Contempo: Neue Soundtrack-LPs im Oktober

Am 2. Oktober 2015 erscheinen bei Contempo die Soundtracks von Armando Trovajoli zu Anton Giulio Majanos "Seddok - Der Wüger mit den Teufelskrallen" (Seddok, l'erede di Satana, 1960) mit Alberto Lupo, Aldo Pigas Musik zu Roberto Mauris "Die Rache des Vampirs" (La strage dei vampiri, 1964) mit Walter Brandi und Riz Ortolanis zauberhafte Klänge zu Antonio Margheritis "Castle of Blood" (Danza macabra, 1964) mit Barbara Steele auf Vinyl.

AMS Records: "Metti, una sera a cena" im Oktober auf Vinyl

Am 2. Oktober 2015 erscheint bei AMS der Ennio Morricone Soundtrack zu Giuseppe Patroni Griffis "Metti, una sera a cena" (1969) mit Jean-Louis Trintignant, Lino Capolicchio, Tony Musante und Florinda Bolkan auf Vinyl.

In dem Film spielt der Tisch, um den sich vier Personen der kultivierten Mittelschicht treffen, die zentrale Rolle. Dazu gehören Michele, Nina, Giovanna und Max. Michele ist erfolgreicher Buchautor und mit Nina verheirat. Giovanna ist wohlhabend und eine Freundin von Nina. Max ist Schauspieler. Nina und Max haben eine Affäre, die Michele bekannt sein dürfte. Währenddessen ist Giovanna in Michele verliebt. Die Abende und Gespräche in dieser Runde haben eine eher langweilige und amoralische Atmosphäre, bis Max Nina einen Vorschlag unterbreitet, die "Ablenkung" durch Ric. Er ist ein junger rebellischer Student, der sich prostituiert. Ric verliebt sich allerdings in Nina und versucht, Selbstmord zu begehen. Nina rettet ihn und entscheidet sich dafür, mit ihm ihr Leben zu verbringen. Die Beziehung funktioniert allerdings nicht und kurz darauf bringt Ric Nina wieder zu Michele. Michele beschließt, Ric in die Tisch-Runde aufzunehmen, damit er selbst seine Frau Nina nicht verliert. Das Spiel beginnt nun wieder von vorn. (Inhalt: Wikipedia)

Koch Media: "Spuren auf dem Mond" und "The Lady of the Lake" auf Blu-ray

VÖ des Jahres-Alarm! Wenn alles gut läuft veröffentlicht Koch Media noch in diesem Jahr (Dezember) ein ultimatives 5-Disc Set mit den beiden Luigi Bazzoni-Filmen "Spuren auf dem Mond" (Le orme, 1975) mit Florinda Bolkan und Klaus Kinski, sowie "The Lady of the Lake" (La donna del lago, 1965) mit Peter Baldwin, Salvo Randone und Valentina Cortese. Beide jeweils auf Blu-ray und DVD, sowie eine Bonus-DVD werden die Edition füllen. Als Bonus gibt es u.a. Interviews mit Nicoletta Elmi, Giulio Questi und eines in Spielfilmlänge mit Kameramann Vittorio Storaro. Sensationell!

Nachdem sie von einem Mann geträumt hat, der für ein Experiment allein auf dem Mond zurückgelassen wird, geschehen rätselhafte Dinge im Leben der Übersetzerin Alice Cespi (Florinda Bolkan): Erst verliert sie ihren Job, weil sie an den vergangenen drei Tagen angeblich nicht zur Arbeit erschienen ist, dann findet sie in ihrer Wohnung das Bild eines Hotels in einem Ort namens Garma, das sie zu kennen scheint, obwohl sie sich nicht daran erinnert, jemals dort gewesen zu sein. Als sie das Hotel besucht, trifft sie mehrere Menschen, die sie unter dem Namen “Nicole” zu kennen vorgeben und behaupten, sie auch in den letzten Tagen dort gesehen zu haben. Je mehr sich diese Behauptungen im Folgenden bestätigen, umso mehr beginnt Alice an ihrem Verstand zu zweifeln… (Inhalt: Remember it for later)

Bernard (Peter Baldwin) besucht nach längerer Zeit wieder das Lake Hotel. Er will unbedingt die attraktive Tilde (Virna Lisi) wiedersehen, die ihm nicht mehr aus dem Kopf geht und ist shockiert, als er über ihren Selbstmord erfährt. Ein alter Bekannter behauptet, daß man die Frau mit durchgeschnittener Kehle fand. Das Gift auf ihre Lippen sollte nur den Mord vertuschen. Außerdem soll sie schwanger gewesen sein. Der Schriftsteller weiß nicht mehr was er glauben soll und je tiefer er in die Sache wühlt, desto mehr Lügen, Theorien und Seltsamkeiten kommen ans Tageslicht. Was für ein finsteres Geheimnis verbirgt sich hinter Tildes Tod? (Inhalt: OFDb.de)

VZ-Handel: "Sindbad und der Kalif von Bagdad" im September auf DVD

Am 28. September 2015 erscheint bei VZ-Handel eine Neuauflage von Pietro Franciscis "Sindbad und der Kalif von Bagdad" (Simbad e il califfo di Bagdad, 1973) aka "Der Schatz des Piraten" mit Robert Malcolm, Sonia Wilson und Luigi Bonos auf DVD. Zur Erstauflage von EuroVideo aus dem Jahre 2005 wird sich vermutlich nichts verändert haben...

