Luciano Tovoli zu Gast auf dem Cineways Filmfestival in Wolfsburg

Am 23. August, ab 17.30 Uhr, findet im Rahmen des 8. Cineways im phaeno Wolfsburg der Abend mit dem preisgekrönten Kameramann Luciano Tovoli mit anschließender Filmvorführung von "Suspiria" in der von Tovoli autorisierten Fassung statt. Danach kann man sämtliche Stars, darunter Kabir Bedi, Luciano Tovoli, Lindsay Wagner, Rinaldo Talamonti, Ron Williams und Marco Serafini, ab 22.00 Uhr auf der Aftershow-Party Bankettebene phaeno treffen und ganz ungezwungen mit ihnen in Kontakt treten. Das Programm an dem Abend gestaltet sich wie folgt:

 

17.30 Uhr: Roter Teppich und Einlass
19.00 Uhr: Ansprachen, Clips
19.30 Uhr: Einführung von Luciano Tovoli zu Suspiria und seine Zusammenarbeit mit Dario Argento sowie Verleihung des Lebenspreises
20.00 Uhr: Suspiria
22.00 Uhr: Aftershow-Party auf der Bankettebene

 

Für Speis und Trank wird gesorgt. Das Ticket kostet 35,00 EUR und ist vor Ort an der Kasse des phaeno oder unter www.cineways-filmfestival.de zu erhalten. Lasst Euch also die einmalige Gelegenheit nicht entgehen, die Stars zu kostenlosen Autogrammen und Fotos zu treffen und mit ihnen zwanglos in Kontakt zu treten. Es gibt keine Security, die für Abschirmung sorgt..

 

(Text: Cineways)

Giallo-Retrospektive und -Wochenende in Wien

Ende August startet die große Giallo-Retrospektive des Österreichischen Filmmuseums in Wien, die in dieser Form (über 40 Filme auf 35mm!) eine weltweite Pionierarbeit darstellt und bis Ende Oktober laufen wird. Für Auswärtige gibt es ein besonders interessantes verlängertes Schwerpunkt-Wochenende, das vom 04. bis 08. September 2019 ein verdichtetes Festival-artiges Programm mit besonderen Perlen und Raritäten präsentiert, unterstützt von Terza Visione. Hier gibt es die komplette Programmübersicht: KLICK!

Starpower auf dem Spencer/Hill-Festival im August 2019 in Lommatzsch

In drei Wochen geht es wieder los. Dann trifft sich die Spencer/Hill-Welt zum bereits 16. mal zum Spencer/Hill-Festival. Zum zweiten Mal findet das Spencerhill Fantreffen in diesem Jahr in der kleinen sächsischen Stadt Lommatzsch statt, der Heimatstadt von Terence Hills Mutter, in der der kleine Terence Hill zwei Jahre seiner frühen Kindheit verbracht hat. In diesem Jahr versammelt sich zu diesem Anlass die Crème de la Crème der Filmkomponisten aus dem Spencer/Hill-Universum. Mit dabei sind Guido e Maurizio De Angelis, Carmelo und Michelangelo La Bionda & D.D. Sound Original und Franco Micalizzi. Gemeinsam steuerten sie in den letzten fünf Jahrzehnten die Musik zu sage und schreibe 33 Bud Spencer und Terence Hill-Filmen bei, angefangen mit "Die rechte und die linke Hand des Teufels" (Micalizzi, 1970) über "Vier Fäuste für ein Halleluja" (De Angelis, 1971), "Zwei wie Pech und Schwefel" (De Angelis, 1974), "Zwei sind nicht zu bremsen" (De Angelis, 1978), "Zwei Asse trumpfen auf" (La Bionda, 1980), "Die Miami-Cops" (La Bionda, 1985) bis zum Titelsong von Terence Hills neuesten Film "Mein Name ist Somebody" (Micalizzi, 2017), um nur ein paar wenige Beispiele zu nennen. Wer sich also fast 50 Jahre Film- und Musikgeschichte nicht entgehen lassen möchte, hat am 30. und 31. August die vielleicht einmalige Gelegenheit die fünf Ausnahmekünstler an einem Ort zu erleben!

