Suchen

Mannequin Records: "Zombies unter Kannibalen" auf Vinyl

In Kürze erscheint bei Mannequin Records der Nico Fidenco Soundtrack zu Marino Girolamis "Zombies unter Kannibalen" (Zombi Holocaust, 1980) mit Ian McCulloch, Alexandra Delli Colli, Sherry Buchanan und Donald O'Brien auf Vinyl. Die auf 300 Exemplare colorierte Platte enthält auf der B-Seite einige Remixe des Mannequin Records Chefs Alessandro Adriani, auf der A-Seite eine Auswahl an Originial-Musikstücken aus dem Soundtrack.

Schockierende Vorfälle in einem New Yorker Krankenhaus führen den FBI-Agenten Chandler mit einem Kollegen und die Anthropologin Ridgeway zu der abgelegenen Insel Kito im Südpazifik, wo sie sich Hilfe bei der Aufklärung der Vorfälle in New York von Dr. O'Brian erhoffen. Was sie nicht ahnen ist, das O'Brian ominöse Menschenexperimente durchführt und somit Zombie ähnliche Kreaturen erschafft. Diese retten Chandler und Ridgeway vor den Kannibalen, die sich auf Kito tummeln, aber die sind nur der Anfang von einem grausam blutigen Horrortrip... (Inhalt: OFDb.de)

Koch Media: "Was?" im Dezember auf Blu-ray und DVD

Im Dezember 2015 veröffentlicht Koch Media Roman Polanskis "Was?" (Che?, 1972) mit Marcello Mastroianni, Sydne Rome, Hugh Griffith und Dieter Hallervorden auf Blu-ray und DVD.

Die junge Amerikanerin Nancy reist per Anhalter durch Europa. Vor den Handgreiflichkeiten einiger Papagalli flüchtet sie in eine italienische Villa am Meer, die einem ebenso alten wie schwerreichen Sonderling gehört. Die luxuriösen Räume werden von einer Schar exzentrischer Nichtstuer bevölkert, die lediglich noch von ausgefallenen Sex-Spielen motiviert werden können. Der ehemalige Zuhälter Alex zum Beispiel streift sich ein Tigerfell über und läßt seine Partnerin die Peitsche schwingen. Bereitwillig, aber ziemlich unbeteiligt, läßt Nancy alle Verrücktheiten über sich ergehen... (Inhalt: OFDb.de)

Colosseo Film: "Das Versteck" im November auf DVD

Am 13. November 2015 erscheint Narciso Ibáñez Serradors wunderschöner Horror-Thriller "Das Versteck" (La residencia, 1969) mit Lilli Palmer und Cristina Galbó, mit dem Titelzusatz "Angst und Mord im Mädcheninternat", von Colosseo Film auf DVD. Der Film erscheint im Schuber, das Amaray bekommt ein Wendecover. Als Extras mit dabei sind der Original-Kinotrailer und eine Bildergalerie.

Die etwas schüchterne Waise Theresa (Cristina Galbo) wird Anfang des 20. Jahrhunderts von ihrem Vormund auf ein streng geführtes, von der Aussenwelt abgeschottetes Mädcheninternat in Südfrankreich geschickt. Dort spielen sich unter der Oberfläche perfekter Disziplin die von der eisernen Leiterin Madame Fourneau (Lilli Palmer) überwacht wird, nicht nur brutale Machtspiele unter den Mädchen, sondern auch mysteriöse, unheimliche Vorgänge ab. Schülerinnen verschwinden unerwartet, um am nächsten Tag mit fadenscheinigen Erklärungen entschuldigt zu werden und des Nachts erwachen die endlosen Hallen und Flure des finsteren Herrenhauses zum Leben... (Inhalt: OFDb.de)

Subkultur Entertainment: "Die Brut des Bösen" in 2016

Sensationelle Neuigkeiten kennen keine Ländergrenzen: Subkultur Entertainment bringt in 2016 Christian Anders und Antonio Tarruellas "Die Brut des Bösen" (1979) mit Christian Anders, Maribel Martín, Dunja Rajter und Deep Roy im Rahmen der Edition Deutsche Vita!