In Bagdad, der größten Stadt des Orients, herrscht Aufruhr. Während das Volk hungert, verschleudert der geisteskranke Kalif die Reichtümer des Landes. Auch Sindbad wird enteignet, um die Kapriolen des Herrschers zu finanzieren. Sindbad bleibt nur ein Fetzen Papyrus, auf dem vermerkt ist, dass die andere Hälfte ihn zu einem reichen Mann macht, wenn er sie denn findet. So begibt sich Sindbad auf eine abenteuerliche Reise, um dieses Papyrus zu finden. Er benötigt sein ganzes Geschick und Gespür, um sich gegen die vielen Schurken zu behaupten und zahlreiche Gefahren lebend zu überstehen. Und dennoch hat diese gefährliche Reise auch etwas Gutes, begegnet Sindbad doch der Liebe seines Lebens... (Inhalt: VZ-Handel)

X-Rated: "Blastfighter - Der Exekutor" - Coverupdate und Extras

Zur kommenden Nr. 13 der X-Rated Eurocult Collection, Lamberto Bavas "Blastfighter - Der Exekutor" (1984) mit Michael Sopkiw, Valentina Forte und George Eastman, gibt es jetzt die Covervarianten des Mediabooks zu bestaunen, welche jeweils auf 333 Exemplare limitiert sind.

Extras:
- Interview mit Lamberto Bava
- Französisches Werbematerial
- Italienischer Vor- und Abspann / englischer US Trailer
- 16-seitiges Booklet von Pelle Felsch
  „Das schwere Erbe des Lamberto Bava“ Teil 2

Mondo Bizarr zeigt "Die Außerirdischen" + Überraschungsfilm

Das Düsseldorfer Mondo Bizarr zeigt am 9. Oktober 2015 zwei ganz besondere italienische Co-Produktionen des griechischen Tausendsassas Ovidio G. Assonitis. Den Auftakt macht Giulio Paradisis "Die Außerirdischen" (Stridulum, 1979) mit einer unfassbaren Besetzung um Mel Ferrer, Glenn Ford, Lance Henriksen, John Huston, Sam Peckinpah, Shelley Winters und Franco Nero als Jesus Christus! Als Überraschungsfilm präsentiert man "einen hübsch gefilmten, recht rüden 80er-Jahre Slasher, in dem der letzte Gast der Party den Sarg zumacht!", beide Filme natürlich in 35MM!

Mondo Bizarr
ASSONITIS HOCH ZWEI!
09.10.15 | 20.30 Uhr | 22.30 Uhr
Black Box - Filmmuseum Düsseldorf
Schulstraße 4, 40213 Düsseldorf

Soulfood Music Distribution: "Die Rache des weißen Indianers" im Oktober auf DVD

Am 30. Oktober 2015 erscheint im Vertrieb der Soulfood Music Distribution in den "White Pearl Classics": Enzo G. Castellaris ganz vorzüglicher Spätwestern "Die Rache des weißen Indianers (Jonathan degli orsi, 1994) mit Franco Nero, John Saxon, Floyd 'Red Crow' Westerman und David Hess. Der Film erscheint unter dem Titel "Keoma 2".

Der junge Siedlerjunge Jonathan muss die Ermordung seiner Eltern durch goldgierige Banditen mit ansehen. Indem er sich in einer Bärenhöhle versteckt, kann er dem Massaker entkommen und wächst zusammen mit dem in der Höhle lebenden Bärenwaisen auf. Er lernt die in der nähe lebenden Indianer kennen und verliebt sich in eine von ihnen. Doch die Tatsache, dass die Mörder seiner Eltern noch ungestraft sind, macht aus ihm einen verbitterten Mann. Als in der nahe gelegenen Stadt der Geschäftsmann Fred Goodwin auftaucht und auf dem Land der Ureinwohner Öl vermutet, ist die friedliche Existenz letzterer bedroht. Jonathan sagt Goodwin und seinen Gefolgsleuten daraufhin den Kampf an... (Inhalt: OFDb.de)

Horror/SF-Retromania zeigt "The Horrible Dr. Hichcock"

Am 3. und 4. Oktober 2015 findet im Münchner Arena Filmtheater eine Horror/SF-Retromania statt. Gezeigt werden ausschließlich Filme die bei uns nicht im Kino gelaufen sind, bzw. noch nicht digital ausgewertet wurden. Mit dabei ist auch Riccardo Fredas Gothic-Horror "The Horrible Dr. Hichcock" (L'orribile segreto del Dr. Hichcock, 1962) mit Barbara Steele, Robert Flemyng und Silvano Tranquilli.