 

Und damit nicht genug: Die Filmkomponisten werden nicht die einzigen Stars an dem Wochenende auf dem Festival sein. Terence Hills Sohn Jess wird ebenfalls vor Ort sein und das Eis aus der italienischen Familien-Gelateria Girotti im Gepäck haben. Aus Bud Spencers Familie wird Buds Tochter Cristiana anwesend sein und ihr neues Buch "Mein Papa Bud" vorstellen und auch die beiden schon liebgewonnenen Stammgäste "Silberpappel" Riccardo Pizzuti und "Anulu" Sal Borgese werden natürlich wieder dabei sein, genauso wie die beiden Protagonisten aus "Sie nannten ihn Spencer" Jorgo und Marcus - Der Blinde und der Blonde. An Starpower übertrifft dieses Fantreffen alles bisher Dagewesene.

 

Für die Livemusik werden neben Guido und Maurizio De Angelis und La Bionda auch in diesem Jahr wieder die Spencer Hill Magic Band aus Ungarn und ihre italienischen Kollegen von der Dune Buggy Band sorgen. Daneben wird der Weltmeister der Kartentricks Jan Logemann die Fans verblüffen, es gibt einen Shuttle zum Terence Hill Museum, Spencer/Hill-Filme fast rund um die Uhr, ein Riesenrad, eine Flipperhalle mit fast 100 Flipperautomaten, unzählige Wettbewerbe und Gewinnspiele und natürlich viele leckere Speisen und Getränke und noch viel mehr gute Laune.

 

Tickets für das Festival können noch online bestellt werden. Es wird aber auch eine Tageskasse geben. Das Ticket für das ganze Wochenende gilt von Donnerstag bis Sonntag und kostet 69 Euro. Das Ticket nur für den Samstag kostet 59 Euro. Wir sehen uns dort! Hier gibt es die Tickets: https://shop.spencerhill-festival.de/Tickets

 

(Text: Spencer/Hill-Datenbank)

Jetzt drei Überraschungspakete gewinnen!

Im Laufe der Jahre hat sich einiges an Flyern, Postkarten, Programmheften & Co. doppelt und dreifach bei uns angesammelt. Bevor das alles in der Papiertonne landet, machen wir euch lieber eine Freude. Gewinnt drei dicke mit einigen Raritäten gespickte Überraschungspakete!

 

Gebt unserem Beitrag bei Facebook ein Like und kommentiert warum ausgerechnet ihr eines der Pakete bekommen sollt.

 

Teilnahmeschluss ist der 18. August 2019

Blue Underground: "Two Evil Eyes" im Oktober auf Blu-ray (US)

Blue Underground veröffentlicht am 29. Oktober 2019 Dario Argento & George A. Romeros "Two Evil Eyes" (Due occhi diabolici, 1990) mit Adrienne Barbeau, Harvey Keitel, Ramy Zada und Martin Balsam in den USA auf Blu-ray. Der Film bekommt eine Abtastung in 4K, mit dabei ist ebenfalls der Soundtrack von Pino Donaggio auf CD. Im Bonusmaterial finden sich u.a. ein neuer Audiokommentar von Troy Howarth sowie neue Interviews mit Ramy Zada, Madeleine Potter, Pino Donaggio, Franco Ferrini, Luigi Cozzi, Everett Burrell und Barbara Anderson neben weiterem Archivmaterial wieder.

 

Story 1: Jessica ist eine Frau, die es ohne Frage geschafft hat. Einst war sie nur eine gut aussehende Flugbegleiterin, doch heute ist sie die Frau eines schwerreichen Mannes. Zu seinem Bedauern ist Ernest aber nicht nur schwerreich, sondern auch schwerkrank. Sein Tod ist absehbar. Eigentlich hat der Sterbende nicht vor, Jessica sein Vermögen zu vererben, doch die habgierige Frau hat schon vorgesorgt und ihren Geliebten mit in das Haus der beiden gebracht. Der Liebhaber hat das Talent andere unter Hypnose zu setzten, was er natürlich bei Ernest anwendet, damit der die nötigen Papiere unterschreibt. Leider stirbt Ernest noch bevor die letzten Betrügereien abgeschlossen sind und da niemand von seinem Tod erfahren darf, beschließt das Liebespärchen den Verstorbenen in der, im Keller stehenden, Kühltruhe zu aufzubewahren. Das dies ein schrecklicher Fehler war, sollen die beiden bald erfahren…

