Wild East: "Auf die Knie, Django" & "Mein Körper für ein Pokerspiel" auf DVD (US)

Wild East veröffentlicht am 18. Juli 2017 in den USA ein Italowestern DVD Double-Feature mit Gianfranco Baldanellos "Auf die Knie, Django - und leck mir die Stiefel" (Black Jack, 1968) mit Robert Woods, Lucienne Bridou und Rik Battaglia sowie Piero Cristofani & Lina Wertmüllers "Mein Körper für ein Pokerspiel" (Il mio corpo per un poker, 1968) mit Elsa Martinelli, Robert Woods und George Eastman. Mit dabei sind Features mit George Eastman und Robert Woods.

Django (Robert Woods), im Original "Black" Jack Murphy, und seine Gang machen eine Bank klar: Mit seinem Anteil aus den erbeuteten Mücken will Django Schwesterchen Estelle (Sascia Krusciarska)und Schwager Peter (Nino Fuscagni) ein sorgenfreies Leben ermöglichen. Doch das geht gründlich schief, da sich die Banditen ob der Verteilung der Beute in die Haare kriegen. Am Ende zieht Django mit dem kompletten Zaster ab, was seine nun Ex-Kumpels nicht gerade mit eitel Freude erfüllt. [...] (Inhalt: Film Maniax)

Die gesuchte Banditin und Belle Starr (Elsa Martinelli) unterliegt in einem Pokerspiel dem Bandenchef Larry Blackie (George Eastman) und schuldet ihm dafür eine Liebesnacht. Zwischen dem verhinderten Paar entbrennt ein Machtspiel, das seinen Höhepunkt in einem Diamantenraub findet, bei dem jeder der Schnellere sein will. Doch der verläuft für Beide nicht wie geplant. (Inhalt: Gerald Kuklinski)

LFG: "Fireflash - Der Tag nach dem Ende" im August auf Blu-ray

LFG Ledick Filmhandel veröffentlicht am 30. August 2017 Sergio Martinos Endzeit-Klopper "Fireflash - Der Tag nach dem Ende" (2019 - Dopo la caduta di New York, 1983) mit Michael Sopkiw, Valentine Monnier und George Eastman erstmals in Deutschland auf Blu-ray. Es erscheinen drei limitierte Mediabooks mit verschiedenen Covervarianten, im Bonusmaterial findet sich u.a. ein 20-seitiges Booklet von Christoph N. Kellerbach.

Nach einem Atomkrieg zwischen Europa und den USA haben sich zwei Gruppen gebildet: die Euraker, die den Krieg „gewonnen“ haben und aus einem Zusammenschluss von Europäern, Arabern und Asien besteht und die Pan-Amerikanische Föderation, deren klägliche Überreste versteckt am Polarkreis leben und deren Präsident einen gewagten Plan verfolgt. Man hat ein Raumschiff gebaut und will auf einem bewohnbaren Planeten bei Alpha Centauri der Menschheit einen Neuanfang verschaffen. Doch die radioaktive Strahlung hatte Folgen, viele der Überlebenden sind mutiert und seit 18 Jahren wurde kein Kind mehr geboren, da alle Frauen unfruchtbar sind. Während in New York Euraker mithilfe von Söldnern Jagd auf Mutanten machen, die für Fruchtbarkeits-Experimente herhalten sollen, engagiert die Föderation den abtrünnig gewordenen Kämpfer Parsifal (Michael Sopkiw), um die letzte noch fruchtbare Frau auf der Erde zu finden – Melissa, die schon vor dem Atomkrieg von ihrem Vater in Hibernation versetzt wurde. [...] (Inhalt: Gerald Kuklinski)

Arrow Video: "Suspected Death of a Minor" im September auf Blu-ray (UK)

Arrow Video veröffentlicht am 11. September 2017 Sergio Martinos "Suspected Death of a Minor" (Morte sospetta di una minorenne, 1975) mit Claudio Cassinelli, Mel Ferrer und Lia Tanzi unter dem Titel "The Suspicious Death of a Minor" in Großbritannien und den USA auf Blu-ray & DVD. Mit dabei sind ein Audiokommentar von Troy Howarth sowie neue Interviews mit Sergio Martino und Kameramann Giancarlo Ferrando.

