DigiDreams: "Stoßtrupp ins Jenseits" auf Blu-ray

DigiDreams hat kürzlich Paolo Heuschs "Stoßtrupp ins Jenseits" (El 'Che' Guevara, 1969) mit Francisco Rabal, John Ireland, Susanna Martinková und Howard Ross für eine Blu-ray Auswertung angekündigt. Weitere Infos folgen!

Berufsrevolutionär Che Guevara schlägt sich 1967 mit seinen letzten verbliebenen acht Getreuen durch das bolivianische Hochland. Vom Ziel, nach kubanischem Vorteil eine Revolution vom Zaun zu brechen, die das korrupte, unter US-Einfluss stehende Regime hinwegfegen soll, ist er weit entfernt - kaum Vorräte und Munition, kein Nachschub, und der Rückhalt in der Indio-Bevölkerung für die vermeintlich gerechte Sache hält sich in Grenzen. Während die bolivianische Armee mit Unterstützung der CIA eine Menschenjagd auf Che und seine Gefährten ausruft, hofft dieser - möglicherweise wider besseres Wissen - auf Verstärkung aus Kuba. In der Nähe einer Kleinstadt namens La Higuera schlägt Che sein Lager bei einem alten Indio und seiner Tochter auf. Die versprochene Verstärkung gerät auf dem Weg zu Che in eine Falle. Angesichts der hoffnungslosen Lage beschliesst Che, sich zum Neuaufbau seiner Guerilla-Truppe über die Grenze nach Paraguay zu schlagen, doch die Schlinge zieht sich immer enger zusammen... (Inhalt: badmovies.de)

Demon Records: "Vault Of Horror - The Italian Connection" auf CD & Vinyl

Demon Records veröffentlicht am 15. Dezember 2017 einen Soundtrack-Sampler "Vault Of Horror - The Italian Connection" auf CD und als Schallplatte. Mit dabei sind 20 der schönsten Horror-Themes u.a. von Stelvio Cipriani, Franco Micalizzi, Roberto Donati, Carlo Rustichelli, Nico Fidenco, Enio Morricone, Fabio Frizzi und Riz Ortolani. Ausgestattet ist das ganze mit einem Artwort von Graham Humprheys und einem Text von Alan Jones.

Quartet Records: "Trauen Sie Alfredo einen Mord zu?" & "A Man for Emanuelle"

Quartet Records hat vor einigen Wochen zwei weitere Soundtracks auf DVD veröffentlicht: Piero Piccionis Score zu Elio Petris "Trauen Sie Alfredo einen Mord zu?" (L'assassino, 1961) mit Marcello Mastroianni, Micheline Presle, Cristina Gaioni und Salvo Randone, sowie Gianni Ferrios Soundtrack zu Cesare Canevaris "A Man for Emanuelle" (Io, Emmanuelle, 1969) mit Erika Blanc, Adolfo Celi und Paolo Ferarri.

Beat Records: "Feuerstoß" & "Verdammte heilige Stadt" auf CD

Beat Records hat kürzlich zwei weitere Soundtracks auf CD veröffentlicht: Armando Trovajolis Soundtrack zu Alberto De Martinos "Feuerstoß" (Una Magnum Special per Tony Saitta, 1976) mit Stuart Whitman, John Saxon, Martin Landau und Tisa Farrow, sowie den Guido & Maurizio De Angelis-Score zu Marino Girolamis "Verdammte heilige Stadt" (Roma violenta, 1975) mit Maurizio Merli, Richard Conte, Silvano Tranquilli, Ray Lovelock, John Steiner und Daniela Giordano.

Digitmovies: "Made in Italy" & "Scusi, lei è favorevole o contrario?" auf CD

Digitmovies veröffentlichen am 29. September 2017 zwei weitere Soundtracks auf CD: Carlo Rustichellis Musik zu "Made in Italy" (1965) mit Renzo Marignano, Claudio Gora und Marina Berti, sowie den Piero Piccioni-Score zu Alberto Sordis "Scusi, lei è favorevole o contrario?" (1966) mit Alberto Sordi, Anita Ekberg, Bibi Andersson und Tina Aumont.

Filmclub 813: Italowestern Double-Feature im Oktober 2017

Der Kölner Filmclub 813 setzt am 20. Oktober 2017, um 20 Uhr, die Reihe mit monatlichen Italowestern Double-Features aus dem Dirty Pictures Filmarchiv fort. Dirty Pictures präsentiert... Die gnadenlose Welt des Italowestern »In memoria Tomás Milián«. Es laufen Giovanni Fagos "Viva Cangaceiro" (O Cangaceiro, 1970) mit Tomas Milian, Ugo Pagliai, Eduardo Fajardo, Howard Ross und Leo Anchóriz, sowie Lucio Fulcis "Django - Die Apokalypse wartet schon" mit Fabio Testi, Lynne Frederick, Tomás Milián und Harry Baird von 35mm.