Story 2: Rod ist professioneller Photograph und hat die Vorliebe, Opfer eines Verbrechens zu knipsen. Alles was übel zugerichtet ist kommt vor seine Linse, was sich nach und nach aber auf die Beziehung mit seiner Verlobten auswirkt. Er wird von Tag zu Tag gereizter und fühlt sich besonders von der Katze seiner Verlobten bedroht, die ihm immer wieder auf den Wecker geht. Er fühlt sich in die Ecke gedrängt und sieht keinen anderen Ausweg als das Tier zu töten. Da er die perverse Neigung hat, gerne übel zugerichtete Sachen zu fotografieren, tötet er die Katze nicht einfach so, sondern er quält sie vor seiner Kamera zu Tode. Dies scheint den offensichtlich verrückt gewordenen allerdings nicht zu reichen, denn kurz nach diesem Mord bringt er auch seine Verlobte um. Trotz das die beiden das Zeitliche gesegnet haben, war es nicht das letzte mal, dass sie Rod über den Weg laufen sollen… (Inhaltsangabe: Horror-Page)

Le Chat qui Fume: "Knife of Ice" erscheint Ende des Jahres auf Blu-ray (FR)

Das französische Label Le Chat qui Fume hat für Ende 2019 die Veröffentlichung von Umberto Lenzis "Knife of Ice" (Il coltello di ghiaccio, 1972) mit Carroll Baker, Alan Scott, Ida Galli und Eduardo Fajardo auf Blu-ray/DVD angekündigt. Weitere Infos folgen!

 

Martha Caldwell (Carroll Baker) war noch ein Teenager als ihre Eltern tödlich verunglückten. Seitdem hat sie kein Wort mehr gesprochen. Gegenwärtig lebt die stumme Frau bei ihrem Onkel in Spanien, wo sie sehnlichst auf die Ankunft ihrer Cousine Jenny (Ida Galli) wartet. Kaum ist ihre Cousine da, wird diese Opfer eines wahnsinnigen Triebtäters. Auch weitere Frauenmorde gehen auf das Konto des Mannes mit den seltsamen Augen, der offensichtlich ein Satansanbeter ist. Der Mann wird schnell gefasst und obwohl etliche Beweise erdrückend sind, muß Inspektor Duran (Franco Fantasia) aufgrund eines Hinweises von Dr. Laurent (Alan Scott) einsehen, daß der Mörder nur jemand aus dem Familienkreis sein kann. (Inhaltsangabe: Skyline / OFDb.de)

Pidax Film: "Wunder von Mailand" im Oktober auf Blu-ray

Nachdem Pidax Film Vittorio De Sicas Meisterwerk "Wunder von Mailand" (Miracolo a Milano, 1951) mit Emma Gramatica, Francesco Golisano, Paolo Stoppa, Guglielmo Barnabò und Brunella Bovo Ende 2015 zur deutschen DVD-Premiere verholfen hat, folgt nun am 11. Oktober 2019 das Blu-ray Upgrade. Neu dabei sind die drei Features "Timeless Cinema" - Eine Dokumentation über Vittorio de Sica, "Cesare Zavattini" - Eine Dokumentation über den Drehbuchautor des Films sowie "Gespräche über de Sica" und ein Kinotrailer.

 

Totò wird als Waisenkind in der Mailänder Vorstadt gefunden und von Signora Lolotta großgezogen. Nach ihrem Tod kommt der Junge ins Waisenhaus. Als er 18 Jahre alt ist, versucht der gutmütige, aber etwas naive Totò Arbeit zu finden, was ihm jedoch nicht gelingt. Bald landet er wieder am Stadtrand unter Obdachlosen und macht sich dort wegen seiner Liebenswürdigkeit und positiven Einstellung viele Freunde. Das Organisationstalent kämpft schließlich mit Hilfe der Bewohner und einer magischen Taube, die ihm seine verstorbene Adop- tivmutter schickt, erfolgreich gegen den Abriss des Viertels... (Inhaltsangabe: Pidax Film)