An einem lauen Sommertag trifft der Mailänder Undercover Special Agent Paolo Germi (Claudio Cassinelli) in einem öffentlichen Tanzlokal zufällig auf die rot-gelockte Liebesdienerin Marisa Pesce (Patrizia Castaldi) und fordert diese sogleich zum Tanz auf. Doch nachdem die Beiden gerade erst ein paar Runden auf dem Parkett zurückgelegt haben, erblickt das leichte Mädchen plötzlich unter den anwesenden Tanzgästen eine etwas unheimlich-wirkende Gestalt mit verspiegelter Sonnenbrille und furchteinflößender Haartolle, worauf sie das gemeinsame Tänzchen schlagartig abbricht und fluchtartig den Ort des Vergnügens mit einer heißen Sohle verlässt. Kommissar Germi begibt sich daraufhin auf die Suche nach dem entflohenen Mädchen, kann diese aber kurze Zeit später in einer schäbigen Stundenhotel-Klitsche nur noch als Leiche mit durchtrennter Kehle vorfinden. [...] (Inhalt: Richie Pistilli)

Arrow Video: "Die toten Augen des Dr. Dracula" im September auf Blu-ray (UK)

Die Briten von Arrow Video veröffentlichen am 11. September 2017 Mario Bavas "Die toten Augen des Dr. Dracula" (Operazione paura, 1966) mit Giacomo Rossi Stuart, Erika Blanc und Fabienne Dali auf Blu-ray & DVD. Im Bonusmaterial finden sich u.a. ein Audiokommentar mit Tim Lucas, "The Devil’s Daughter: Mario Bava and the Gothic Child" ein Video-Essay von Kat Ellinger sowie ein Interview mit Lamberto Bava.

In einem kleinen Dorf in den Karpaten des Jahres 1907 kommt Irena (Mirella Pamphili), das Hausmädchen des Schlosses Graps, unter mysteriösen Umständen zu Tode. Zuvor hat sie einen Brief an die Polizei geschrieben, in dem sie auf mehrere Morde und ihren eigenen möglicherweise bevorstehenden Tod verweist. Inspektor Kruger (Piero Lulli) stößt im Dorf auf eine Mauer des Schweigens und eine Atmosphäre der Angst. Zur Obduktion von Irenas Körper lässt er den Arzt Dr. Paul Eswai (Giacomo Rossi-Stuart) kommen, der für die Untersuchung der Todesursache eine Zeugin benötigt. Kruger schickt ihm die junge Monica (Erika Blanc), die erst kürzlich ins Dorf zurückgekehrt ist, aus dem sie bereits kurz nach ihrer Geburt weggegeben wurde, ohne ihre wirklichen Eltern zu kennen. Während Eswai die Obduktion durchführt, begibt sich Inspektor Kruger aufgrund eines Hinweises des Bürgermeisters Karl (Luciano Catenacci) nach Schloss Graps, wo die Ursache für alle mysteriösen Todesfälle zu finden sei. Doch bisher ist noch niemand lebendig von Schloss Graps zurück gekehrt. Nach Krugers Verschwinden sucht Dr. Eswai das Rätsel zu lösen. Dabei stößt er auf die Tochter der Pensionsbesitzer Nadienne (Micaela Esdra), die sich der Erscheinung des Geistes eines kleinen Mädchens dem Tode geweiht glaubt und auf die Dorfhexe Ruth (Fabienne Dali). Doch des Rätsels Lösung scheint nach wie vor auf dem Schloss zu finden zu sein und in dem 20 Jahre zurückliegenden Tod von Melissa, der Tochter der Baroness Graps – und bei Monicas Herkunft. (Inhalt: Gerald Kuklinski)

Arrow Academy: "Die Legende vom heiligen Trinker" im September auf Blu-ray (UK)

Arrow Academy veröffentlicht am 25. September 2017 Ermanno Olmis "Die Legende vom heiligen Trinker" (La leggenda del santo bevitore, 1988) mit Rutger Hauer, Anthony Quayle und Sandrine Dumas in Großbritannien auf Blu-ray & DVD. Der Film bekommt eine 4K-Abtastung vom Original Negativ, im Bonusmaterial findet sich u.a. ein neues Interview mit Rutger Hauer.

