Kino Lorber: Coverupdate zu "Matalo"

Am 06. Oktober 2015 erscheint in den USA bei Kino Lorber Eugenio Martíns Italowestern "Matalo" (El hombre de Río Malo, 1971) aka "Bad Man's River" mit Lee Van Cleef, James Mason, Gina Lollobrigida, Simón Andreu, Diana Lorys, Gianni Garko, Aldo Sambrell, Jess Hahn und Eduardo Fajardo, weltweit erstmalig auf Blu-ray.

Der smarte Lebemann Roy King (Lee Van Cleef) und seine draufgängerischen Kameraden Angel (Simón Andreu), Odie (Jess Hahn) und Pace (Gianni Garko) sind schwer auf Draht, wenn es darum geht, Banktresore um ihren Inhalt zu erleichtern und nach ihrem vorerst letzten und äußerst profitablen Coup löst sich die Bande auf, um die wohlverdienten Früchte ihrer "Arbeit" zu genießen. Unterwegs in der Eisenbahn verfällt King dem Charme der reizenden Witwe Alicia (Gina Lollobrigida) und noch vor Erreichen der Endstation lässt er sich in seliger Weinlaune auf eine Blitzhochzeit ein, welche der gerissenen Alicia nur dazu dient, King seine gesamte Beute wieder abzujagen und sich anschließend damit aus dem Staub zu machen. Doch King lässt sich von einem solchen Lapsus nicht entmutigen und reaktiviert daraufhin seine alten Kumpanen, um noch einmal ein ganz großes Ding zu drehen. Der mexikanische Revolutionär Montero (James Mason) verspricht den vier Halunken eine Million Dollar, wenn es ihnen gelingt, ein großes Waffenarsenal der mexikanischen Armee in die Luft zu jagen. Im Grunde keine große Sache für die vier Profis, doch sie haben die Rechnung ohne ihren Auftraggeber gemacht und King muss feststellen, dass seine Begegnung mit Alicia längst nicht seine letzte gewesen ist... (Inhalt: OFDb.de)

Koch Media: Coverupdates für den November

Die beiden jetzt auf den 26. November 2015 terminierten Koch Media Veröffentlichungen von Dario Argentos "Terror in der Oper" (Opera, 1987) und der "Adriano Celentano Collection Nr. 1", haben jetzt auch ihre Cover bekommen.

Extras "Celentano": Trailer, Interviews, Alternative Synchronfassung, Bildergalerie mit seltenem Werbematerial, tba.

Extras "Opera": Trailer, Interviews mit Cast & Crew, Booklet, Bildergalerie mit seltenem Werbematerial, tba.

X-Cess: Neues "The Riffs"-Trilogy Mediabook im August

Erst kürzlich sind in den USA die beiden ersten Riffs-Filme der inoffiziellen (nur im deutschen Kino so vermarkteten) Trilogie von Blue Underground auf Blu-ray erschienen. Warum X-Cess jetzt am 14. August 2015 ein weiteres DVD-Mediabook mit den drei Filmen veröffentlicht, wird ein unergründliches Rätsel bleiben.

Wir schreiben das Jahr 1990. Die hoffnungslos verwahrloste Bronx wird von skrupellosen Banden beherrscht. Die Riffs werden angeführt von Trash, dessen Freundin Ann ins Visier skrupelloser Wirtschaftsbosse gerät. Diese fürchten nämlich Anns bevorstehende Erbschaft, die sie zur größten Teilhaberin der Manhattan Corp. machen wird. Um sie zu beseitigen, wird der Profikiller Hammer entstandt, gegen den Trash und seine Mitstreiter kaum eine Chance zu haben scheinen... (Inhalt: OFDb.de)

Die Bronx, Sinnbild amerikanischer Gewalt und Kriminalisierung, soll von korrupten Politikern wegen eines gigantischen Bauprojekts gesprengt werden. Doch die Streetgangs erklären dem Establishment den Kampf und entführen spektakulär den Präsidenten des Multi-Baukonzerns. Doch nun schlägt die Regierung zurück und ein Kampf beginnt in den brodelnden Häuserschluchten New Yorks... (Inhalt: OFDb.de)

New York 2025. Ein Atomkrieg hat die Stadt fast völlig zerstört. Eine Gruppe von Rockern hat die Katastrophe überlebt und streift nun durch die leeren Häuserschluchten. Sie entdecken ein unterirdisches Labor und werden dort von aggressiven Ratten attackiert. Die Ratten scheinen die heimlichen Herrscher der Erde geworden zu sein... (Inhalt: OFDb.de)

