DELIRIA ÖVER KÖLN - 9. öffentliches Forentreffen

Das diesjährige und mittlerweile 9. öffentliche Forentreffen von Deliria-Italiano findet am 12. und 13. Oktober 2018 in Köln statt. Gezeigt wird wie jedes Jahr ein Kessel Buntes aus dem großen Repertoire des italienischen Genrekinos.

"Zeig mir wie man's macht" (El periscopio, 1979)
"Das Leichenhaus der lebenden Toten" (Non si deve profanare il sonno dei mort, 1974)
"Für ein paar Besucher mehr..." Italo-Überraschungs-Western
"Thunder" (1983)

Deliria över Köln - 9. öffentliches Forentreffen
12.-13.10.2018
Lichtspiele Kalk
Kalk-Mülheimer Str. 130-132, 51103 Köln

Arrow Video: "The Sartana Collection" im Juni auf Blu-ray (UK)

Arrow Video macht einmal mehr das Unmögliche möglich und bringt in Großbritannien und den USA eine limitierte Blu-ray Collection mit allen fünf (originalen) Sartana-Filmen. Es handelt sich bei diesen um Gianfranco Parolinis "Sartana - Bete um deinen Tod" (Se incontri Sartana prega per la tua morte, 1968) mit Gianni Garko, William Berger, Sydney Chaplin, welcher kürzlich bei uns in Deutschland von Colosseo Film auf Blu-ray erschienen ist, sowie den von Giuliano Carnimeo inszenierten "Sartana - Töten war sein täglich Brot" (Sono Sartana, il vostro becchino, 1969) mit Gianni Garko, Frank Wolff und Ettore Manni, "Sartana - Noch warm und schon Sand drauf" (Buon funerale amigos!... paga Sartana, 1970) mit Gianni Garko, Antonio Vilar und Daniela Giordano, "Sartana kommt" (Una nuvola di polvere... un grido di morte... arriva Sartana, 1970) mit Gianni Garko, Nieves Navarro, Massimo Serato und Piero Lulli sowie "Django - Schieß mir das Lied vom Sterben" (C'è Sartana... vendi la pistola e comprati la bara!, 1970) aka "Django und Sabata - Wie blutige Geier" mit George Hilton, Charles Southwood und Erika Blanc.

Alle Filme erhalten neue 2K-Restaurationen und Tonnenweise Bonusmaterial, u.a. Interviews mit Gianfranco Parolini, Sal Borgese, Ernesto Gastaldi, Gianni Garko, Erika Blanc, Giuliano Carnimeo und George Hilton sowie Audiokommentare von Mike Siegel, Courtney Joyner und Henry Parke. Das Booklet enthält Texte von Roberto Curti und Howard Hughes.

Black House Films: "The Bloodsucker Leads the Dance" im Juni auf Blu-ray (UK)

Black House Films veröffentlicht am 05. Juni 2018 Alfredo Rizzos "The Bloodsucker Leads the Dance" (La sanguisuga conduce la danza, 1975) mit Femi Benussi, Giacomo Rossi Stuart, Krista Nell, Patrizia Webley und Luciano Pigozzi in Großbritannien auf Blu-ray.

England, frühes 20. Jh.: Ein vermögender Adliger, Graf Richard Marnack (Giacomo Rossi Stuart), besucht eine Schauspielerinnen-Truppe nach Saisonende und bietet ihnen an, sie auf sein Schloss mitzunehmen. Dabei geht es ihm vor allem um Evelyn (Patrizia Webley), die seiner verschwundenen Frau zum Verwechseln ähnlich sieht. Der Dienerin Sibyl (Femi Benussi) passt die sich anbahnende Liebesbeziehung zwischen dem Grafen und Evelyn sichtlich nicht. Eines Morgens wird eine Schauspielerin, die Nymphomanin Cora (Krista Nell), enthauptet aufgefunden... (Inhalt: Adalmar / OFDb.de)

Frizzi 2 Fulci LIVE in Hamburg 2019

Nach einem äußerst gelungenen und erfolgreichen Abend mit Claudio Simonetti's Goblin vergangene Woche im Gruenspan in Hamburg, kommt am 18. April 2019 das nächste Highlight auf uns zu: Fabio Frizzi präsentiert seine Frizzi 2 Fulci Show in der Markthalle der Hansestadt. Tickets gibt es u.a. bei Eventim.

