Italo-Cinema Filmclub präsentiert: DIE SIEBEN SCHWARZEN NOTEN

Der Italo-Cinema Filmclub präsentiert euch:
DIE SIEBEN SCHWARZEN NOTEN [Sette note in nero] (1977)
[deutsche Sprachfassung - ungekürzt und unzensiert - digital]

Samstag, 3. Januar 2015 - 11 Uhr
SCHAUBURG Kino Dortmund - Eintritt: 5€ Clubbeitrag

Vor dem Film gibt es eine kleine Einführung nebst einer Italo-Cinema Trailershow.

Inhalt: Die Innenarchitektin Virginia (Jennifer O'Neill) hat Visionen, die sich bewahrheiten. So ahnte sie schon als Kind den Selbstmord ihrer Mutter. Nun kommen die Visionen wieder: In einem Autobahntunnel tauchen vor Virginia scheinbar unzusammenhängende Bilder wie ein zerbrochener Spiegel, ein gelbes Taxi, eine frische Mauer und eine erschlagene Frau auf. Angekommen in dem Landhaus ihres Mannes Francesco (Gianni Garko) findet sie eine neu verputzte Stelle in der Wand und dahinter ein Skelett. Doch das ist nur der Anfang einer Reihe von Ereignissen, die für Jennifer immer bedrohlicher werden. – Adalmar auf OFDb.de

„Dieser Giallo hier ist nicht nur das Filetstück unter Fulcis Mörderrätseln, sondern zählt meines Erachtens sogar zur Crème de la Crème des Genregesamtwerks. Denn THE PSYCHIC ist nichts weniger als grandioser Psychothrill!“ – FILMTIPPS.at

„Ich habe gerade die Erstsichtung hinter mir und liege dem Film zu Füßen. Eine überragende Atmosphäre, fantastisch gefilmt, eine tolle Hauptdarstellerin und geniale Musik. Der Film ist ein absoluter Überflieger.“ – deadlyfriend auf dirty-pictures.de

„Abschließend kann man sagen, dass jeder der „Sette note in nero“ gesehen hat, über Fulci nicht mehr pauschal richten kann. Dieser Film und die drei* oben genannten Gialli beweisen, dass er ein begnadeter Regisseur war.“ – Der Halunke auf OFDb.de

*„Una sull'altra“ (1969), „A Lizard in a Woman’s Skin“ (1971), „Don’t torture a Duckling“ (1972)