Der Superbulle schlägt wieder zu

Italien, 1977

  • Originaltitel: Squadra Antiruffa
  • Alternativtitel:

    Swindle (USA)

  • Deutsche Erstaufführung: 14. August 1981
  • Regisseur: Bruno Corbucci
  • Kamera: Marcello Masciocchi
  • Musik: Maurizio de Angelis, Guido De Angelis
  • Drehbuch: Bruno Corbucci, Mario Amendola
  • Inhalt:

    Im Auftrag von Lloyds reist Versicherungsdetektiv Robert Clayton (David Hemmings) nach Rom, wo die Drahtzieher eines gewaltigen Versicherungsbetrugs vermutet werden. Als Unterstützung teilt man ihm „Toni Marroni“  (Tomas Milian) zu.

  • Autor: Gerald Kuklinski
  • Review:

    „Toni Marroni“, wie er in der deutschen Synchro umgetauft wurde, ist die „Strickmütze“ Nico Giraldi, der jedoch bereits im zweiten Film „Squadra Antifurto“ einen Imagewechsel verpasst bekam. Strickmütze, Lederjacke, Jeans und Motorrad sind passé und sind dem blauen Overall und der langen Lockenperücke gewichen. Auch dass der erste Film mit seiner Hochzeit endete, ist vergessen, um Platz für neue weibliche Co-Stars zu schaffen, hier Anna Cardini, die bei näherer Betrachtung ein klein wenig zugedröhnt aussieht.

     

    Aber der männliche Co-Star, der „Der Superbulle schlägt wieder zu“ so gut funktionieren lässt, ist natürlich David Hemmings. Und ganz anders als Jack Palance, der im ersten Giraldi Film doch eher wie ein prominenter Gaststar wirkt, spielt Hemmings hier wirklich eine zweite Hauptrolle, mit sichtlich viel Spaß und einer hervorragenden Duo-Dynamik mit Tomas Milian. Der großmäulige Giraldi und der – anfangs noch – eher reservierte Engländer, der aber auch ganz anders kann, sind herrlich.

     

    Nach einem Anfang, mit den für die Giraldi-Filme und natürlich auch den Poliziesco überhaupt typischen Aneinanderreihungen von Straftaten, nur eben hier komödiantisch dargestellt, kommt ein gelungener Wechsel zur Krimihandlung mit einem beachtlichen Bodycount und solider Action. Hier waren im Budget diesmal auch ein paar Außenaufnahmen in San Francisco drin, natürlich mit Verfolgungsjagd auf den hügligen Straßen. Über die Logik hinter den Ermittlungen der Beiden denkt man besser nicht genauer nach, aber wer tut das schon bei Komödie.

     

    Auch ein paar Szenen mit Komiker Bombolo gehören nun zu den Erkennungsmerkmalen der Filmreihe.

     

    Guido und Maurizio de Angelis liefern einen gelungenen Soundtrack, ohne sich in (meist budgetbedingten) Wiederholungen zu ergehen.

     

    Die deutsche Synchro – für Rainer Brandt-Fans sicher ein Genuss. Für alle anderen dagegen...

  • Autor: Gerald Kuklinski
  • Veröffentlichungen:

    „Der Superbulle schlägt wieder zu“ gibt es von e-m-s/Savoy Film als Einzel-DVD und in der Superbulle Box. Die Einzel-DVD soll deutschen, englischen und italienischen Ton enthalten (lt. Cover-Angabe und ofdb), in der Superbulle-Box gibt es aber nur deutschen Ton.

     

    Die Bildqualität ist annehmbar, der Ton zwar irgendwie leise aber ebenfalls annehmbar für den Preis.

  • Autor: Gerald Kuklinski
  • Bitte Kommentar schreiben

    Sie kommentieren als Gast.