Filmjuwelen: "Lotosblüten für Miss Quon" und "Nur tote Zeugen schweigen" in 2016

Am 5. Februar 2016 veröffentlicht Filmjuwelen Jürgen Rolands "Lotosblüten für Miss Quon" (1967) mit Lang Jeffries, Francesca Tu und Werner Peters, sowie Eugenio Martíns "Nur tote Zeugen schweigen (Ipnosi, 1962) mit Jean Sorel, Götz George und Heinz Drache auf DVD.

Der US-Amerikaner Mark Jason ist in Südostasien gestrandet und arbeitet dort als Lehrer. Eines Tages findet er in seinem Apartment Diamanten im Wert von mehreren Millionen Dollar. Rasch erliegt Jason der Versuchung, den vom Vormieter hier gebunkerten Edelsteinschatz nicht etwa bei der Polizei abzugeben sondern für sich zu behalten. Als sein asiatischer Bediensteter, der Zeuge bei Jasons Fund wurde, ermordet aufgefunden wird, gerät der Lehrer in den Verdacht, ihn beseitigt zu haben. Nun hat Jason doch die örtliche Polizei am Hals, und er muss fliehen. Begleitet wird der Amerikaner von seiner asiatischen Freundin, Nhan Lee Quon. (Inhalt: Wikipedia)

Georg von Cramer, Hypnotiseur in einem Varieté-Theater, ist ermordet worden. Der Blumenbote Chris Kronberger gilt bald schon als Hauptverdächtiger. Um die Wahrheit ans Licht zu bringen und seinen eigenen Hals aus der Schlinge zu ziehen, taucht Chris unter und ermittelt auf eigene Faust. (Inhalt: Moviepilot)

Neues Label "Forgotten Film Entertainment" geht an den Start

Ein neues Label, "das sich dem Erhalt alter Filmperlen verschrieben hat..." ist heute Nachmittag an die Öffentlichkeit getreten.

"Dabei ist der Name - Forgotten Film Entertainment - Programm. Im Mittelpunkt steht nicht die x-te Neuauflage bekannter Titel, sondern die Veröffentlichung fast vergessener oder bislang völlig unterbewerteter Schätze des Films. Wir tauchen dazu für euch in die Tiefen staubiger Archive, um auf Zelluloid verbanntes Gold wieder dort hinzubringen, wo es hingehört – zu euch, ins Bewusstsein der Liebhaber wunderbarer Filmschätze vergangener Dekaden. Auch wenn viele dieser Filme kaum mehr bekannt sind, hoffen wir, dass ihr diesen Schätzen dennoch eine Chance gebt. Wir sind überzeugt, dass ihr es nicht bereuen werdet!", so das Label in der offiziellen Bekanntmachung.

Wir sind sehr gespannt und freuen uns auch auf möglicherweise kommende Filmhighlights aus Bella Italia.

Labelforum bei Dirty Pictures
Facebook

Mario Caiano stirbt im Alter von 82 Jahren

Nach Informationen von Freak-O-Rama ist der Regisseur Mario Caiano bereits am vergangenen Wochenende im Alter von 82 Jahren von uns gegangen. Caiano war ein ausgezeichneter Handwerker der stets solide Genrekost geliefert hat, zu seinen herausragenden Arbeiten zählen u.a. der Gothic-Horror "Nightmare Castle" (Amanti d'oltretomba, 1965) mit Barbara Steele und der Giallo "Eye in the Labyrinth" (L'occhio nel labirinto, 1972) mit Rosemary Dexter, Adolfo Celi, Alida Valli, Horst Frank und Sybil Danning. Dazu gesellen sich eine ganze Reihe von überdurchschnittlichen Italowestern und Polizieschi wie "Der letzte Zug nach Durango" (Un treno per Durango, 1968) mit Anthony Steffen, Mark Damon und Enrico Maria Salerno, "Django spricht das Nachtgebet" (Il suo nome gridava vendetta, 1968) ebenfalls mit Anthony Steffen, William Berger und Ida Galli, sowie "Die letzte Rechnung schreibt der Tod" (Milano violenta, 1976) mit Claudio Cassinelli und "Die Killer-Meute" (Napoli spara!, 1977) mit Leonard Mann und Henry Silva. Sein filmisches Schaffen bleibt unvergessen. Möge er in Frieden ruhen!