Andreas lebt schon seit Jahren unter den Seine-Brücken von Paris und ist längst zum Säufer geworden. Ein geheimnisvoller Unbekannter schenkt ihm eines Tages 200 Francs, die er, wenn er sie nicht so dringend braucht, der heiligen Therese stiften soll. Das ist auch Andreas' ernste Absicht. Doch immer, wenn er sich Sonntags aufmacht, um zur Kirche zu gehen kommt ihm etwas in die Quere...

Cinestrange Extreme: "Man-Eater (Der Menschenfresser)" im Juli auf Blu-ray

Cinestrange Extreme veröffentlicht am 13. Juli 2017 Joe D'Amatos "Man-Eater (Der Menschenfresser)" (Anthropophagus, 1980) mit Tisa Farrow, Serena Grandi, Zora Kerova und George Eastman erstmals im deutschsprachigen Raum auf Blu-ray. Die vier Mediabooks beinhalten jeweils zwei Blu-rays, eine DVD und den Marcello Giombini-Soundtrack auf CD. Mit an Bord sind sowohl die internationale Schnittfassung, als auch die deutsche und die italienische Version. Im Bonusmaterial finden sich u.a. das Feature „Ari & me“ - eine Konversation mit Luigi Montefiori aka George Eastman, sowie diverse Super-8 Digitalisierungen und ein 24-seitiges Booklet mit Texten von Nando Rohner und Alessio di Rocco.

In Athen trifft die junge Julie (Tisa Farrow) auf eine Gruppe junger Leute, die mit dem Segelboot durch die griechischen Inseln kreuzen wollen. Julie, die ihre eigene Mitfahrt verpasst hat, wollen sie auf die Insel ihrer Freunde bringen. Dort angekommen, scheint die Insel jedoch verlassen. Nur eine einzelne Frau streift dort durch die Häuser, versteckt sich aber vor den jungen Leuten. Nachdem man in einem leer stehenden Haus eine halbverweste, angenagte Leiche gefunden hat, verschwindet die schwangere Maggie (Serena Grandi). Über Nacht nistet sich die Gruppe im Haus von Julies Freunden ein, wo man im Keller auf die blinde „Henriette“ (deutsche Fassung), bzw. „Rita“ (englische Fassung), bzw. Arieta (ital. Fassung) trifft. Die erzählt ihnen von einer Mordserie und einem unheimlichen Mann, dessen Kommen sie am Leichengeruch erkennt. Und der lässt nicht lange auf sich warten. (Inhalt: Gerald Kuklinski)

Nucleus Films: "Eurocrime!" im Juli auf DVD (UK)

Die Briten von Nucleus Films veröffentlichen am 24. Juli 2017 Mike Malloys Dokumentation "Eurocrime! The Italian Cop And Gangster Films That Ruled The '70s" (2012) u.a. mit Franco Nero, John Saxon, Henry Silva, Fred Williamson, Christopher Mitchum, Claudio Fragasso, Joe Dallesandro, Richard Harrison, Michael Forest, Enzo G. Castellari, Antonio Sabato und John Steiner jetzt auch in Europa auf DVD.

A documentary concerning the violent Italian 'poliziotteschi' cinematic movement of the 1970s which, at first glance, seem to be rip-offs of American crime films like "Dirty Harry" or "The Godfather", but which really address Italian issues like the Sicilian Mafia and red terrorism. Perhaps even more interesting than the films themselves were the rushed methods of production (stars performing their own stunts, stealing shots, no live sound) and the bleed-over between real-life crime and movie crime. (Eurocrime!)

Prepare yourself for a fascinating glimpse into the past that revives an often overlooked corner of cult filmdom and showcases tough-talking lawmen, high octane car chases and devastating fashion faux pas! EUROCRIME! will shake you down and leave you wanting more!

CultFilms: "Boccaccio '70" im Juni auf Blu-ray (UK)

Die Briten von CultFilms veröffentlichen am 26. Juni 2017 Vittorio De Sica, Federico Fellini, Mario Monicelli & Luchino Viscontis "Boccaccio '70" (1962) mit Anita Ekberg, Romy Schneider, Sophia Loren, Tomas Milian und Giuliano Gemma auf Blu-ray & DVD. Im Bonusmaterial findet sich u.a. das Feature "Sophia, Yesterday, Today and Tomorrow".

