Subkultur-Entertainment: "Devil's Nightmare" auf Blu-ray

Bereits vor einigen Tagen hat Subkultur-Entertainment die Veröffentlichung von Jean Brismées "Devil's Nightmare" (La plus longue nuit du diable, 1971) mit Erika Blanc, Jean Servais und Daniel Emilfork angeteasert. Weitere Infos folgen!

Berlin 1945 : Der Prolog ist in sepiafarbene Bilder getaucht, hineinmontiert sehen wir Originalaufnahmen von Luftangriffen. Der Wehrmachtoffizier Baron von Rhoneberg wartet auf die Entbindung seines Kindes, während der Bombenhagel auf die Hauptstadt niedergeht und der Putz schon von der Decke rieselt. Die Ehefrau stirbt bei der Geburt. Ist es ein Junge? – Das ist alles, was Von Rhoneberg interessiert. Als die Hebamme verneint, schickt er sie hinaus und tauft das Mädchen, ohne ihr einen Namen zu geben. Dann zieht er seinen SS-Dolch und tut, was getan werden muss… 25 Jahre später: Eine bunt gewürfelte Reisegruppe befindet sich auf einer Busreise durch eine abgelegene Gegend Deutschlands. Man ist bereits spät dran, obendrein ist die Straße blockiert. Ein mysteriöser Einheimischer (Daniel Emilfork) an einem Torffeuer rät dem Fahrer, im nahegelegenen Schloss Rhoneberg um Quartier für die Nacht zu ersuchen. Gesagt, getan – im Schloss werden die sieben Touristen bereits von dem kauzigen Diener Hans erwartet. Der weist einem jeden sein individuelles Zimmer zu, nicht ohne vorher eine dazugehörige Schauergeschichte aus dem Ärmel zu schütteln – hier geschah ein tragischer Unfall, dort fand ein blutiger Exorzismus statt, hier wurde vor langer Zeit der alten Baronin die Kehle durchschnitten… Als sich alle an der Abendbrottafel eingefunden haben und vom Baron (bei dem es sich natürlich um den Nazi-Offizier aus dem Prolog handelt) begrüßt werden, läutet es plötzlich an der Pforte und ein achter Gast erscheint – eine wunderschöne, rothaarige Frau (Erika Blanc), die auf den Namen Lita hört und umgehend für Verwirrung sorgt, was nicht nur an ihrem freizügig ausgeschnittenen schwarzen Kleid liegt. Steht sie vielleicht in einem Zusammenhang mit dem Familienfluch der Von Rhonebergs? Denn eben hat der Baron seinen Gästen gestanden, daß eine Vorfahrin von ihm einen Pakt mit Satan einging, woraufhin jedes weibliche Erstgeborene der Familie dazu verdammt ist, zu einem Sukkubus zu werden – einem Dämon, der Männer verführt und ins Verderben lockt. Eine Nacht des Grauens nimmt ihren Lauf, während derer jeder der sieben Anwesenden an seinen persönlichen Begierden und Gelüsten scheitern wird… (Inhalt: Pelle Felsch)

RaroVideo: "Straßenmädchen-Report" auf Blu-ray (US)

RaroVideo arbeitet aktuell an einer Blu-ray Edition zu Carlo Lizzanis "Straßenmädchen-Report" (Storie di vita e malavita, 1975) mit Cinzia Mambretti, Cristina Moranzoni und Annarita Grapputo. Weitere Infos folgen!

Ein schonungsloser Film über minderjährige Mädchen, die in die Fänge der Kinderprostitution geraten. Wo die Schulmädchen Report Filme nur ansatzweise begannen, endet "Strassenmädchen Report" schonungslos mit der gnadenlosen Härte der Realität: Mord, Vergewaltigung und minderjährige Mädchen auf dem Leidensweg zwischen leeren Taschen und vollen Dosen, am Strassenrand von Italien! (Inhalt: Covertext)

Der Filmdienst meint: "Ein "Aufklärungsfilm", in dem es vordergründig um das Schicksal von Prostituierten geht und um die Frage, wie Prostitution entsteht. Die wirren Episoden sind Vorwand für voyeuristische Einlagen. Der Film bezeugt den Abstieg eines fähigen Regisseurs vom engagierten Neorealisten ("Geschichten von armen Liebenden", 1954) zum Kommerzialisten."