RBB zeigt heute Abend "Die wahre Geschichte des Frank Mannata"

Der RBB zeigt heute Abend, um 23:10 Uhr, Javier Setós "Die wahre Geschichte des Frank Mannata" (La vera storia di Frank Mannata, 1969) mit Jeffrey Hunter und Margaret Lee.

Chicago, in den 1920er Jahren. Das staatliche Alkoholverbot verbannt Schnaps, Wein und Bier zwar aus den öffentlichen Schankräumen, die illegalen Geschäfte mit dem Fusel florieren dafür umso besser. Verschiedene Mafiaclans haben nicht nur den Alkoholhandel unter Kontrolle, sondern scheinbar auch die ganze Stadt. Von dieser Situation will auch Francesco 'Frank' Mannata profitieren. Gerade erst aus Sizilien eingetroffen, ist ihm jedes Mittel recht, um sich im "Land der unbegrenzten Möglichkeiten" seinen Traum von Macht und Reichtum zu erfüllen. (Inhalt: RBB)

Der Dank für den Tipp gilt den Film Maniax!

New Vision Films: "Tenebrae" im November auf Blu-ray & DVD

New Vision Films bringt am 6. November 2015 Dario Argentos "Tenebrae - Ein Film wie ein Axthieb" (Tenebre, 1982) mit Anthony Franciosa, John Steiner, Lara Wendel, John Saxon, Daria Nicolodi und Giuliano Gemma auf DVD & Blu-ray in die Kaufhäuser. Leider vermutlich wieder gekürzt.

Der amerikanische Bestsellerautor Peter Neal kommt nach Rom um sein neuestes Buch Tenebre zu promoten. Noch während seiner Ankunft wird in Rom eine junge Ladendiebin, die sein Buch geklaut hatte, bestialisch ermordet - auf eine Weise, wie sie im Buch beschrieben ist: in ihren Mund steckt der Mörder Seiten aus dem Buch. Kurz darauf erhält Neal Drohbriefe, die mit Zitaten aus seinem Buch versehen sind. Damit nicht genug, schlägt der Mörder ein weiteres Mal zu. Diesmal sind die Opfer zwei Lesben. Auch an diesem Tatort werden Seiten aus Tenebre gefunden. Als der Killer auch noch die Freundin von Neal's Assistentin Gianni ermordet, beschliessen beide selbst den Täter zu suchen. Alle Indizien deuten auf den Fernsehmoderator Bruni. Doch noch während die beiden ihn in seinem Haus beobachten, wird Bruni mit einer Axt erschlagen. in seinem Haus findet die Polizei Hinweise, daß er für die ersten Morde verantwortlich war. Doch wer hat dann Bruni ermordet? Und wieso geht das Morden nach Brunis Tod noch weiter? (Inhalt: OFDb.de)

X-Rated: Fünf kleine Blu-ray Hartboxen im Oktober













Am 1. Oktober 2015 erscheinen von X-Rated folgende Filme jetzt auch in kleinen Blu-ray Hartboxen:

"Die Nacht der blanken Messer" (Nude per l'assassino, 1975)
"Blutige Schatten" (Solamente nero, 1978)
"Der Satan ohne Gesicht" (La bambola di Satana, 1969)
"Body Puzzle" (1992)
"Spasmo" (1974)

arte "Trash - Superstarke Frauen" zeigt "Vier Fliegen auf grauem Samt"

