Alumni

 

archi

 

 

 

 

Jan

 

 

 

 

Pacific Nil

Von Kindesbeinen an an Film interessiert, waren meine ersten bewussten Kontakte mit dem italienischen Kino die Werke Sergio Leones und Dario Argentos, wobei ich zuvor so manchen „Sandalenfilm“ im öffentlichrechtlichen Nachmittagsprogramm bewundern durfte. Neben dem italienischen Kino bin ich am europäischen Kino von seinen Anfängen bis 1990 interessiert, am ostasiatischen Actionkino und dem US-Film seit 1940. In meinen Reviews, die zu schreiben ich 2014 für dirty-pictures.de begann, stelle ich gerne Bezüge und Verweise auf andere Filme und Literatur heraus, um die Bedeutung eines Films und die Entwicklung von Erzähltechniken zu veranschaulichen.  

 

Thorsten Strahmann

Ich zähle mich im Italo-Bereich eher zur Giallo- und Soundtrack-Fraktion! Bava, Martino, Fulci haben es mir ebenso angetan wie Umiliani, Nicolai oder Morricone...Hauptsache die bösen Buben und leichten Mädchen werden in gern farbenprächtigen Bildern und mit einem schönen Score untermalt präsentiert! ...und dass ich auf dieser phänomenalen Seite meinen Senf dazugeben darf, find ich ne feine Sache! Viel Spaß beim Stöbern!!!