"Die Geisterstadt der Zombies". So manch einer wird sofort eine bestimmte Musiksequenz mit einem hypnotischen Chorus im Kopf haben, sobald er den vorangegangenen Filmtitel liest: "Dove sorge creatura?". Fabio Frizzi hatte es tatsächlich geschafft, den perfekten Soundtrack für die surreale Bilderwelt des Lucio Fulci zu kreieren. Die Zusammenarbeit mit Fulci begann aber schon sechs Jahre zuvor. Damals noch als Trio „Bixio Frizzi Tempera“ auftretend, sammelte Frizzi wertvolle Erfahrungen im Filmbusiness. Er fand in Fulci nicht nur einen Mentor, sondern auch echte Herausforderungen in frühen Jahren, denen er sich in den unterschiedlichen Genres des Regisseurs stellen musste. Die Zusammenarbeit zwischen Fulci und Frizzi fing mit der Komödie "Young Dracula" an, bevor es weiterging mit dem wunderbaren Western "Verdammt zu leben - Verdammt zu sterben", gefolgt von dem hervorragenden Giallo-Thriller "Die sieben schwarzen Noten", dessen Filmmusik zum Klassiker wurde und bei dem sich auch Quentin Tarantino bedient hat ("Kill Bill: Volume 1“). Nach dem nächsten Western "Silbersattel" löste sich das musikalische Trio auf und fortan arbeitete Frizzi allein verantwortlich. Gleichzeitig veröffentlichte Fulci in dieser Zeit eine Reihe von Genre Klassikern. Für viele Fans der Filme "Woodoo - Die Schreckensinsel der Zombies", "Ein Zombie hing am Glockenseil", "Das Syndikat des Grauens", den bereits erwähnten "Die Geisterstadt der Zombies" und "Manhattan Baby" bildet der jeweilige Soundtrack mit der visuellen Darbietung eine fast schon magische Einheit. Fabio Frizzi wird nun zum ersten Mal in Hamburg seine „Frizzi2Fulci“ Show darbieten. Wie es sich für eine Aufführung von Soundtracks gehört, wird die Musik durch berühmte (und vielleicht auch einige berüchtigte Szenen) aus den jeweiligen Filmen begleitet. (Inhalt: LaSy GbR)

Doxy Cinematic: "Boccaccio '70" & "Der verlorene Kontinent" im April auf Vinyl

Doxy Cinematic veröffentlicht im April 2018 zwei weitere Soundtracks auf Vinyl: Nino Rota & Armando Trovajolis Komposition zu Vittorio De Sica, Federico Fellini, Mario Monicelli und Luchino Viscontis "Boccaccio '70" (1962) sowie den Angelo Lavagnino Score zu "Der verlorene Kontinent" (Continente perduto, 1955) von Enrico Gras, Giorgio Moser & Leonardo Bonzi.

Digitmovies: "Sie verkaufen den Tod" & "Ho incontrato un'ombra" auf Vinyl

Digitmovies veröffentlicht im April 2018 zwei weitere Soundtracks auf Vinyl: Riz Ortolanis Musik zu Tonino Valeriis "Sie verkaufen den Tod" (Una ragione per vivere e una per morire, 1972) mit James Coburn, Telly Savalas und Bud Spencer sowie den Romolo Grano-Score zu Daniele D'Anzas TV Mini-Serie "Ho incontrato un'ombra" (1974) mit Giancarlo Zanetti, Beba Loncar und Laura Belli.

Den Dicken (Bud Spencer) plagt wie üblich sein Hunger. Auf seiner Suche nach Eßbarem gerät er ohne es zu wollen, mit allerhöchsten Verordnungen in Konflikt. Man befindet sich immerhin im amerikanischen Bürgerkrieg. Es gibt zwei Möglichkeiten für den Dicken. Entweder eine saftige Verurteilung oder aber mit einer zusammengewürfelten Truppe von Zivilisten unter Leitung von Major Lee (James Corburn) das angebliche uneinehmbare Fort Holman zu erstürmen. Der Dicke wird als Spion eingesetzt und erkundet mit pfiffigen Tricks, viel List und Humor und selbstverständlich unter ständigem Einsatz seiner Fäuste die Lage im Fort. Schliesslich kommt es aber zu der geplanten Erstürmung... (Inhalt: Blade Runner / OFDb.de)

X-Rated: "Der eiserne Präfekt" in 2018 auf Blu-ray

X-Rated veröffentlicht als Nr. 46 der Eurocult-Collection Pasquale Squitieris "Der eiserne Präfekt" (Il prefetto di ferro, 1977) aka "Die Rache bin ich" mit Giuliano Gemma und Claudia Cardinale weltweit erstmals auf Blu-ray. Es werden beide deutsche Synchros mit an Bord sein. Weitere Infos folgen!