Endless Classics: "...und dennoch leben sie" im September auf Blu-ray

Endless Classics veröffentlicht am 22. September 2017 Vittorio De Sicas "...und dennoch leben sie" (La ciociara, 1960) mit Sophia Loren, Jean-Paul Belmondo, Eleonora Brown und Raf Vallone erstmals in Deutschland auf DVD & Blu-ray.

Italien gegen Ende 1944: Cesira (Sophia Loren), die verwitwete Besitzerin eines Lebensmittelsladens, schlägt sich mit ihrer zwölfjährigen Tochter Rosetta (Eleonora Brown) so gut es geht durch die letzten Monate des Zweiten Weltkrieges. Italien befindet sich längst im Belagerungszustand. Als die Lage in Rom immer pikanter wird, läßt Cesira den Laden in den Händen eines alten Freundes der Familie zurück und flüchtet mit ihrer Tochter und nur wenig Gepäck in die Berge ihrer Heimat. Anfangs noch mit dem Zug unterwegs müssen die beiden die Flucht alsbald zu Fuß fortsetzen. Endlich in ihrem Heimatdorf San Eufemia angekommen trifft sie zwar keinen ihrer Verwandten an, jedoch nimmt sich der junge Student Michele (Jean-Paul Belmondo) ihrer an. Die Ruhepause für Mutter und Tochter währt jedoch nur kurz: Michele wird von den Deutschen als Bergführer mitgenommen, kehrt nicht zurück und Cesira und Rosetta machen sich desillusioniert wieder auf den beschwerlichen Weg zurück nach Rom. Als die beiden unterwegs in die Fänge von allierten Soldaten gelangen, geschieht das Unvermeidbare... (Inhalt: mali / OFDb.de)

Schröder Media: "Radieschen von unten" im September auf DVD

Im Vertrieb von Schröder Media erscheint am 07. September 2017 Georges Lautners "Radieschen von unten" (Des pissenlits par la racine, 1964) mit Michel Serrault, Maurice Biraud, Louis de Funès und Mireille Darc erstmals in Deutschland auf DVD.

Der Bassist Jérôme (Michel Serrault) spielt seit fünf Jahren beim Theater einen Kosakenoffizier. Bei der Abschlussvorstellung des Stückes trifft sein verrückter Vetter Jockey-Jack (Louis de Funès) auf den Gangster Pommes Chips, der noch eine Rechnung mit ihm offen hat. Das Aufeinandertreffen der beiden endet damit, dass Pommes Chips als Leiche in Jérômes Kontrabasskasten landet und zu einer Party abtransportiert wird. Von dort gelangt die Leiche schließlich zu einem Präparator von Skeletten und verschwindet endgültig von der Bildfläche. Wenig später stellt sich allerdings heraus, dass Pommes Chips bei einer Pferdewette gewonnen hat und eine turbulente Jagd nach dem Tippschein beginnt… (Inhalt: Shub / OFDb.de)

Shameless Films: "Der Killer von Wien" im Juli auf Blu-ray (UK)

Am 10. Juli 2017 veröffentlichen die Briten von Shameless Films Sergio Martinos Giallo "Der Killer von Wien" (Lo strano vizio della Signora Wardh, 1971) mit George Hilton, Edwige Fenech, Ivan Rassimov und Alberto de Mendoza erstmals weltweit auf Blu-ray. In Deutschland soll diese in naher Zukunft von filmArt folgen. Mit dabei sind ein neues Interview und eine Einleitung von Sergio Martino.

