Suchen

4 Dollars of Revenge

Italien | Spanien, 1966

Originaltitel:

Cuatro dólares de venganza

Alternativtitel:

4 dólares de venganza (ARG)

4 Dólares de Vingança para Ringo (BRA)

4 dollar för hämnden (SWE)

4 dollari di vendetta (ITA)

4 dollars de vengeance (FRA)

Blodplettede dollars (DNK)

Four Dollars for Vengeance (USA)

Inhalt

Roy Dexter und Barry Haller sind zwei vorbildliche Yankees, denen man eine glorreiche Zukunft bei der Unionsarmee prognostiziert. Neben ihren erfolgreich geschlagenen Schlachten, liefern sich die beiden leuchtenden Sterne des Nordens einen Wettstreit um die Gunst der bezaubernden Mercédès Spencer. Da nur einer das Herz der gemeinsam Angebeteten für sich gewinnen kann, bitten die beiden Männer Mercedes um ihre Entscheidung. Ihre Wahl fällt auf Roy Dexter.

 

Kurze Zeit später muss Dexter das Fort verlassen, um einen Goldtransport zu eskortieren. Dieser wird von Mexikanern angegriffen. Einzig Dexter kommt mit dem Leben davon. Nach seiner Rückkehr ins Fort stürzt sich der Offizier flink auf die Hochzeitsvorbereitungen. Doch die Euphorie währt nur kurz, denn Roy wird des Verrats angeklagt und zum Ausschluss aus der Armee wie zur Zwangarbeit in einem Steinbruch verurteilt. Doch dem zu Unrecht Inhaftierten gelingt die Flucht. Wird es Roy gelingen, den wahren Schuldigen ausfindig zu machen, um die Schandflecken, die seine Ehre besudeln, zu beseitigen?

Review

CUATRO DOLARES DE VENGANZA ist die erste alleinverantwortliche Regiearbeit von Jaime Jesús Balcázar. Die zuvor entstandenen Western OKLAHOMA JOHN und VERGELTUNG IN CATANO sind inszenatorische Gemeinschaftsarbeiten mit Roberto Bianchi Montero respektive Mark Stevens. Bei CUATRO DOLARES DE VENGANZA orientierten sich Regisseur und Drehbuchautoren grob an den Roman „Der Graf von Monte Christo“ und verlegten die Geschichte des Edmond Dantès in den längst nicht mehr so wilden Westen. Um die Inspiration zusätzlich zu betonen, erhält das von Roy Dexter und Barry Haller wie das (bei Alexandre Dumas) von Edmond Dantès und Danglars begehrte love-interest den Vornamen Mercédès.

 

Der Neid, der sich um Edmond Dantès herum aufgeladen hat und den er nicht registriert, erhält in CUATRO DOLARES DE VENGANZA eine dito bedeutende Rolle. Roy Dexter ist seinem Freund Barry Haller nämlich immer ein, zwei Schritte voraus. Demgemäß kommt er in der Armee stets weiter nach oben. Nebstdem hat sich seine Herzensdame, Mercédès Spencer, für ihn und gegen Barry Haller entschieden.

 

Jene Männerfreundschaft als auch das beidseitige Interesse an Mercédès werden uns früh vorgestellt respektive früh thematisiert, sodass die Exposition dito früh abgeschlossen ist. Es schließt sich das übliche Schema an. Der Konfliktaufbau, das plötzliche Umschlagen vom Glück ins Unglück, die sich anschließenden Retardierungen, die das Tempo der Handlung vorantreiben - wie man es auch aus der Dumasschen Vorlage kennt. CUATRO DOLARES DE VENGANZA macht es folgendermaßen: Nach dem Überfall auf einen Goldtransport wird Roy Dexter als einziger Überlebender des Verrats bezichtigt. Es folgt die dubiose Beweisführung, die Verurteilung, die Zwangsarbeit. Der Versuch Dexter zu töten, die Flucht. Der Weg zu den Goldräubern. Das Einschleusen in die Bande. Die Suche nach dem wahren Schuldigen und die damit verbundene Rache.

 

Alexandre Dumas´ Monte Christo-Stoff lässt sich problemlos überall und in jeder Zeit einsetzen. Er ist an keinen Kontinent, an keine Epoche, an keinen bestimmten Hintergrund gebunden. Ob Western oder Eastern. Vor, während oder nach dem Sezessionskrieg. Ob Edo-Zeit oder Sengoku-Zeit. Die Geschichte des Edmond Dantès kann überall spielen. In solchen Verfilmungen treten jedoch die Actionmomente gemeinhin weit zurück, um der Melodramatik Platz zu verschaffen. CUATRO DOLARES DE VENGANZA gesteht dem Melodramatischen ebenso einen ausreichenden Spielraum zu und zwar ohne Gefahr zu laufen, dabei pathetisch zu wirken. Es geht zwar generell um die Konflikte zwischen Menschen, aber in erster Linie geht es dem Helden darum, seine Ehre wiederherzustellen. Warum schreibe ich Held und nicht Antiheld? Weil Roy Dexter ein erfolgreicher Offizier ist. Ein Mann mit Idealen, ergo kein Mann, der sich mittels Schwindel und Gewaltandrohung finanziell bereichern will. Was Roy Dexter anpackt, wird zu Gold. Ihm steht eine blendende Zukunft bevor. Ein erfolgreicher Offizier, der dito viel Erfolg beim weiblichen Geschlecht verzeichnet - was den Neidern mehr schlecht als recht ist. Viele Hollywood-Verfilmungen haben sich übrigens primär an den Charakter Edmond Dantès gehalten und ließen die weiteren im Roman fixierten Charaktere wie Figuren als auch das dumassche Sujet außer Acht.

 

Außer Acht lassen Jaime Jesús Balcázar und sein Team allerdings nicht die üblichen Bestrafungen der Bösewichte. So segeln während des Überfalls auf den Goldtransport zahlreiche Desperados von den Kugeln der Yankees getroffen von den Felsvorsprüngen herab in die Tiefe. Es scheint benahe so, als würde Balcázar den allegorischen Absturz in die Hölle jedem auch noch so begriffsstutzigen Deppen vermitteln wollen, auf das dieser eines seiner spärlichen Aha-Erlebnisse genießen kann. Ich habe in einem Italo-Western selten so derart eindeutige Bildkompositionen begutachtet.

 

Zudem habe ich selten Degenkämpfe in einem Italo-Western gesehen. CUATRO DOLARES DE VENGANZA hat diesen jedoch in petto und liefert Konnotation wie Hommage an (Na, an wen wohl?) Alexandre Dumas. Ausgefochten von den feschen Karrieretypen Barry Haller (Angelo Infanti) und Roy Dexter (Robert Woods). Das soll freilich nicht bedeuten, dass der Film von Hackfressen befreit ist, denn José Manuel Martín liegt als Manuel de Losa stets auf der Lauer, um die Lüfte mit frischen Asiflair zu bereichern.

 

 

Fazit: CUATRO DOLARES DE VENGANZA reflektiert eine Geschichte über Niedertracht, Intrigen und Rache und orientiert sich dabei an das Schicksal des Edmond Dantès. Was in Erinnerung bleibt, ist ein durch und durch solider Western, der einen sauberen Helden zum kaltblütigen Rächer und wieder zurück zum sauberen Helden transformieren lässt. Kurzweilig - wenn auch absehbar - konstruiert und ordentlich fotografiert.

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.