen Schwur am Sterbelager, im Land das Blutvergießen zu verhindern. Schnell bemerkt er die mächtige Position des Colonels und die Ungerechtigkeit, die im Land herrscht. Als Zorro unterstützt ihn sein stummer Diener, sein kluger Hund, ein kleiner Straßenjunge, ein Mönch und seine Cousine, die Contessina Ortensia Pulido. Immer wieder gelingt es ihm durch Geschick und viele Listen die Soldaten zu hintergehen, die Sympathie des Volkes zu gewinnen und dabei seine wahre Identität zu verbergen... (Inhalt: Wikipedia)

Donau Film: "Lady in Black" im Oktober auf DVD

Donau Film veröffentlicht am 26. Oktober 2018 Antonio Bonifacios "Lady in Black" (Appuntamento in nero, 1990) mit Mirella Banti, Andy J. Forest, Mary Lindstrom, Daniele Stroppa und Franco Citti als "Blind Date - Skandal in Schwarz" erstmals in Deutschland auf DVD.

Um das Ansehen ihres einflussreichen Mannes enorm zu schädigen täuscht die betrogene Angela (Mirella Banti), in einem Kino, eine Vergewaltigung vor. Der Plan gerät später ins Wanken als der Filmvorführer bei ihr auftaucht und sie erpresst. Dieser hat zufällig ihr Schauspiel auf der Damentoilette beobachtet und ist allein mit Geld nicht zufrieden zu stellen. Der Vorfall kommt für Angelas Ehemann wie gerufen, da letzterer schon lange einen Mordplan schmieded, nichtsahnend, daß Angela ihm einen Schritt voraus ist... (Inhalt: Skyline / OFDb.de)

Colosseo Film: "Auf die Knie, Django!" im Januar 2019 in HD

Colosseo Film plant für Januar 2019 die Veröffentlichung von Gianfranco Baldanellos "Auf die Knie, Django" (Black Jack, 1968) mit Robert Woods, Lucienne Bridou und Rik Battaglia auf Blu-ray. Der Film erscheint erstmals ungeschnitten, abgetastet von Original-Negativ. Im Bonusmaterial gibt es u.a. es ein Interview mit Mimmo Palmara (geplant ist auch ein Interview mit Robert Woods) sowie den deutschen Kinotrailer und ein Booklet von unserem Autor Frank Faltin.

Django überfällt mit der Hilfe einiger Schurken die städtische Bank um seiner frisch verheirateten Schwester ein gutes Leben bieten zu können. Doch nach einem Streit um die Beute wird Django von den fünf Banditen überwältigt, grausam gefoltert und halbtot zurückgelassen, seine Schwester wird vergewaltigt und anschließend skalpiert. Mit der Hilfe seines Schwagers zieht der verkrüppelte, vor Hass wahnsinnig gewordene Revolvermann auf einen gnadenlosen Rachefeldzug. (Inhalt: CFM / OFDb.de)

Grindhouse Releasing: "Die Viper" demnächst auf Blu-ray (US)

Grindhouse Releasing plant für das Jahresende die Blu-ray Premiere von Umberto Lenzis "Die Viper" (Roma a mano armata, 1976) mit Maurizio Merli, Tomas Milian, Arthur Kennedy, Giampiero Albertini und Ivan Rassimov. Weitere Infos folgen!

In Rom scheint die Anzahl von Überfällen jeder Art zu explodieren. Banküberfälle, Vergewaltigungen und vieles mehr ist an der Tagesordnung. Kommissar Ferro (Maurizio Merli) ist der Einzige, der die Regeln der Polizei und Gesetze bricht. Mit ebenso brutalen Methoden entlockt er Geständnisse. Doch meistens muss er die Verbrecher wieder laufen lassen, da sie dank Rechtsanwälten und Gesetzeslücken immer einen Ausweg finden. Als die Verbrechen, auch dank dem buckligen Irren Moretto (Tomas Milian) eskalieren, startet Ferro einen brutalen Feldzug gegen Moretto und seine Bande... (Inhalt: Dr. Phibes / OFDb.de)

Mondo Macabro: "Queens of Evil" in 2019 auf Blu-ray (US)

Mondo Macabro plant in den USA für 2019 die HD-Weltpremiere von Tonino Cervis "Queens of Evil" (Le regine, 1970) mit Haydée Politoff, Silvia Monti, Ida Galli und Ray Lovelock in einer 2K Restauration vom Original Negativ. Weitere Infos folgen!