Nachdem ein unbekannter Killer bereits mehreren Damen auf eine nicht gerade zimperliche Art und Weise einen Freifahrtschein in Richtung Himmel vermittelte, herrscht unter der Wiener Bevölkerung Angst und Schrecken. Genau in diesem Moment finden sich die reizende Julie Wardh (Edwige Fenech) und ihr Ehemann Neil Wardh (Alberto de Mendoza) in der Donaumetropole ein, da der werte Gatte in Wien geschäftlichen Verpflichtungen nachgehen muss. In der Beziehung der Beiden kriselt es daher schon seit längerem, da sich Julie von ihrem Partner vernachlässigt und hinter seine Arbeit zurück gesetzt fühlt. [...] (Inhalt: Richie Pistilli)

WGF: "She - Eine verrückte Reise in die Zukunft" im September auf DVD

White Goatee Films, eines der unzähligen MIG-Sublabels im Vertrieb von Schröder Media, veröffentlicht am 07. September 2017 Avi Neshers "She - Eine verrückte Reise in die Zukunft" (She, 1984) mit Sandahl Bergman, David Goss, Quin Kessler, Gordon Mitchell und David Brandon unter dem Titel "She - Eine brutale Reise in die Zukunft" erstmals im deutschsprachigen Raum auf DVD.

30 Jahre nach der atomaren Weltkatastrophe... nach dem Ende der zivili-sierten Welt. Die wenigen Überlebenden... kleine Stämme von radioaktiven Mutanten, Vogelmenschen und die fürchterlichen Norks. In der Nähe des großen Flusses herrscht SHE, eine gottgleiche Amazone von unglaublicher Schönheit und wilder Kraft. Der hühnenhafte Tom und der gerissene Dick - zwei der wenigen übrig-gebliebenen ganz normalen Menschen - wollen das unheimliche Land jenseits des Stroms darauf erkunden, ob sich vielleicht hier Geschäfte machen lassen. Sie geraten in das Reich von SHE... (Inhalt: Pressetext)

LFG: "Paco - Kampfmaschine des Todes" im August auf Blu-ray

LFG Ledick Filmhandel veröffentlicht am 10. August 2017 Sergio Martinos "Paco - Kampfmaschine des Todes" (Vendetta dal futuro, 1986) mit Daniel Greene, Janet Agren, Claudio Cassinelli, John Saxon und George Eastman erstmals in Deutschland auf Blu-ray. Es erscheinen drei limitierte Mediabooks mit verschiedenen Covervarianten, im Bonusmaterial findet sich u.a. ein 20-seitiges Booklet von Christoph N. Kellerbach.

Um sich des volksfreundlichen Oppositionellen Reverend Moseley (Franco Fantasia) zu entledigen, schickt die sogenannte Foundation unter Leitung von Francis Turner (John Saxon) einen Cyborg, um Moseley trotz strengster Bewachung zu töten. Bei diesem Cyborg handelt es sich um einen Ex-Soldaten namens Paco (Daniel Greene), der im Krieg Arme und Beine verlor und in Folge von der Foundation zu einer tödlichen Kampfmaschine ohne Erinnerung zusammengepuzzelt wurde. Paco entdeckt jedoch im Angesicht des erblindeten und im Rollstuhl sitzenden Moseley seine Menschlichkeit und bricht ihm nur mit einem gezielten Schlag das Schlüsselbein. Anschließend treibt es ihn Richtung Arizona, wo er als Mensch seine Wurzeln hatte und nicht mal ein Säureregen kann ihn aufhalten. Nach Zusammenbruch seines Wagens landet er in der Wüstenspelunke von Linda (Janet Agren), wo Trucker sich mit Armdrücken vergnügen und Prostituierte die großen Gewinner der Gesellschaft zum Beischlaf hinführen. Die Foundation ist erbost über das Versagen des Cyborgs und begibt sich auf die Jagd nach ihm. Dabei helfen soll der ausländische Profikiller Howell (Claudio Cassinelli), unterstützt von ein paar neueren Cyborgs und dem Fernfahrer Raoul (George Eastman), welcher wegen eines verlorenen Armdrückens einen Groll gegen Paco hat. Paco hat jedoch nicht Absicht zur Foundation zurückzukehren, zudem will er lInda beschützen, die sich in ihn verliebt hat. (Inhalt: Gerald Kuklinski)

Urlaub - Vacanza - Holiday - Fiesta

Liebe Leserinnen und Leser,

bis zum 12. Juni 2017 befindet sich die News-Redaktion im wohlverdienten Urlaub. In diesem Zeitraum wird es in allen Bereichen auf Italo-Cinema.de keine Updates geben. Die Review-Sektion wird sporadisch aktualisiert.