Obwohl er vor der Machtergreifung der Faschisten noch gegen diese gekämpft hatte, wird Cesare Mori (Giuliano Gemma) ausgerechnet von Mussolini als neuer Präfekt nach Sizilien geschickt, um dort gegenüber der Mafia die Machtbefugnisse des Staates durchzusetzen. Mori hatte sich Jahre zuvor schon als konsequenter Vertreter des Gesetzes erwiesen, der mit eisernem Besen aufzuräumen pflegte. Dieser Ruf eilt ihm voraus, weshalb er schon auf der Zugfahrt nach Palermo zwischen zwei Haltepunkten den Zug verlässt, um einen Informanten zu treffen, der den Mut hat gegen die Mafia auszusagen. Doch er muss feststellen, dass seine Vorgehensweise keineswegs verborgen blieb, und man versucht, ihn mit brutalsten Mitteln zu diskreditieren, um gar nicht erst das Vertrauen der Bevölkerung in seine Stärke entstehen zu lassen. Am nächsten Morgen wird er in das Haus seines Informanten gerufen, dass von Leichen übersät ist, doch der eigentliche Kampf beginnt erst jetzt... (Inhalt: Bretzelburger / OFDb.de)

Koch Media: "Das Verfahren ist eingestellt, vergessen Sie's" im Juni auf Blu-ray

Im vergangenen Sommer angekündigt ist es nun soweit, am 14. Juni 2018 veröffentlicht Koch Media Damiano Damianis "Das Verfahren ist eingestellt, vergessen Sie's" (L'istruttoria è chiusa: dimentichi, 1971) mit Franco Nero, Riccardo Cucciolla, Georges Wilson und John Steiner erstmals in Deutschland auf Blu-ray und DVD. Neben einer neuen 2K-Abtastung sind die obligatorischen Interviews, Trailer und Bildergalerien mit an Bord. Was aus den Plänen zu einer Reihe "Politische Thriller aus Italien" unter dem Banner "Die ehrenwerte Gesellschaft" geworden ist wird Koch selbst beantworten müssen.

Nach einer Falschanklage wegen Fahrerflucht landet der gut situierte Architekt Vanzi (Franco Nero) in Untersuchungshaft, die er bald wieder zu verlassen glaubt. Doch die Mühlen der Justiz lassen den Unschuldigen bald immer mehr verzweifeln. Als er daraufhin sein Vermögen dafür einsetzt, sich seinen Gefängnisaufenthalt so angenehm wie möglich zu gestalten, gerät er zunehmend in die Fänge der Mafia. Denn die ehrenwerte Gesellschaft kontrolliert die gesamte Strafanstalt und hat schon bald ganz eigene Pläne mit ihm... (Inhalt: Koch Media)

Koch Media: "Töte alle und kehr allein zurück" & "Amigos" im Juni in HD

Wie bereits vor ein paar Tagen anhand der FSK-Prüfung vermutet, bringt Koch Media am 28. Juni 2018 Enzo G. Castellaris Italowestern "Töte alle und kehr allein zurück" (Ammazzali tutti e torna solo, 1968) mit Chuck Connors, Frank Wolff, Franco Citti und Leo Anchóriz. Außerdem erscheint am selben Tag Giulio Petronis "Amigos" (...e per tetto un cielo di stelle, 1968) mit Giuliano Gemma, Mario Adorf und Magda Konopka erstmals in Deutschland auf Blu-ray (& DVD). Beide Titel werden mit neu gemalten Artworks veröffentlicht.

Ein riskanter Auftrag mit doppeltem Boden: Als eine Gruppe Verurteilter die Goldvorräte eines Forts stehlen soll, ahnen die Beteiligten nicht, dass ihr Anführer McKay (Chuck Connors) noch eine zusätzliche Anweisung mit auf den Weg bekommen hat. Er soll alle Mitwisser nach dem Raubzug ausschalten, um keine Spuren zu hinterlassen. Doch bei einer Bande voller Gauner ist das leichter gesagt als getan...

Auf den ersten Blick scheint die beiden Herumtreiber Billy (Guliano Gemma) und Larry (Mario Adorf) nicht viel zu verbinden, als sie sich nach einem Postkutschenmassaker das erste Mal begegnen. Doch als Billy kurz darauf Larry bei einer Barprügelei zur Seite steht, eröffnet ihm dieser, dass er im Besitz einer beträchtlichen Summe Gold ist. Ein großer Fehler - denn nun versucht Billy, sich das Gold selbst unter den Nagel zu reißen! Doch das ist längst nicht das einzige Problem, das auf die beiden Gauner noch wartet... (Inhalt: Koch Media)

Arrow Records: "Autopsie - Hospital der lebenden Leichen" im April auf Vinyl

Arrow Records veröffentlicht am 21. April 2018 Ennio Morricones Soundtrack zu Armando Crispinos "Autopsie - Hospital der lebenden Leichen" (Macchie solari, 1975) mit Mimsy Farmer, Barry Primus und Ray Lovelock erstmals auf Vinyl. Das orange Doppel-LP Set erscheint mit einem neuen Artwork von Graham Humphreys sowie Liner-Notes von Lovely Jon.