Hippie David reist auf seinem Motorrad durch die Lande und genießt seine Freiheit. Auf einer verlassenen Straße trifft er nächtens auf einen dekadent wirkenden Fremden im Anzug, dessen Rolls Royce offenbar eine Reifenpanne hat. Es ergibt sich ein seltsames Gespräch zwischen den beiden ungleichen Männern, in dem der arrogante Fremde Davids Weltanschauungen und dessen Hippie-Dasein in Frage stellt und schließlich über den Teufel philosophiert. Nachdem David dem Mann aus der Patsche geholfen hat, findet er in seinem eigenen Reifen einen Nagel. Als er den rätselhaften Anzugträger zur Rede stellen will, kommt es zu einem folgenschweren Unfall, nach dem der Mann im Luxusauto leblos in seinem Wagen zurück bleibt. David flüchtet an einen See inmitten eines Waldes, wo er in einem nur scheinbar verlassenen Haus auf drei geheimnisvolle und verführerische Schwestern trifft. Was er nicht ahnt: Samantha, Bibiana und Liv sind böse Hexen, die es auf seine Seele abgesehen haben... (Inhalt: Schattenlichter)

Arrow Video: "Ein Zombie hing am Glockenseil" im Oktober auf Blu-ray (UK)

Arrow Video veröffentlicht am 08. Oktober 2018 Lucio Fulcis "Ein Zombie hing am Glockenseil" (Paura nella città dei morti viventi, 1980) mit Christopher George, Catriona MacColl, Carlo De Mejo, Antonella Interlenghi und Giovanni Lombardo Radice mit einer exklusiven 4K Restauration des Negativs auf Blu-ray. Mit dabei ist jede Menge neues Bonusmaterial, u.a. Interviews Dardano Sacchetti, Catriona MacColl, Giovanni Lombardo Radice und Fabio Frizzi, einem Video-Feature mit Stephen Thrower sowie einem 60-seitigen Booklet mit Texten von Travis Crawford und Roberto Curti.

Während einer spirituellen Sitzung kann das Medium Mary (Catriona MacColl) sehen, wie ein Priester der Gemeinde Dunwich sich das Leben nimmt. Laut einer alten Legende werden durch den Selbstmord eines Geistlichen die Ruhe der Toten gestört und die Pforten zur Hölle geöffnet. Plötzlich sollen in Dunwich seltsame Ereignisse stattfinden und da Reporter Peter (Christopher George) eine heiße Story wittert, begibt er sich mit Mary dorthin. Die Beiden finden dort verschreckte Anwohner und bekommen Geschichten über auferstandene Tote zu hören. Zusammen mit Gerry (Carlo De Mejo) suchen sie das Grab des Priesters, um dem Spuk ein Ende zu setzen. (Inhalt: OFDb.de / Skyline)

88 Films: "Zombie IV - After Death" im Oktober auf Blu-ray (UK)

Die Briten von 88 Films veröffentlichen am 22. Oktober 2018 Claudio Fragassos "Zombie IV - After Death" (After Death (Oltre la morte), 1989) mit Jeff Stryker, Candice Daly und Massimo Vanni auf Blu-ray. Weitere Infos folgen!