Mondo: "Der Gehetzte der Sierra Madre" erneut auf Vinyl

Ennio Morricones Soundtrack zu Sergio Sollimas "Der Gehetzte der Sierra Madre" (La resa dei conti, 1966) erhält mal wieder eine neue Auflage. Morgen erscheint eine Doppel-LP mit Artwork von Geof Darrow / Color Art von Dave Stewar. Mit dabei ist ein aktuelles Interview mit Ennio Morricone persönlich, die braune Vinyl mit goldenem Splatter erscheint auf 700 Exemplare limitiert.

"Last Month Quentin Tarantino announced that Ennio Morricone was going to be scoring the THE HATEFUL EIGHT, and you need look no further than this record to discover why. Morricone, along with his trusty conductor Bruno Nicolai and an eight piece choir led by Alessandroni, deliver a truly masterful score. It’s rousing, exciting, speaker-shattering stuff, shown off on tracks such as "Run Man Run" & "Titoli Di Testa." The orchestra almost jumps off the recording, but then features beautiful choral pieces such as "Coro Dei Mormoni," and is filled out by slower more mournful cuts like "Titoli De Coda."

Undoubtedly one of the finest Spaghetti scores recorded, we are thrilled to present you with this brand new remaster with 25 tracks split across 2 heavyweight 45rpm records. The icing on the cake for this release has to be the insert that features an interview with Morricone, conducted especially for us. Also, the fact that the whole package comes wrapped in a beautiful gatefold sleeve by the legendary Geof Darrow." (Mondo Newsletter)

One Way Static Records: Neue Goblin-LP "Four of a Kind" aktuell erhältlich

Mit dabei sind acht neue Tracks in der Formation um Massimo Morante, Fabio Pignatelli, Agostino Marangolo und Maurizio Guarini.

Tracklist:

- Uneven Times 7:28
- In the Name of Goblin 4:45
- Mousse Roll 5:02
- Bon Ton 4:36
- Kingdom 5:34
- Dark Blue(s) 5:02
- Love & Hate 5:27
- 008 5:21

"The eight new compositions of Four of a kind appear as the natural continuation of Back to the Goblin. While maintaining the mood of the plots typical of the band, inevitably linked to voice-overs for the world of celluloid, the musical proposal appears decidedly original and non-repetitive, also by virtue of an excellent technique expressed the quartet in the field. Uneven Times is characterized by a complex score marked by a succession of skilful tempo changes that result in an intense ending dominated by the notes of the sax of Antonio Marangolo brother Agostino, present in the guise of a special guest." (OWS)

Fabio Frizzi zu Gast auf dem Cinestrange Filmfestival

Im September wird der zum Lucio Fulci-Stammensemble gehörende Komponist Fabio Frizzi auf dem 4. Cinestrange Filmfestival in Braunschweig zu Gast sein. Neben den vielen Fulci-Filmen (Woodoo, Das Syndikat des Grauens, Ein Zombie hing am Glockenseil, ...) war Frizzi auch im Trio mit Franco Bixio und Vince Tempera für einige Soundtracks wie bspw. "Die blutigen Spiele der Reichen" (1976), "Kidnapping - ein Tag der Gewalt" (1977) oder "Manaos - Die Sklaventreiber vom Amazonas" (1979) verantwortlich.

Cinestrange - 4. Filmfestival des Genrefilms
15.-20.09.2015
C1 Cinema
Lange Str. 60, 38100 Braunschweig

Beat Records: Neue Soundtrack-CDs im August

Am 27. August 2015 erscheinen bei Beat Records die beiden Eurospy-Soundtracks zu Wolfgang Beckers "Die letzten Drei der Albatros" (1965) von Francesco De Masi und Giancarlo Romitellis "Rembrandt 7 antwortet nicht..." (1966) von Aldo Piga auf CD.

ARD zeigt heute Nacht "Ein Fischzug für 300 Millionen"

Heute Nacht zeigt die ARD um 03:15 Uhr Salvatore Samperis Krimikomödie "Ein Fischzug für 300 Millionen" (Un'anguilla da 300 milioni, 1971) mit Ottavia Piccolo, Lino Toffolo, Mario Adorf, Gabriele Ferzetti und Senta Berger. Der Dank für diesen TV-Tipp gilt wie immer den Film Maniax!