Akt 1 : Renzo und Luciana

Renzo (Germano Gilioli) und Luciana (Marisa Solinas) arbeiten beide in einer modernen Fabrikanlage. Da die Geschäftsleitung ihren Angestellten Beziehungen untersagt, heiraten sie heimlich im engsten Familienkreis. Doch damit ist ihr Liebesproblem nicht gelöst, da sie keine eigene Wohnung haben. Somit können sie weder in dem von ihren Eltern zur Verfügung gestellten vollgerümpelten Zimmer, noch am Arbeitsplatz, Zeit für sich allein finden. Zusätzlich in Bedrängnis gerät Luciana durch einen rüden Vorgesetzten, der die angeblich alleinstehende Untergebene für sich gewinnen will...

Akt 2 : Die Versuchung

Dr.Antonio (Peppino De Filippo) ist ein aufrechter Moralist, der gegen die zunehmende Unmoral in seiner römischen Umgebung vorgeht. Ob er Liebespärchen stört, Zeitschriften mit anzüglichen Titelblättern herunter reisst oder eine Frau mit einem zu tiefen Ausschnitt ohrfeigt - immer sieht er sich als Verfechter der gerechten Sache. Bis eines Tages ein überdimensionales Werbeplakat ausgerechnet vor der eigenen Haustür aufgebaut wird und sein Blick auf die verführerische Anita Ekberg fällt, die mit einem Glas in der Hand für Milch wirbt. Dr.Antonio setzt alle Hebel in Bewegung, um diese Bedrohung des Anstandes und der Moral wieder loszuwerden...

3. Akt : Der Job

Als Graf Ottavio (Thomas Milian) in seine palastartige Wohnung zurückkehrt, wird er von einem Heer an Anwälten erwartet. Ein Skandal ist geschehen, denn Ottavio wurde in der Zeitung gemeinsam mit Call-Girls abgebildet. Das eigentliche Problem liegt darin, dass sein Schwiegervater darauf hin die Konten gesperrt hat, und da dieser über das Geld für den verarmten Adligen verfügt, sehen seine Anwälte dringenden Handlungsbedarf. Eine Schlüsselrolle nimmt in dieser Situation Pupe (Romy Schneider) ein, die den meisten Einfluss auf ihren Vater hat. Äusserlich wirkt sie gefasst, aber Ottavio weiß noch nicht so recht, wie seine Frau reagieren wird...

4. Akt : Der Hauptgewinn

In der italienischen Kleinstadt herrscht fröhliches Treiben. Viehmarkt, Rummel und kirchliche Prozessionen bestimmen das Stadtbild. Doch die Männer haben ganz anderes im Sinn, denn Zoe (Sophia Loren), die gemeinsam mit ihrer schwangeren Freundin und deren Mann ein Fuhrgeschäft betreibt, verlost sich selbst für eine Nacht. Die 70 Lose sind mehr als begehrt und erreichen teilweise astronomische Höhen. Zoe selbst ist nicht glücklich darüber, aber sie wird durch ihre finanzielle Not dazu gezwungen. Kompliziert wird es noch zusätzlich, als sie sich in Gaetano (Luigi Giuliani) verliebt, der sehr eifersüchtig ist... (Inhalt: Bretzelburger / OFDb.de)

Subkultur-Entertainment: "Devil's Nightmare" auf Blu-ray

Bereits vor einigen Tagen hat Subkultur-Entertainment die Veröffentlichung von Jean Brismées "Devil's Nightmare" (La plus longue nuit du diable, 1971) mit Erika Blanc, Jean Servais und Daniel Emilfork angeteasert. Weitere Infos folgen!