Dirty Pictures präsentiert... Die gnadenlose Welt des Italowestern
20.10.17 | 20 Uhr
Filmclub 813
Kino 813 in der BRÜCKE
Hahnenstraße 6, 50667 Köln

Brasilien, Anfang des 20. Jahrhunderts: Espedito (Tomas Milian) überlebt als Einziger ein Massaker der Regierung in seinem Dorf, ein Racheakt für die Beherbergung von Cangaceiros (brasilianischen Banditen). Dabei werden sein Vater und seine (gestohlene) Kuh getötet, wobei ihn Letzteres mehr zu bekümmern scheint. Gefunden wird er von einem Eremiten, der ihm einredet, er sei eine Reinkarnation des Erlösers. Espedito glaubt ihm und nennt sich fortan auch so. Espedito gründet eine eigene Bande von Cangaceiros und verteilt sein Diebesgut an die Armen. Im Auftrag einer Ölfirma stellt der Holländer Vincenzo Helfen (Ugo Pagliai) Ölvorkommen an der Küste Bahias fest, dass seine Firma zusammen mit der brasilianischen Regierung ausbeuten will. Doch das Gebiet befindet sich fest in der Hand der Cangaceiros. Helfen schlägt dem grausamen Gouverneur Branco (Eduardo Fajardo) vor, einen Deal mit Espedito zu machen, dem Helfen bereits begegnet ist und der ihm zu vertrauen scheint. [...] (Inhalt: Gerald Kuklinski)

Ein Spieler, eine schwangere Hure, ein Säufer und ein liebenswerter, aber geistig zurückgebliebener Schwarzer mit einer merkwürdigen Affinität zu Toten und Friedhöfen auf einem Roadtrip durch die Einöde des Westens. Das sind die „Four of the Apocalypse“ und jeder von ihnen wird auf dieser Reise seinem Schicksal gegenübertreten müssen... (Inhalt: Christian Ade)

Code Red: "Gemini 13 - Todesstrahlen auf Kap Canaveral" auf Blu-ray (US)

Aktuell ist in den USA bei Code Red Antonio Margheritis "Gemini 13 - Todesstrahlen auf Kap Canaveral" (Operazione Goldman, 1966) mit Anthony Eisley, Wandisa Guida und Diana Lorys erstmals weltweit auf Blu-ray erschienen. Die VÖ gibt es exklusiv bei DiabolikDVD.com, als Bonus ist Bob Wynns "The Resurrection of Zachary Wheeler" (1971) mit Leslie Nielsen, Bradford Dillman, James Daly und Angie Dickinson in SD mit auf der Disc.

Was passiert, wenn ein bis dahin unbescholtener Gelehrter plötzlich durchdreht und, vom Machtrausch besessen, beschließt, zum Mond zu fliegen, um die Erde von dort aus zu beherrschen? Gewiss, dieser Mann ist irr geworden, doch er hat Zugang zum Geheimprojekt Gemini 13 und könnte daher theoretisch seinen Plan wahrmachen. Höchste Alarmstufe ist bei den Spezialabteilungen des US-Geheimdienstes. Trotzdem will es auf Anhieb nicht gelingen, den Irren zu stoppen. Schon droht der Erde höchste Gefahr, als ein zunächst utopisch anmutender Plan doch noch Erfolg hat... (Inhalt: VMP)

Gewinnspiel zum VÖ-Start von "Escalation"

Zum VÖ-Start verlosen wir auf Facebook ein Exemplar der neuen Forgotten Film Entertainment Blu-ray und Nr. 1 der Italo-Cinema Collection: Roberto Faenzas "Escalation" (1968) mit Lino Capolicchio, Claudine Auger und Gabriele Ferzetti.

Um an der Verlosung teilzunehmen müsst ihr nichts weiter tun als dieses Bild zu liken und zu teilen. Viel Erfolg!

Teilnahmeschluss ist der 17. September 2017, 21 Uhr.
Mit freundlicher Unterstützung von Forgotten Film Entertainment.