Der Sommer ist unerträglich heiß und Rom wird von einer mysteriösen Selbstmordserie heimgesucht. Die Leichen landen auf dem Seziertisch der jungen Pathologin Simona, die selbst alles andere als psychisch stabil zu sein scheint. Die nächste Lieferung: Eine rothaarige Frau, die sich offenbar eine Kugel durch die Kehle gejagt hat. Der Bruder der Toten, ein Priester mit dunkler Vergangenheit, glaubt jedoch nicht an Suizid. Er denkt an Mord. Und die Spuren scheinen zu Simona und ihrem direkten Umfeld zu führen... (Inhalt: Christian Ade)

Filmjuwelen: "La strada - Das Lied der Straße" im Juni auf Blu-ray

Filmjuwelen veröffentlicht am 22. Juni 2018 Federico Fellinis "La strada - Das Lied der Straße" (La strada, 1954) mit Anthony Quinn, Giulietta Masina und Richard Basehart erstmals in Deutschland auf Blu-ray. Neben einem Mediabook und einer BD im Keepcase, erscheint der Film auch nochmals auf DVD.

Der reisende Jahrmarkt-Artist und Kraftmensch Zampano (Anthony Quinn) kauft einer armen Frau die naive Gelsomina (Giulietta Masina) ab, um sie zu seiner Assistentin auszubilden. Zampano ist ein roher, gefühlloser Klotz, der an dem Menschen hinter seines Kaufs nicht interessiert ist. Eines Tages begegnen sie bei einem Zirkus dem Seiltänzer Il Matto (Richard Basehart), von dem Gelsomina begeistert ist und der sie überredet, doch noch weiter für Zampano da zu sein. Doch zwischen den Männern gibt es Aggressionen und die führen für alle Beteiligten im Laufe der Geschichte in die Katastrophe... (Inhalt: Moonshade / OFDb.de)

Koch Media: "Töte alle und kehr allein zurück" demnächst auf Blu-ray?

Nachdem die FSK im Auftrag von Koch Media am 14. März 2018 Enzo G. Castellaris Italowestern "Töte alle und kehr allein zurück" (Ammazzali tutti e torna solo, 1968) mit Chuck Connors, Frank Wolff, Franco Citti und Leo Anchóriz geprüft und ab 16 Jahren freigegeben hat, dürfte einer möglichen HD-Auswertung nichts mehr im Weg stehen. Weitere Infos folgen!

Angeheuert von den Südstaaten, soll eine kleine Gruppe Söldner einen Stützpunkt der Nordstaaten angreifen, um das dort gelagerte Gold zu klauen. Angeführt wird der Trupp von Clyde Mac Kay (Chuck Connors), der einige Spezialisten unter sich vereint hat, u.a. den Messerexperten Blade, den Mann fürs Grobe Bogard oder den schießwütigen Kid. Was die Männer nicht wissen, Clyde und der Südstaaten Captain Lynch (Frank Wolff) haben abgemacht, dass diese jedoch nicht lebend von der Mission zurückkehren werden. Das Unternehmen verläuft nach Plan, bis die Männer nach erfolgreichem Diebstahl an einem Flußübergang festgenommen werden. Sie trauen ihren Augen nicht, als Lynch plötzlich in der Uniform der Nordstaaten vor ihnen steht. Nun beginnt ein weiteres, perfides Spiel um das gestohlene Gold... (Inhalt: Frankie / OFDb.de)

Colosseo Film: "Das Syndikat" im Mai auf Blu-ray

Colosseo Film veröffentlicht am 25. Mai 2018 Stenos "Das Syndikat" (La polizia ringrazia, 1972) mit Enrico Maria Salerno, Mariangela Melato, Mario Adorf, Franco Fabrizi, Cyril Cusack, Laura Belli und Jürgen Drews jetzt auch auf Blu-ray. Neben den bekannten Extras der ausverkauften DVD-Edition ist dieses mal zusätzlich ein Booklet von unserem Autor Thomas Hübner mit an Bord.