Von Ende Oktober bis Mitte November 2015 präsentiert ARTE den Themenschwerpunkt "TRASH - SUPERSTARKE FRAUEN". Neben zahlreichen Genre-Klassikern wird auch erstmals die Dokumentation "CINEMA PERVERSO - Die wunderbare und kaputte Welt des Bahnhofskinos" ausgestrahlt, die später dann auch noch auf DVD erscheinen soll. Der Inhaltsbeschreibung nach, dürfte dies wohl eine sehr unterhaltsame Reise in die gute, alte Zeit der Bahnhofskinos werden.

Am 29. Oktober läuft im Rahmen der Reihe dann Dario Argentos "Vier Fliegen auf grauem Samt" (4 mosche di velluto grigio, 1971) mit Michael Brandon, Mimsy Farmer, Jean-Pierre Marielle und Bud Spencer.

Nachdem der junge Roberto versehentlich einen Mann tötet, von dem er sich verfolgt fühlte, macht ihm ein Unbekannter das Leben zur Hölle. Weitere Morde geschehen und Roberto gerät immer mehr ins Fadenkreuz der Ermittler. Wer steckt hinter den mysteriösen Vorgängen? (Inhalt: OFDb.de)

 

MDR zeigt heute Nacht "Jeder Dieb braucht ein Alibi"

Der MDR zeigt heute Nacht, um 05:45 Uhr, Lucio Fulcis "Jeder Dieb braucht ein Alibi" (I ladri, 1959) mit Totò und Giovanna Ralli.

Zu beneiden ist die junge, hübsche Schneiderin Maddalena (Giovanna Ralli) nicht: Sie ist arm dran und das nicht nur im Wortsinn. Sie hat mit dem kleinen Ganoven Vincenzo (Giacomo Furia) quasi den Schwager und den Onkel mitgeheiratet. Doch sie will ihrem Dasein eine Wende geben. Die Begegnung mit Joe (Armando Calvo), genannt "der Americano", kommt ihr da gerade recht. Joe, wegen krimineller Aktivitäten aus den USA in seine italienische Heimat abgeschoben, soll ihr bei einem pfiffigen Coup in der Silvesternacht behilflich sein. Beide ahnen nicht, dass der redselige, aber nicht unerfahrene Kommissar Di Sapio (Totò) von der neapolitanischen Präfektur nur darauf wartet, dass der Heimkehrer Joe ein neues Ding drehen will. (Inhalt: MDR)

BTF / GDM: Neue Soundtrack-LPs im Oktober

Bei BTF / GDM erscheinen am 2. Oktober 2015 gleich vier Soundtracks auf Vinyl: Piero Piccionis OST zu Alberto Sordis "Amore mio aiutami" (1969) mit Alberto Sordi und Monica Vitti, die beiden Ennio Morricone Kompositionen zu Manfred R. Köhlers "Agent 505 - Todesfalle Beirut" (1966) mit Frederick Stafford und Giulio Petronis "Providenza - Mausefalle für zwei schräge Vögel" (La vita, a volte, è molto dura, vero Provvidenza?, 1972) mit Tomas Milian, sowie Armando Trovajolis Musik zu Garinei e Giovanninis Theaterstück "Ciao Rudy" (1966) mit Marcello Mastroianni.

Contempo: Neue Soundtrack-LPs im Oktober

Am 2. Oktober 2015 erscheinen bei Contempo die Soundtracks von Armando Trovajoli zu Anton Giulio Majanos "Seddok - Der Wüger mit den Teufelskrallen" (Seddok, l'erede di Satana, 1960) mit Alberto Lupo, Aldo Pigas Musik zu Roberto Mauris "Die Rache des Vampirs" (La strage dei vampiri, 1964) mit Walter Brandi und Riz Ortolanis zauberhafte Klänge zu Antonio Margheritis "Castle of Blood" (Danza macabra, 1964) mit Barbara Steele auf Vinyl.