Luca, der exzentrische Sohn eines italienischen Großindustriellen, möchte allen Annehmlichkeiten zum Trotz lieber ein freies Hippie-Leben führen, als die Fabrik seines Vaters zu übernehmen. Mit allen Mitteln versucht er dem öden Schreibtisch-Schicksal zu entrinnen. Doch auch Lucas Vater ist mit allen Wassern gewaschen. Er engagiert die bildschöne Psychologin Carla Maria, die Luca mit Hilfe der Wissenschaft auf den rechten Weg führen soll. Dies scheint ihr zunächst auch zu gelingen, wenn auch weniger mit den Waffen der Wissenschaft als mit denen einer Frau. Als sie es zu weit treibt und Luca die eiskalte Manipulation erkennt, wendet sich das Spiel… (Inhalt: FFE)

Criterion: "Der eiskalte Engel" im November auf Blu-ray (US)

Criterion veröffentlicht am 14. November 2017 Jean-Pierre Melvilles "Der eiskalte Engel" (Le samouraï, 1967) mit Alain Delon, Nathalie Delon und François Périer in den USA auf Blu-ray & DVD. Mit dabei sind u.a. Interviews mit Rui Nogueira und Ginette Vincendeau sowie Archiv-Interviews mit Jean-Pierre Melville, Alain Delon, François Périer, Nathalie Delon und Cathy Rosier. Die Hoffnung auf eine schöne Auswertung in Deutschland stirbt zuletzt.

Jeff Costello (Alain Delon) ist ein Auftragskiller, der stets allein arbeitet. Als er bei einem Mord von einer Nachtklubsängerin gesehen wird, bedeutet dies, daß er erstmals in Gefahr gerät, gefaßt zu werden. Doch die Frau verrät ihn nicht, wenn auch seine Auftraggeber ihn loswerden wollen. Trotzdem wird die Polizei aufmerksam und schon bald wird er vor die Wahl gestellt, seine einzige Zeugin zu töten oder selbst sein Leben zu lassen. (Inhalt: Moonshade / OFDb.de)

"Kennen Sie schon den Giallo?" von Robert Zion

Robert Zion arbeitet aktuell an einem weiteren Buchprojekt, folgende Infos vom Autor dazu selbst:

"Das ABC des GIALLO oder: Wie 
Sie ihr Wohnzimmer in ein Haus der tödlichen Sünden verwandeln".

Mehr als nur ein Nebenprodukt der ganzen Schreiberei, sondern diesmal nichts fürs Fandom, eher für die Gala, die Hörzu, die Regionalzeitung und den Grabbeltisch. Auf dass Mutti und Pappi auch mal auf (un-)anständige (Schund-)Krimis stoßen und auf dass die ganzen kleinen Labels hiermit steinreich werden.

Bald! Großgedruckt und leicht zu(m) lesen!

Bootlegs? Nein, danke!

Liebe Community,

wir haben uns entschieden der Bootleg- und Ramschlabel-Lobby keine Plattform mehr in unserem Newsfeed zu bieten. Deshalb werden wir in Zukunft nicht mehr über anstehende Veröffentlichungen von "Labels" wie Endless Classics, White Pearl Classics, Castle View Film, Great Movies, KNM, Maritim Pictures, WGF, etc. berichten. In der Vergangenheit haben wir dies getan, um einen aus journalistischer Sicht allumfassenden Überblick liefern zu können. Damit soll es jetzt, auch als Zeichen an die hart arbeitenden Nischenlabels, vorbei sein.

Eure Italo-Cinema Redaktion

'84 Entertainment: "Suspiria" im September auf Blu-ray

'84 Entertainment veröffentlicht am 28. September 2017 nach der Leatherbook Edition jetzt auch eine Single-BD mit dem neuen 4K-Transfer zu Dario Argentos Meisterwerk "Suspiria" (1977) mit Jessica Harper und Stefania Casini. Das Mediabook kommt mit einem neuen Artwork daher, die Blu-ray ist inhaltlich identisch zum Leatherbook. Neues im Bonusmaterial, im Vergleich zu älteren Suspiria-Auflagen des Labels, sind ein Interview mit Dario Argento sowie die Restaurierungsdokumentation "Suspiria - Preserving A Work of Art."