Rom im Jahre 1971: Da in der italienischen Landeshauptstadt mittlerweile schonungslose Raubüberfälle, eiskalte Mordanschläge und dreister Menschenraub auf die reguläre Tagesordnung gerückt sind, fühlen sich die Bürger von der Polizei völligst im Stich gelassen, was wiederum die Bereitschaft zur Selbstjustiz in breiten Teilen der erzkonservativen Bevölkerungsschicht zu begünstigen scheint. Aber auch die Polizei fühlt sich von der landeseigenen Justiz und Politik gänzlich alleine gelassen, da ein Großteil der amtlich festgesetzten Unholde infolge der teils paradoxen Gesetzgebung im Handumdrehen wieder auf freien Fuß gesetzt werden. Dies hat dann wiederum zur Folge, dass das Auge des Gesetzes ihr Ansehen in der Öffentlichkeit gänzlich verloren hat und nur noch als Prügelknabe der Nation herhalten muss. Ein passendes Fressen also für die teils überheblichen Vertreter der selbstherrlichen Presse, die dann mit ihren täglichen Schlagzeilen der sowieso schon schwer frustierten Polizei erst so richtig zusetzen. Entweder werfen sie den gescholtenen Ordnungshütern übertriebene Härte bei der Ausübung ihres Jobs vor oder attestieren ihnen gleich völlige Unfähigkeit. Als es dann auch noch am helligsten Tag zu einem brutalen Raubüberfall auf einen beschaulichen Schmuckladen kommt, indessen Folge zwei unschuldige Menschen ihr Leben lassen müssen, platzt Kommissar Bertone (Enrico Maria Salerno) endgültig die Hutschnur: In Windeseile nimmt er die Ermittlungen an dem Fall auf und heftet sich unerbittlich an die Fersen des flüchtigen Mörders (Jürgen Drews), der zu alledem auch noch eine weibliche Geißel (Laura Belli) in seine Gewalt gebracht hat. Doch dann beginnt urplötzlich ein unerklärbares Zeugensterben, für welches sich wiederum eine zunächst nicht näher zu bestimmende Vereinigung verantwortlich zeigt, die aus dem geheimen Untergrund heraus munter mitmischt und ungeachtet der geltenden Gesetze sowohl potenzielle Zeugen als auch die wahren Übeltäter kurzerhand ins ewige Paradies verfrachtet. Wird es Kommissar Bertone gelingen, Licht ins Dunkel dieser völlig aus dem Ruder gelaufenen Geschehnisse zu bringen? (Inhalt: Richie Pistilli)

filmArt: "Der Killer von Wien" im April auf Blu-ray

Endlich ist es soweit, filmArt veröffentlicht am 27. April 2018 Sergio Martinos Genre-Klassiker "Der Killer von Wien" (Lo strano vizio della Signora Wardh, 1971) mit George Hilton und Edwige Fenech jetzt auch auf Blu-ray. Neben dem Keepcase erscheint ebenfalls eine Upgrade-Variante für Besitzer der DVD aus der Giallo Edition, es handelt sich hierbei um einen Pappeinleger. Auf der Disc befindet sich neben Interview-Features mit Sergio und Luciano Martino, George Hilton und Edwige Fenech auch die deutsche Kinofassung in HD.

Die Ehe der attraktiven Julie Wardh (Edwige Fenech) steht kurz vor dem Aus. Gemeinsam mit ihrem Mann Neil (Alberto de Mendoza), einem älteren Börsenmakler, macht sie sich auf den Weg nach Wien, da dort wichtige Geschäftstermine anstehen. In ihrer Heimatstadt angekommen trifft Julie auf ihre alte Freundin Carol und lernt auf einer Party den Frauenschwarm George (George Hilton) kennen. Julie kann ihre Zuneigung zu George nicht lange unterbinden und sieht in ihm weit mehr als nur einen unbedeutenden Flirt. George scheint ein neuer Lichtblick in Julies Leben zu sein, abseits vom langweiligen Geschäfts-und Eheleben ihres Mannes. Während Julie und George ihre Affäre in vollen Zügen genießen taucht unerwartet Julies Ex-Liebhaber Jean (Ivan Rassimov) auf. Trotz der dunklen Vergangenheit beider, konnte sich Jean nie ganz von Julie lösen und umwirbt sie wo es nur geht. Die Nettigkeiten von Jean nehmen zu und umso mehr grauenvolle Gedanken an ihr damaliges sadomasochistisches Verhältnis kehren bei Julie zurück. Zur selben Zeit werden in Wien vermehrt hübsche Frauen von einem vermummten Serienkiller mit Rasiermesser getötet und auch Julie fällt in das Raster des scheinbar unaufhaltsamen Schlitzers. (Inhalt: filmArt)