Arrow Video: "Geständnis einer Nonne" im Oktober auf Blu-ray (US)

Arrow Video veröffentlichen am 15. Oktober 2019 Giulio Berrutis "Geständnis einer Nonne" (Suor Omicidi, 1979) mit Anita Ekberg, Paola Morra, Alida Valli, Massimo Serato, Lou Castel und Joe Dallesandro in den USA (und Kanada) auf Blu-ray. Neben der obligatorischen 2K-Restauration vom Kamera-Negativ, finden sich im Bonusmaterial u.a. Audiokommentar von Adrian J. Smith und David Flint, ein Video-Essay von Kat Ellinger sowie neue Interview-Features mit Giulio Berruti, Mario Giacco und Ileana Fraia wieder. Das neue Artwork stammt von Daryl Joyce.

 

Schwester Gertrude wacht mit mütterlicher Güte als auch Strenge über eine diakonische Klinik. Niemand weiß das sie morphiumabhängig ist. Nur eine ihrer jungen Glaubensschwestern hegt insgeheim zärtliche Gefühle für sie und weiß von ihren Geheimnissen, auch der Hirnoperation die sie hinter sich hat. Gertrude wird von Wahnvorstellungen voller Tod und sexueller Obsession geplagt. Schließlich erträgt sie das Leben in ihrem kirchlichen Gefängnis nicht mehr und bricht heimlich aus dem Kloster aus, um sich in der nächstgelegenen Stadt den Männern hinzugeben und ihrer sexuellen Frustration Luft zu machen. Parallel dazu geschehen im Kloster sadistische Morde... (Inhaltsangabe: Christoph Draxtra)

X-Rated: "Der Tanz der Hexen" im September auf Blu-ray

X-Rated veröffentlicht am 05. September 2019 Alessandro Capones "Der Tanz der Hexen" (Streghe, 1989) mit Amy Adams, Pierre Agostino, Jeff Bankert und Ian Bannen weltweit erstmals auf Blu-ray. Es erscheinen drei Mediabooks, das 20-seitige Booklet „Witch Storys“ stammt von Martin Beine. Neben einem Audiokommentar von Dr. Kai Naumann, finden sich u.a. eine 42-minütige Doku „An Italian Witch in Florida“ mit Alessandro Capone, Roberto Girometti und Carlo Maria Cordio, ein "Hinter den Kulissen"-Feature sowie Filmmaterial vom Original Casting von „Witchstory“ im sehr umfangreichen Bonusmaterial wieder.

 

Wir schreiben das Jahr 1932. Sie war mit dem Satan im Bund, bis man ihrem grausamen Treiben ein Ende setzte und ihren Körper im lodernden Feuer verbrannte. Nur ihre kleine Tochter überlebte das Massaker. Allerdings stürzte sie sich in den Tod! 57 Jahre mied man den Ort des Geschehens, ein abseits gelegenes Haus. Die schreckliche Geschichte wurde scheinbar vergessen. Eine Gruppe junger Leute bezieht das leer stehende Haus, um dort einen unbeschwerten Urlaub zu verbringen. Doch der alte Fluch erfüllt sich und holt einen nach dem anderen ein! Welche Rolle spielt der alte Priester, der die Geschehnisse von damals miterlebte und immer noch in der Gegend wohnt? Eine alles entscheidende Nacht des Grauens bricht an! Kann sich der Fluch erfüllen oder kann er gebrochen werden? (Inhaltsangabe: X-Rated)

Cinestrange Extreme: "Play Motel" im September auf Blu-ray

Cinestrange Extreme veröffentlicht am 16. September 2019 Mario Gariazzos "Play Motel" (1979) mit Ray Lovelock, Anna Maria Rizzoli und Mario Cutini erstmals im deutschsprachigen Raumen auf Blu-ray & DVD. Es erscheinen fünf Mediabooks, mit dabei ist auch die komplette Hardcore-Fassung auf einer Bonus-DVD. Zusätzlich gibt es noch ein 19-minütiges Interview-Feature, das 20-seitige Booklet stammt von Leonhard Elias Lemke.