In einem kleinen Kaff unweit von Venedig schiebt der arbeitslose Bissa (Lino Toffolo) eine ruhige Kugel. Zwar kann er von seiner Veteranen-Pension kaum leben, doch ist das Schwarzangeln von Aalen, die er an die örtliche Gastronomie verscherbelt, recht einträglich. So gruppiert sich Bissas Tag um Sitzungen in der Dorf-Bar, die Schwarzfischerei zusammen mit seinem jungen Kumpel Lino (Rodolfo Baldini), bei der sie dem etwas schwerfälligen Fischhüter Mario (Mario Adorf) immer wieder vom Haken gehen, und regelmäßige Knattereien mit der notorisch geilen Witwe Contessa Spodani (Senta Berger), die es bevorzugt in der Gruft ihres Mannes treibt.

Das ändert sich, als Bissas Partisanenkumpel Vasco (Gabriele Ferzetti) aufkreuzt, der offensichtlich massiv zu Geld gekommen ist. Vasco tischt ihm eine tränendrüsige Geschichte über seine drogenabhängige Tochter Tina auf. Um weiteres Unbill vom Töchterlein fernzuhalten, soll diese sich für zehn Tage in der Provinz „erholen“ und Bissa daher auf die 17-Jährige aufpassen. Streng geheim, versteht sich. Bissa kann seinem alten Vorgesetzten nüscht abschlagen und willigt ein, zusammen mit Lino das Mädel zu hüten.

Die „Kleine“ (Ottavia Piccolo) entpuppt sich jedoch nicht nur als in höchstem Maße nervend, sondern auch Vascos Geschichte scheint löchriger zu sein als ein gebrauchter Damenstrumpf. Flugs sehen sich die beiden Landeier nämlich in einen veritablen Entführungsfall verwickelt, der in der Öffentlichkeit zunehmend Wellen schlägt. Um die immer kräftiger dampfende Scheiße abzuschütteln, hilft nur eines: die Flucht nach vorne. (Inhalt: Film Maniax)

Dagored: "Mit der Faust in der Tasche" im September auf Vinyl

Am 28. September 2015 erscheint bei Dagored der Ennio Morricone Soundtrack zu Marco Bellocchios "Mit der Faust in der Tasche" (I pugni in tasca, 1965) mit Lou Castel, Paola Pitagora und Marino Masé auf Vinyl. Die LP wird blau und auf 1000 Stück limitiert sein.

Lucia (Jeannie McNeil) zeigt ihrem Freund Augusto (Marino Masé) einen anonymen Brief, den sie erhalten hatte. Dort wird ihr nahe gelegt, sich von Augusto zu trennen, da die Absenderin von ihm schwanger wäre und er zu ihr gehören würde. Augusto weiß sofort, dass nur Giulia (Paola Pitagora) die Verfasserin des Pamphlets sein kann, seine jüngere Schwester, die das auch gar nicht leugnet. Sie hätte es nur gut mit ihm gemeint, da sie Lucia und seine Beziehung zu ihr nicht mag.

Neben seiner psychisch labilen Schwester und dem geistig zurück gebliebenen Bruder Leone (Pier Luigi Troglio), gehören noch seine blinde Mutter (Liliana Gerace) und Alessandro (Lou Castel), sein intelligenter, aber an epileptischen Anfällen und krankhaftem Narzissmus leidender Bruder, zu seiner Familie, für die sich Augusto verantwortlich fühlt. Er würde gerne mit Lucia in die nahe gelegene Stadt ziehen, kann sich aber keine Wohnung leisten und lässt deshalb die übrigen Familienmitglieder spüren, dass er der Einzige ist, der sich normal integrieren kann. Alessandro leidet unter der Unzulänglichkeit seiner Familie und fasst einen Plan, wie er seinen Bruder davon befreien kann... (Inhalt: OFDb.de)

New Vision Films: "Suspiria" Single-Disc nicht ungeschnitten

Am 25. September 2015 veröffentlicht New Vision Films Dario Argentos Horror-Klassiker "Suspiria" (1977) als Single-Disc auf Blu-ray & DVD. Nach 25 Jahren auf dem Index, wird diese erstmalige Kaufhausversion trotzdem nur in der geschnittenen Fassung erscheinen. Bedauerlich!