Nachdem ein Woodoo-Priester das Tor zur Hölle geöffnet hat, erheben sich auf einer Insel die Toten und wandeln als Zombies unter den Lebenden. Jahre später betritt eine Gruppe von Abenteurern, darunter auch Jenny (Candice Daly), deren Eltern einst auf dieser Insel ums Leben kamen, das Eiland der lebenden Toten, um das Tor zur Hölle wieder zu verschließen und dem Horror, der dort herrscht ein Ende zu bereiten. Doch Ihr Vorhaben gestaltet sich schwieriger als gedacht, als sie von den Zombies angegriffen werden und einer nach dem anderen der Truppe ihnen zum Opfer fällt, um als eben solcher erneut aufzustehen und Candice' Vorhaben zu vereiteln... (Inhalt: Jan Hache / OFDb.de)

88 Films: "The Riffs III - Die Ratten von Manhattan" im November auf Blu-ray (UK)

88 Films veröffentlicht am 12. November 2018 Bruno Mattei & Claudio Fragassos "The Riffs III - Die Ratten von Manhattan" (Rats - Notte di terrore, 1984) mit Ottaviano Dell'Acqua, Geretta Geretta und Massimo Vanni in Großbritannien auf Blu-ray. Weitere Infos folgen!

Die Welt nach einem atomaren Krieg ist ein lebensfeindlicher Ort. Eine Gruppe motorisierter Überlebender streift durch die zerstörten Städte auf der Suche nach unverseuchter Nahrung und Wasser. In einem geheimen Labor unter einem einstigen Lokal werden sie fündig, doch haben sich an diesem Ort auch Ratten eingenistet. Und diese Nager haben nicht vor, die Vorräte mit den verzweifelten Menschen zu teilen, und beginnen, sie auf intelligente und höchst aggressive Art und Weise zu attackieren. Langsam aber sicher muss die Gruppe einsehen, dass sie gegen die Ratten keine Chance haben und dass in dieser neuen Welt die Menschen ihren Rang als dominante Spezies nicht länger behaupten können... die Ära der Ratten hat begonnen... (Inhalt: Jan Hache / OFDb.de)

Donau Film: "Leichen muss man feiern, wie sie fallen" im Dezember in HD

Donau Film veröffentlicht am 07. Dezember 2018 Sergio Corbuccis Giallo-Komödie "Leichen muss man feiern, wie sie fallen" (Giallo napoletano, 1979) mit Marcello Mastroianni, Ornella Muti und Michel Piccoli erstmals in Deutschland auf DVD und Blu-ray. Der Film soll in seiner ungeschnittenen Fassung erscheinen, weitere Infos folgen!

Caféhaus-Mandolinist Raffaele Capece, der zusammen mit seinem älteren Zocker-Vater lebt, lässt sich auf einen kuriosen Deal ein, um einen Schuldschein zurück zu erhalten, den sein Vater mit Raffaeles gefälschter Unterschrift versehen hat: Raffaele soll um fünf Uhr morgens unter dem Fenster eines Hotels eine bestimmte Melodie auf seiner Mandoline spielen. Eine geheimnisvolle Blondine, die ihm vorausfährt, zeigt ihm den Weg. Dort angekommen eröffnet ein dunkelhäutiger Mann das Feuer auf die Beiden aus seiner Schrotflinte, bevor er dann aus dem Fenster stürzt, die Flinte landet auf Raffaeles Kopf, der sich fortan in gewaltigen Schwierigkeiten befindet. Zwar sieht Comissario Voghera ein, dass Raffaele die Tat unmöglich begangen haben will, aber ganz nach neapolitanischer Art erzählt Raffaele dem Polizisten nur, was er nicht abstreiten kann, alles andere behält er für sich. Hin und hergerissen versucht er fortan, etwas über die Hintergründe der Tat zu erfahren, in seinem eigenen Interesse und für mannigfaltige Auftraggeber: den Dirigenten Victor Navarro, dessen Sekretär es war, der aus dem Fenster flog, für die schöne Lucia Navarro, der Schwiegertochter des Dirigenten, der wiederum nichts von deren Existenz weiß, da er seinen Sohn Walter schon ewig nicht mehr gesehen hat, und für den Gangster Gregoria Sella, der wiederum im Auftrag eines Unbekannten mächtig Druck macht, der erpresst wird, warum auch immer. Und auch die Todesfälle häufen sich weiter. (Inhalt: Gerald Kuklinski)