 

Als der Schauspieler Roberto und dessen Frau Patrizia eines Nachts im zwielichtigen Play Motel übernachten, finden sie mehr durch Zufall eine Leiche im Kofferraum ihres Wagens. Sie lassen das Auto wie sie es vorgefunden haben und informieren die Polizei. Bei deren Eintreffen ist die Verwunderung groß, als man feststellt, dass von der Leiche jede Spur fehlt. Kurz darauf taucht sie jedoch an einem anderen Ort wieder auf und wird als Ehefrau eines hochrangigen Mitglieds der Oberschicht identifiziert. Die beiden Zeugen möchten der Sache auf den Grund gehen und der Polizei bei der Lösung des Falls helfen. Denn man kommt einem Erpresser-Ring auf die Spur, der kompromittierende Fotos von den vielen prominenten Gästen des Play Motel aufnimmt... und es geschehen weitere Morde. (Inhaltsangabe: Cinestrange Extreme)

In Memoriam... George Hilton

Völlig unerwartet ist am 28. Juli 2019 eines der beliebtesten Gesichter des italienischen Genrekinos von uns gegangen. George Hilton verstarb im Alter von 85 Jahren.

 

Anfang der 60er Jahre verschlug es den gebürtigen Uruguayer Jorge Hill Acosta y Lara nach Italien, wo er bis Ende der 80er Jahre als George Hilton in über 50 Filmen zu sehen war.

 

Schnell avancierte der charmante und hübsche junge Mann zu einem absoluten Star des Italowestern, u.a. ist er in Lucio Fulcis "Django - Sein Gesangbuch war der Colt" (Le colt cantarono la morte e fu... tempo di massacro, 1966) an der Seite von Franco Nero,  Enzo G. Castellaris "Leg ihn um, Django" (Vado... l'ammazzo e torno, 1967) mit Edd Byrnes und Gilbert Roland sowie Giorgio Capitanis "Das Gold von Sam Cooper" (Ognuno per sé, 1968) neben Van Heflin, Gilbert Roland und Klaus Kinski zu sehen. Unvergessen sind natürlich auch seine Auftritte als Halleluja und Tresette in mehreren, wenn auch teilweise etwas zu ulkigen, Westernkomödien.

 

Zusammen mit Regisseur Sergio Martino und der mit ihm perfekt harmonierenden Edwige Fenech entstanden Anfang der 70er Jahre wundervolle Beiträge im Genre des italienischen Thrillers. "Der Killer von Wien" (Lo strano vizio della signora Wardh, 1971) und "Die Farben der Nacht" (Tutti i colori del buio, 1972) zählen zurecht zu Vorzeigewerken des Giallo. Gleiches gilt für "Der Schwanz des Skorpions" (La coda dello scorpione, 1971) welcher ebenfalls unter Martino entstand sowie Giuliano Carnimeos "Das Geheimnis der blutigen Lilie" (Perché quelle strane gocce di sangue sul corpo di Jennifer?, 1972) erneut mit Edwige Fenech. Den zwielichtigen Lover und Sunnyboy miemen, das konnte er.

 

Ende der 70er bis zum Ende seiner großen Leinwandkarriere in den 80ern wurde es dann auch nochmal etwas bunter, so ist er u.a. in Michele Massimo Tarantinis "Taxi Girl" (1977) mit wem sonst als Edwige Fenech, Roberto Bianchi Monteros "The Secret Nights of Lucrezia Borgia" (Le notti segrete di Lucrezia Borgia, 1982) mit Sirpa Lane, Ruggero Deodatos "Atlantis Inferno" (I predatori di Atlantide, 1983) als Professor Peter Saunders sowie Lamberto Bavas TV-Horror "Dinner with the Vampire" (A cena col vampiro, 1988) zu sehen.

 

Möge er in Frieden ruhen!

TERZA VISIONE - 6. Festival des italienischen Genrefilms

Die 6. Ausgabe von TERZA VISIONE findet von Donnerstag, dem 25. bis Sonntag dem 28. Juli 2019 im Kino des DFF - Deutsches Filminstitut & Filmmuseum in Frankfurt am Main statt. Das komplette Programm und Online-VKK für Einzelkarten gibt es hier: KLICK!

