In Memoriam... Stelvio Cipriani

Am gestrigen Montag ereilte uns die traurige Meldung, dass der verdienstvolle Filmmusik-Komponist Stelvio Cipriani von uns gegangen ist. Neben Ennio Morricone zählte Stelvio Cipriani zu den letzten lebenden Komponisten-Legenden, die uns seit Beginn der 1960er Jahre mit unzähligen Filmmusik-Melodien beglückten. Nachdem Cipriani zu Anfang seiner Karriere als Musiker einer Kreuzfahrtkapelle seine ersten Brötchen verdiente, traf er kurze Zeit später mit dem Jazzmusiker Dave Brubeck zusammen, bevor er darauf wiederum seine erste Arbeit für die italienische Filmindustrie komponierte.

Zu seinen bekanntesten Werken dürften seine unvergessenen Filmmusiken zu "Des Lebens Herrlichkeit" (Anonimo veneziano, 1970), "The Frightened Woman" (Femina ridens, 1969), "Der unerbittliche Vollstrecker" (La polizia sta a guardare, 1973) oder "Wild Dogs" (Cani arrabbiati, 1974) zählen. Stelvio Cipriani, der zu seinen Lebzeiten annähernd 300 Soundtracks komponierte, verstarb am 01. Oktober 2018 infolge eines Herzinfarktes, der ihn bereits im Dezember des letzten Jahres ereilte.

Möge er in Frieden ruhen!

Kommentar schreiben


Sicherheitscode
Aktualisieren