Bis dahin!
Andreas & Co.

Beat Ball Music: "Summertime Killer" im Juni auf Vinyl

Beat Ball Music veröffentlicht am 02. Juni 2017 den Luis Bacalov-Soundtrack zu Antonio Isasi-Isasmendis "Summertime Killer" (Un verano para matar, 1972) mit Karl Malden, Olivia Hussey, Christopher Mitchum, Raf Vallone und Claudine Auger auf Vinyl. Erscheint sowohl eine schwarze als auch eine kolorierte Edition.

Als Sechsjähriger musste Ray Castor (Christopher Mitchum) den bestialischen Mord an seinem Vater mit ansehen. Jahre später spürt er die Täter auf und übt an ihnen Rache. Lazaro Alfredi (Raf Vallone), der Kopf der Mörderbande, kann Ray jedoch entkommen, sodass sich dieser gezwungen sieht, Lazaros Tochter Tania (Olivia Hussey) zu entführen. Rays Pläne werden jedoch durchkreuzt, als er sich in die Schönheit verliebt und sich zu allem Überfluss auch noch ein Polizist (Karl Malden) an seine Fersen heftet... (Inhalt: MäcFly / OFDb.de)

Delta Entertainment: "Ein Hosianna für zwei Halunken" erneut auf DVD

Am 01. Juni 2017 veröffentlicht Delta Entertainment Mario Sicilianos "Ein Hosianna für zwei Halunken" (Trinità e Sartana figli di..., 1972) mit Alberto Dell'Acqua, Harry Baird und Beatrice Pellegrino unter dem Titel "Sartana zieht schneller" erneut auf DVD.

Der schwarze Ganove Trinidad (Harry Baird) und sein Kumpel Sartana (Alberto dell'Acqua) wollen die örtliche Eisenbahngesellschaft um die Lohngelder erleichtern. Gleiches versuchen Gangster Burton (Stelio Candelli) und sein Gspusi Maribel (Beatrice Pella), stellen sich aber so dämlich an, dass Trini und Sartana den Zaster mühelos einsacken können. Trinidad, mit mitleidigem Herz und dank der hübschen Siedlerstochter Martha (Daniela Giordano) mit mächtig dicker Hose, verplempert jedoch stantepede die Beute an die Siedler, damit die ihre Pachtaußenstände bei Burton berappen können. Um selbst wieder zu Potte zu kommen, ziehen die beiden Schlitzohren deswegen die sattsam bekannte "Kopfgeldnummer" ab beim Dorfsheriff ab. Burton plant indes seinen nächsten Coup und will mit Hilfe des dümmlichen Mexicano-Banditen "Tiger" (Ezio Marano) einen für die mexikanische Regierung bestimmten Geldtransport kapern. Die schon wieder abgebrannten Sartana und Trinidad - ja, ja, die dicke Hose - strecken ebenfalls ihre gierigen Fingerchen danach aus. (Inhalt: Film Maniax)

Kurzfilm "Cinema dell' oscurità"

Heute möchten wir euch auf einen Kurzfilm hinweisen: "Cinema dell' oscurità", geschrieben und inszeniert von Christian Genzel dazu gerade für den diesjährigen Shocking Shorts Award nominiert. Der Name zeigt schon: Es ist eine Hommage an das klassische italienische Horrorkino. Gedreht wurde er im altehrwürdigen KommKino in Nürnberg, Christians Team waren die letzten, die im alten, traditionsreichen Saal drehen konnten.

Im Film geht es um ein mysteriöses Kino, in dem Leinwand und Wirklichkeit verschwimmen. Dann passiert ein Mord - oder zwei? Oder doch keiner?

Der Film hat eine Facebook-Seite: KLICK!

Derzeit läuft auch eine Abstimmung über TV Spielfilm, auf deren Seite man den Film bis zum 31.05. auch jeden Tag zwischen 22 Uhr und 6 Uhr sehen kann: KLICK!