Die junge Ballett-Elevin Suzy kommt aus den USA nach Freiburg, um dort an einer angesehenen Schule, Tanz zu studieren. Als sie dort ankommt, beobachtet sie noch ein junges Mädchen, das aus der Schule flieht, um dann aber später in der eigenen Wohnung auf mysteriöse Art und Weise ermordet zu werden. Doch auch Suzy kommt die Schule zunehmend merkwürdig vor. Die Lehrerinnen führen ein hartes Regiment, nachts hört man seltsame Geräusche und etwas schleicht nachts durch den provisorischen Schlafsaal. Langsam aber sicher forscht Suzy den merkwürdigen Vorgängen nach und findet heraus, daß das Haus an sich eine unheimliche Geschichte hat und eine dunkle Macht beherbergt. (Inhalt: OFDb.de)

Koch Media: Planung für November

Für November 2015 hat Koch Media die Veröffentlichung einer "Adriano Celentano Collection 1" auf den Plan gesetzt. Es erscheinen, wahlweise auf Blu-ray und DVD, Castellano und Pipolos "Der gezähmte Widerspenstige" (Il bisbetico domato, 1980) mit Ornella Muti, "Der Millionenfinger" (Mani di velluto, 1979) aka "Hände wie Samt" mit Eleonora Giorgi, John Sharp und Olga Karlatos & "Gib dem Affen Zucker" (Innamorato pazzo, 1981) mit Ornella Muti und Adolfo Celi.

Ebenfalls im November soll das 3-Disc Mediabook (Blu-ray/DVD) zu Dario Argentos "Terror in der Oper" (Opera, 1987) erscheinen.

filmArt: Planungen für die kommenden Monate

Neben Alberto De Martinos "Im Dutzend zur Hölle" (Il consigliori, 1973) im September, sind für die kommenden Monate weitere italienische Genreperlen auf der Zielgeraden. Noch dieses Jahr sollen Fernando Di Leos "Milano Kaliber 9" (Milano calibro 9, 1972), Umberto Lenzis "Der Berserker" (Milano odia: la polizia non può sparare, 1974), Elio Scardamaglias "Die Mörderklinik" (La lama nel corpo, 1966), Adonis Kyrous' "Der Mönch und die Frauen" (Le moine, 1972) und Luigi Zampas "Die weiße Mafia" (Bisturi, la mafia bianca, 1973) erscheinen. Voraussichtlich erst Anfang nächsten Jahres folgen dann Andrea Bianchis "Die Rache des Paten" (Quelli che contano, 1974), Ruggero Deodatos "Eiskalte Typen auf heißen Öfen" (Uomini si nasce poliziotti si muore, 1976) und Enzo G. Castellaris "Ein Mann schlägt zurück" (Il cittadino si ribella, 1974) aka "Ein Bürger setzt sich zur Wehr". Goldene Zeiten!

Michael Berryman zu Gast auf dem "Weekend of Horrors"

Vom 6.-8. November 2015 findet im Saalbau in Bottrop das diesjährige "Weekend of Horrors" statt. Als Startgast mit dabei ist Michael Berryman, den man abseits seiner Bekanntheit durch Wes Cravens "Hügel der blutigen Augen" (The Hills Have Eyes, 1977), auch aus den beiden Ruggero Deodato Filmen "Cut and Run" (Inferno in diretta, 1985) mit Leonard Mann, Richard Lynch, Gabriele Tinti und John Steiner & "Die Barbaren" (The Barbarians, 1987) mit David und Peter Paul, sowie ebenfalls Richard Lynch, in bester Erinnerung hat.

Weekend of Horrors
06.-08.11.2015
Saalbau Bottrop
Droste-Hülshoff-Platz 4, 46236 Bottrop

filmArt: "Im Dutzend zur Hölle" angekündigt

Soeben hat filmArt Alberto De Martinos "Im Dutzend zur Hölle" (Il consigliori, 1973) mit Martin Balsam, Tomas Milian, Francisco Rabal und Dagmar Lassander für eine anstehende Veröffentlichung bekannt gegeben. Weitere Infos folgen!

Die "Familie" verlässt man nicht. Das ungeschriebene Mafia-Gesetz bekommt auch Don Antonio (Martin Balsam) zu spüren. Der Syndikatsboss von San Francisco hat den Aus­stieg seines Ziehsohns Thomas (Tomas Milian) abgenickt. Für ein ehrgeiziges Clan-Mitglied reicht das als Vorwand, um einen Bandenkrieg anzuzetteln… (Inhalt: cinema.de)