Berlin 1945 : Der Prolog ist in sepiafarbene Bilder getaucht, hineinmontiert sehen wir Originalaufnahmen von Luftangriffen. Der Wehrmachtoffizier Baron von Rhoneberg wartet auf die Entbindung seines Kindes, während der Bombenhagel auf die Hauptstadt niedergeht und der Putz schon von der Decke rieselt. Die Ehefrau stirbt bei der Geburt. Ist es ein Junge? – Das ist alles, was Von Rhoneberg interessiert. Als die Hebamme verneint, schickt er sie hinaus und tauft das Mädchen, ohne ihr einen Namen zu geben. Dann zieht er seinen SS-Dolch und tut, was getan werden muss… 25 Jahre später: Eine bunt gewürfelte Reisegruppe befindet sich auf einer Busreise durch eine abgelegene Gegend Deutschlands. Man ist bereits spät dran, obendrein ist die Straße blockiert. Ein mysteriöser Einheimischer (Daniel Emilfork) an einem Torffeuer rät dem Fahrer, im nahegelegenen Schloss Rhoneberg um Quartier für die Nacht zu ersuchen. Gesagt, getan – im Schloss werden die sieben Touristen bereits von dem kauzigen Diener Hans erwartet. Der weist einem jeden sein individuelles Zimmer zu, nicht ohne vorher eine dazugehörige Schauergeschichte aus dem Ärmel zu schütteln – hier geschah ein tragischer Unfall, dort fand ein blutiger Exorzismus statt, hier wurde vor langer Zeit der alten Baronin die Kehle durchschnitten… Als sich alle an der Abendbrottafel eingefunden haben und vom Baron (bei dem es sich natürlich um den Nazi-Offizier aus dem Prolog handelt) begrüßt werden, läutet es plötzlich an der Pforte und ein achter Gast erscheint – eine wunderschöne, rothaarige Frau (Erika Blanc), die auf den Namen Lita hört und umgehend für Verwirrung sorgt, was nicht nur an ihrem freizügig ausgeschnittenen schwarzen Kleid liegt. Steht sie vielleicht in einem Zusammenhang mit dem Familienfluch der Von Rhonebergs? Denn eben hat der Baron seinen Gästen gestanden, daß eine Vorfahrin von ihm einen Pakt mit Satan einging, woraufhin jedes weibliche Erstgeborene der Familie dazu verdammt ist, zu einem Sukkubus zu werden – einem Dämon, der Männer verführt und ins Verderben lockt. Eine Nacht des Grauens nimmt ihren Lauf, während derer jeder der sieben Anwesenden an seinen persönlichen Begierden und Gelüsten scheitern wird… (Inhalt: Pelle Felsch)

RaroVideo: "Straßenmädchen-Report" auf Blu-ray (US)

RaroVideo arbeitet aktuell an einer Blu-ray Edition zu Carlo Lizzanis "Straßenmädchen-Report" (Storie di vita e malavita, 1975) mit Cinzia Mambretti, Cristina Moranzoni und Annarita Grapputo. Weitere Infos folgen!

Ein schonungsloser Film über minderjährige Mädchen, die in die Fänge der Kinderprostitution geraten. Wo die Schulmädchen Report Filme nur ansatzweise begannen, endet "Strassenmädchen Report" schonungslos mit der gnadenlosen Härte der Realität: Mord, Vergewaltigung und minderjährige Mädchen auf dem Leidensweg zwischen leeren Taschen und vollen Dosen, am Strassenrand von Italien! (Inhalt: Covertext)

Der Filmdienst meint: "Ein "Aufklärungsfilm", in dem es vordergründig um das Schicksal von Prostituierten geht und um die Frage, wie Prostitution entsteht. Die wirren Episoden sind Vorwand für voyeuristische Einlagen. Der Film bezeugt den Abstieg eines fähigen Regisseurs vom engagierten Neorealisten ("Geschichten von armen Liebenden", 1954) zum Kommerzialisten."

Endless Classics: "...und dennoch leben sie" im September auf Blu-ray

Endless Classics veröffentlicht am 22. September 2017 Vittorio De Sicas "...und dennoch leben sie" (La ciociara, 1960) mit Sophia Loren, Jean-Paul Belmondo, Eleonora Brown und Raf Vallone erstmals in Deutschland auf DVD & Blu-ray.

Italien gegen Ende 1944: Cesira (Sophia Loren), die verwitwete Besitzerin eines Lebensmittelsladens, schlägt sich mit ihrer zwölfjährigen Tochter Rosetta (Eleonora Brown) so gut es geht durch die letzten Monate des Zweiten Weltkrieges. Italien befindet sich längst im Belagerungszustand. Als die Lage in Rom immer pikanter wird, läßt Cesira den Laden in den Händen eines alten Freundes der Familie zurück und flüchtet mit ihrer Tochter und nur wenig Gepäck in die Berge ihrer Heimat. Anfangs noch mit dem Zug unterwegs müssen die beiden die Flucht alsbald zu Fuß fortsetzen. Endlich in ihrem Heimatdorf San Eufemia angekommen trifft sie zwar keinen ihrer Verwandten an, jedoch nimmt sich der junge Student Michele (Jean-Paul Belmondo) ihrer an. Die Ruhepause für Mutter und Tochter währt jedoch nur kurz: Michele wird von den Deutschen als Bergführer mitgenommen, kehrt nicht zurück und Cesira und Rosetta machen sich desillusioniert wieder auf den beschwerlichen Weg zurück nach Rom. Als die beiden unterwegs in die Fänge von allierten Soldaten gelangen, geschieht das Unvermeidbare... (Inhalt: mali / OFDb.de)