Dauerkarten: 75 Euro (60 Euro ermäßigt für Studierende oder verspätet Anreisende ab Freitag 20 Uhr) Dauerkarten sind nicht im Online-VVK erhältlich und an der Kinokasse aus organisatorischen Gründen auch erst am ersten Festivaltag (25.7.) ab 12 Uhr mittags, daher bitte per E-Mail reservieren unter: terza-visione(at)gmx.de

Über das Festival: Klassiker und Entdeckungen des italienischen Genrekinos der 1950er bis 80er Jahre sind in einem kompakten Streifzug durch diverse Genres zu sehen - insgesamt werden diesmal 15 Filme in vier Tagen präsentiert, alle in raren 35mm-Kopien, mehrheitlich als wertvolle importierte Unikate in der Originalsprache mit dt. oder engl. Untertiteln (fünf Filme werden eigens für das Festival erstmals untertitelt).

Filmjuwelen: "Der Bucklige von Rom" in 2020 auf Blu-ray

Filmjuwelen veröffentlicht am 09. April 2020 Carlo Lizzanis "Der Bucklige von Rom" (Il gobbo, 1960) mit Gérard Blain, Anna Maria Ferrero, Bernard Blier, Ivo Garrani, Pier Paolo Pasolini, Nino Castelnuovo und Enzo Cerusico auf DVD & Blu-ray. Weitere Infos sind noch nicht bekannt.

 

Der bucklige Widerstandskämpfer Alvaro Cosenza lehrt Faschisten und Nazis das Fürchten. Er ist skrupellos, schnell mit der Waffe und vergewaltigt Ninetta, die Tochter eines Erzfeindes, den er schließlich sogar erschießt. Alvaro und Ninetta kommen aber nicht voneinander los, auch nicht, als sie zur Prostituierten wird. Mit dem Einmarsch der Amerikaner ist Alvaros Kampfgeist jedoch nicht gebrochen. Er hat sich an die Waffe gewöhnt und wird zum Gangster, dem die Polizei auf den Fersen ist... (Inhaltsangabe: Filmjuwelen)

Arrow Video: "The Child - Die Stadt wird zum Alptraum" im September in HD (US)

Arrow Video veröffentlicht am 17. September 2019 Aldo Lados "The Child - Die Stadt wird zum Alptraum" (Chi l'ha vista morire?, 1972) mit George Lazenby, Anita Strindberg, Peter Chatel und Adolfo Celi in den USA auf Blu-ray. Die neue 2K-Restauration der italienischen Langfassung stammt vom 35mm Kamera-Negativ. Wie von Arrow gewohnt gibt es jede menge Bonusmaterial, u.a. einen Audiokommentar von Travis Crawford und neue Interview-Features mit Aldo Lado, Nicoletta Elmi und Francesco Barilli. Das neue Artwork stammt von Haunt Love, für den deutschsprachigen Raum hat Koch Films bereits eine Blu-ray Veröffentlichung in Aussicht gestellt.

 

Ein rothaariges Mädchen wird in Frankreich ermordet. Sein Kindermädchen kommt gerade noch rechtzeitig, um einer schwarz gekleideten Gestalt mit Trauerflor vor dem Gesicht am Tatort zu begegnen. Das Verbrechen wird nie aufgeklärt, die Akte geschlossen. Ein paar Jahre später. Franco freut sich über den Besuch seiner Tochter Roberta (ebenfalls rothaarig), die mit ihrer Mutter Elizabeth in London lebt. Er hat sich in Venedig als Künstler niedergelassen und in gewissen Kreisen auch etabliert. Leider währt die Wiedersehensfreude nur kurz – Roberta verschwindet (währenddessen er sich mit einer Geliebten vergnügt) spurlos. Auch in ihrer Nähe wurde eine ominöse, schwarz gewandete Person gesehen. Am nächsten Morgen treibt Robertas Leiche im Canal Grande. Elizabeth und George kommen sich durch die gemeinsame Trauer wieder näher, aber George kann nicht loslassen und sucht unablässig nach dem Mörder seiner Tochter... (Inhaltsangabe: Mauritia Mayer)