White Goatee Films: "The Throne of Fire" im August auf DVD

White Goatee Films, eines der unzähligen MIG-Sublabels im Vertrieb von Schröder Media, veröffentlicht am 03. August 2017 Franco Prosperis "The Throne of Fire" (Il trono di fuoco, 1983) mit Sabrina Siani, Pietro Torrisi und Harrison Muller erstmals im deutschsprachigen Raum auf DVD.

Der Dämon Belial zeugt den Satansbraten Morak (Harrison Muller jr.), der im altbekannten Barbarenland wahnsinnig gern König werden würde. Da ist aber der mysteriöse Thron des Feuers vor, der jeden zu Schaschlik macht, der auf ihm Platz nimmt und nicht zur königlichen Familie gehört. Ergo meuchelt Morak das monarchische Geblüt bis auf die äußerst knapp bekleidete Valkari (Sabrina Siani), die ihr eigenes Hüttendorf befehligt. Das wird natürlich niedergebrannt und die Prinzessin zur Heirat genötigt, denn eine Weissagung läßt Morak nur wenig Platz, so daß er "am Tage der Nacht während des Tages" nur die berühmte Sitzpause einnehmen kann. Da sprengt aus dem nahen Tann der muskulöse Siegfried (Pietro Torrisi) zur Rettung des königlichen Busens. Leider wird er gefangen genommen, kommt aber wieder frei, wird wieder gefangen, kommt wieder frei und irgendwann steht dann eine Sonnenfinsternis an... (Inhalt: Moonshade / OFDb.de)

Endless Classics: "Leise töten die Spione" & "Geheimauftrag CIA - Istanbul 777"

Action, Crime & Eurospy - Genres die von den Labels eher stiefmütterlich behandelt werden. Daher ist es eigentlich sehr erfreulich, dass am 28. Juli 2017 zwei schöne Vertreter erstmals in Deutschland auf DVD erscheinen, leider nur von Endless Classics... Es handelt sich dabei um Mario Caianos "Leise töten die Spione" (Le spie uccidono in silenzio, 1966) mit Lang Jeffries, Emma Danieli, Andrea Bosic und Erika Blanc, sowie Riccardo Fredas "Geheimauftrag CIA - Istanbul 777" (Coplan FX 18 casse tout, 1965) mit Richard Wyler, Robert Manuel und Jany Clair.

Der englische Agent Michael Drum wird nach Beirut geschickt, um das Leben des Krebsforschers Prof. Freeman zu schützen, vergeblich! Prof. Bergson, vorgesehen für den Friedensnobelpreis, kann er vor einem Attentat retten. Doch dann wird er gefangen und durch Drogen zu einem willenlosen Werkzeug von Rashid. Kann der Geheimdienst ihn retten... (Inhalt: OFDb.de)

Die beiden berühmten Wissenschaftler Bolz und Schwartz sind nach dem Krieg nach Frankreich geflohen und befinden sich jetzt in einer äußerst bedrohlichen Situation. Der französische Geheimdienst ist diesen beiden ehemaligen Mitarbeitern von Hitlers Atomzentrale Peenemünde auf den Fersen. Doch auch der israelische Geheimdienst ist hinter ihnen her. Um alles in der Welt muß verhindert werden, daß mit ihrer Hilfe den Ägyptern die Atombombe in die Hände gerät! (Inhalt: OFDb.de)

KNM Home Entertainment: "Dangerous Love - Lust und Begierde" im Mai auf DVD

KNM Home Entertainment veröffentlicht am 25. Mai 2017 Andrea Bianchis "Dangerous Love - Lust und Begierde" (Io Gilda, 1989) mit Pamela Prati, Gerardo Amato und Valentine Demy erstmals in Deutschland auf DVD.

Ein reicher New Yorker Mafiaboß verliebt sich unsterblich in eine Nachtclubtänzerin, in der er sein Idol Rita Hayworth wiedererkennt. Er stellt ihr einen jungen Leibwächter zur Seite, der ebenfalls ihren Reizen erliegt. Das das zu Konflikten führt ist vorprogrammiert! (Inhalt: KNM Home Entertainment)