Schröder Media: "Radieschen von unten" im September auf DVD

Im Vertrieb von Schröder Media erscheint am 07. September 2017 Georges Lautners "Radieschen von unten" (Des pissenlits par la racine, 1964) mit Michel Serrault, Maurice Biraud, Louis de Funès und Mireille Darc erstmals in Deutschland auf DVD.

Der Bassist Jérôme (Michel Serrault) spielt seit fünf Jahren beim Theater einen Kosakenoffizier. Bei der Abschlussvorstellung des Stückes trifft sein verrückter Vetter Jockey-Jack (Louis de Funès) auf den Gangster Pommes Chips, der noch eine Rechnung mit ihm offen hat. Das Aufeinandertreffen der beiden endet damit, dass Pommes Chips als Leiche in Jérômes Kontrabasskasten landet und zu einer Party abtransportiert wird. Von dort gelangt die Leiche schließlich zu einem Präparator von Skeletten und verschwindet endgültig von der Bildfläche. Wenig später stellt sich allerdings heraus, dass Pommes Chips bei einer Pferdewette gewonnen hat und eine turbulente Jagd nach dem Tippschein beginnt… (Inhalt: Shub / OFDb.de)

Shameless Films: "Der Killer von Wien" im Juli auf Blu-ray (UK)

Am 10. Juli 2017 veröffentlichen die Briten von Shameless Films Sergio Martinos Giallo "Der Killer von Wien" (Lo strano vizio della Signora Wardh, 1971) mit George Hilton, Edwige Fenech, Ivan Rassimov und Alberto de Mendoza erstmals weltweit auf Blu-ray. In Deutschland soll diese in naher Zukunft von filmArt folgen. Mit dabei sind ein neues Interview und eine Einleitung von Sergio Martino.

Nachdem ein unbekannter Killer bereits mehreren Damen auf eine nicht gerade zimperliche Art und Weise einen Freifahrtschein in Richtung Himmel vermittelte, herrscht unter der Wiener Bevölkerung Angst und Schrecken. Genau in diesem Moment finden sich die reizende Julie Wardh (Edwige Fenech) und ihr Ehemann Neil Wardh (Alberto de Mendoza) in der Donaumetropole ein, da der werte Gatte in Wien geschäftlichen Verpflichtungen nachgehen muss. In der Beziehung der Beiden kriselt es daher schon seit längerem, da sich Julie von ihrem Partner vernachlässigt und hinter seine Arbeit zurück gesetzt fühlt. [...] (Inhalt: Richie Pistilli)

WGF: "She - Eine verrückte Reise in die Zukunft" im September auf DVD

White Goatee Films, eines der unzähligen MIG-Sublabels im Vertrieb von Schröder Media, veröffentlicht am 07. September 2017 Avi Neshers "She - Eine verrückte Reise in die Zukunft" (She, 1984) mit Sandahl Bergman, David Goss, Quin Kessler, Gordon Mitchell und David Brandon unter dem Titel "She - Eine brutale Reise in die Zukunft" erstmals im deutschsprachigen Raum auf DVD.

30 Jahre nach der atomaren Weltkatastrophe... nach dem Ende der zivili-sierten Welt. Die wenigen Überlebenden... kleine Stämme von radioaktiven Mutanten, Vogelmenschen und die fürchterlichen Norks. In der Nähe des großen Flusses herrscht SHE, eine gottgleiche Amazone von unglaublicher Schönheit und wilder Kraft. Der hühnenhafte Tom und der gerissene Dick - zwei der wenigen übrig-gebliebenen ganz normalen Menschen - wollen das unheimliche Land jenseits des Stroms darauf erkunden, ob sich vielleicht hier Geschäfte machen lassen. Sie geraten in das Reich von SHE... (Inhalt: Pressetext)