Ein junges Mädchen kommt aus Amerika nach Freiburg, um sich in einer Ballettschule als Tänzerin ausbilden zu lassen. Doch vieles in dieser Internats-Schule ist mehr als merkwürdig: die beiden megärenhaften Leiterinnen, ein offenbar geistesgestörter Diener, der blinde Pianist – und immer wieder diese seltsamen Geräusche, Stöhnen und Ächzen, das aus den Wänden zu kommen scheint. Eines Morgens liegen zwei Mädchen ermordet in ihrem Blut... (Inhalt: '84 Entertainment)

Deliria-Italiano & Action 35 präsentieren "Double Feature der lebenden Toten"

Deliria-Italiano & Action 35 zeigen am 29. September 2017 in einem "Double Feature der lebenden Toten" Jorge Graus "Das Leichenhaus der lebenden Toten" (Non si deve profanare il sonno dei morti, 1974) mit Cristina Galbó, Ray Lovelock und Arthur Kennedy sowie den Argento-Cut von "Kaufhaus der Zombies" von 35mm. Los geht es um 20 Uhr in der Pupille in Frankfurt.

Der Londoner Kunsthändler George ist übers Wochenende mit seinem Motorrad unterwegs auf dem Land und will sich in seinem neuen Sommerhaus entspannen. Durch einen kleinen Unfall lernt er die junge Edna kennen, die ihn dazu überredet, mitzukommen. Doch in der abgelegenen Idylle kommt es zu seltsamen Vorfällen: Edna wird von einem Mann angegriffen, der längst tot und begraben sein müsste. Als ihr Schwager Martin tödlich verletzt wird, stehen die Indizien gegen sie. Auch George wird verdächtigt, doch niemand ahnt, welches Grauen sich längst aus den Gräbern erhoben hat. (Inhalt: XT Video)

Eine unbekannte Seuche ist auf der ganzen Welt ausgebrochen. Die Wissenschaftler können nur Vermutungen anstellen und behaupten, der kürzlich auf der Erde abgestürzte Meteorit hätte die Erreger mitgebracht. Die Toten stehen wieder auf und versuchen, die noch wenigen Lebenden zu fressen. Die Polizisten Roger und Peter treffen sich nach einem Spezialeinsatz mit ihren Freunden Stephen und Francine, die zusammen einen Hubschrauber klauen. Das Quartett flüchtet sich in ein riesiges, in sich abgeriegeltes Einkaufszentrum. Dort stellen sie sich dem scheinbar aussichtslosen Kampf gegen die Untoten. (Inhalt: XT Video)

Pupille - Kino in der Uni
29.09.2017 | 20:15 Uhr
Mertonstr. 26-28
60325 Frankfurt am Main

Filmclub BALI präsentiert: "Incubuckel"

Der Hagener Filmclub BALI zeigt am 22. September 2017, um 20.30 Uhr, im Rahmen einer Umberto Lenzi-Nacht "Die Kröte" (La banda del gobbo, 1978) mit Tomas Milian, Pino Colizzi, Isa Danieli, Salvatore Borghese, Luciano Catenacci und Solvi Stubing sowie "Großangriff der Zombies" (Incubo sulla città contaminata, 1980) mit Hugo Stiglitz, Laura Trotter, Francisco Rabal und Eduardo Fajardo.

Sergio „Er Monnezza“ Marazzi (Tomas Milian) ist ein kleiner römischer Gauner, sein Zwillingsbruder Vincenzo – genannt „Il Gobbo“ - ist da schon ein härteres Kaliber. Nach längerer Abwesenheit ist dieser in die Stadt zurück gekehrt und plant mit drei Komplizen einen Bankraub. Doch die legen ihn rein und Vincenzo sinnt auf Rache. Gemeinsam mit der Prostituierten Maria (Isa Danieli) terrorisiert er die Stadt, die Polizei dicht auf den Fersen. (Inhalt: Gerald Kuklinski)

Ein Flugzeug landet auf dem Flughafen einer Großstadt. In ihr befinden sich Infizierte Personen, die nach menschlichen Blut dürsten. Sie wurden durch eine radioaktive Gaswolke verseucht, die aus einem Atomforschungszentrum entwichen ist. Als die Verseuchten der Maschine entsteigen fallen sie mehrere Personen an. Die Situation eskaliert in einem Massaker. Die Angegriffenen verwandeln sich ebenfalls in blutdurstige „Zombies“ und die Seuche verbreitet sich wie ein Lauffeuer. Das Militär scheint machtlos, denn die Infizierten sind keine geistlosen Wesen, sondern intelligent, schnell und blutrünstig. In der ausbrechenden Panik versucht der Reporter Dean Miller und seine Ehefrau der bevorstehenden Apokalypse zu entkommen. Doch das ist nicht so einfach, denn in der Zwischenzeit lauert das Grauen überall! (Inhalt: Jan Tempelhof)

Incubuckel
22.09.17 | 20.30 Uhr
Filmclub BALI - Das kleine Bahnhofskino in der Pelmke
Pelmkestr. 14, 58089 Hagen