Horror/SF-Retromania
03.-04.10.2015
Arena Filmtheater
Hans-Sachs-Str. 7, 80469 München

Der Chirurg Dr.Bernhard Hichcock entwickelt mit seinem Assistenten Lang ein neues Anästhetikum, das er auch bei seiner Frau Margaret anwendet, da er so ein paar fragwürdige sexuelle Neigungen zur Nekrophilie auslebt. Als er ihr jedoch die falsche Dosis gibt, stirbt Margaret und Hichcock verläßt sein Haus für einige Jahre. Jahre später kehrt er mit seiner neuen, wesentlich jüngeren Frau Cynthia in das Haus zurück, wo Letztere allerdings nicht sonderlich gern gesehen ist und sie sich auch von Margarets Präsenz im Haus einschüchtern läßt. Und tatsächlich ist die erste Frau bei weitem nicht tot - was für Cynthia durchaus unangenehme Folgen hat... (Inhalt: OFDb.de)

'84 Entertainment: "Mondo Cannibale" in 2016 auf Blu-ray

'84 Entertainment hat unverhofft bei World of Movies die deutsche Blu-ray Premiere von Umberto Lenzis "Mondo cannibale" (Il paese del sesso selvaggio, 1972) mit Ivan Rassimov und Me Me Lai für 2016 angekündigt, in Großbritannien soll der Film Anfang 2016 von 88 Films erscheinen.

Der Fotograf Lee Bradley (Ivan Rassimov) ist zusammen mit einem Begleiter im thailändisch-burmesischen Urwald unterwegs um Landschaftsaufnahmen zu machen. Als sein Weggefährte getötet und er selbst von einem Eingeborenenstamm gefangen genommen wird, erfährt er am eigenen Leib, dass der Urwald auch Gefahren birgt. Nach langer Folter wird Bradley jedoch von den Eingeborenen akzeptiert und in den Stamm aufgenommen... (Inhalt: OFDb.de)

Deutscher Kinotrailer: KLICK!

Ruggero Deodato zu Gast auf dem "Weekend of Horrors"

Vom 6.-8. November 2015 findet im Saalbau in Bottrop das diesjährige "Weekend of Horrors" statt. Als Startgast neu dabei ist Ruggero Deodato, bekannt u.a. durch seine Regiearbeiten zu "Eiskalte Typen auf heißen Öfen" (Uomini si nasce poliziotti si muore, 1976) mit Marc Porel und Ray Lovelock, "Nackt und zerfleischt" (Cannibal Holocaust, 1980) mit Robert Kerman, "Der Schlitzer" (La casa sperduta nel parco, 1980) mit David Hess, "Cut and Run" (Inferno in diretta, 1985) mit Leonard Mann und einem kleinen Cameo in Eli Roths "Hostel 2" aus dem Jahre 2007.

Weekend of Horrors
06.-08.11.2015
Saalbau Bottrop
Droste-Hülshoff-Platz 4, 46236 Bottrop

'84 Entertainment: "Don't Torture a Duckling" - Deutscher Trailer & Kinopremiere

'84 Entertainment präsentiert uns heute den ersten deutschen Trailer zu Lucio Fulcis "Don't Torture a Duckling - Quäle nie ein Kind zum Scherz" (Non si sevizia un paperino, 1972) mit Florinda Bolkan, Barbara Bouchet, Tomas Milian, Irene Papas und Marc Porel.

Die Deutschlandpremiere des Filmes wird am 23. Oktober 2015 im Deli-Kino in Einbeck stattfinden.

MDR zeigt heute Nacht "Achtung! Banditi!"

Der MDR zeigt heute Nacht, um 02:10 Uhr, Carlo Lizzanis "Achtung! Banditi!" (1951) mit Gina Lollobrigida, Andrea Checchi und Vittorio Duse.

Eine kleine Gruppe schlecht ausgerüsteter Partisanen kämpft sich gegen Ende des Zweiten Weltkriegs mühevoll über verschneite Berge durch bis nach Genua. Ihr Ziel ist eine strategisch wichtige Munitionsfabrik. Italienische Widerstandskämpfer haben hier ein geheimes Waffendepot zur Stärkung der Partisanen eingerichtet. Die Kontaktaufnahme mit den Arbeitern erweist sich als schwierig, denn die Fabrik wird von deutschen Soldaten kontrolliert. Eine potentielle Verräterin in den Reihen der Italiener droht den Erfolg der Operation zu gefährden. (Inhalt: zelluloid.de)

Merci für den Tipp an die Film Maniax!

Camera Obscura: "Malastrana" - finaler VÖ-Termin

Nach einigen Verschiebungen hat Camera Obscura die Blu-ray Veröffentlichung von Aldo Lados "Malastrana" (La corta notte delle bambole di vetro, 1971) jetzt für den 5. Oktober 2015 terminiert und das vollständige Bonusmaterial bekannt gegeben:

- Featurette "Czech Mate" mit Regisseur Aldo Lado und Hauptdarsteller Jean Sorel
- Featurette "Einmal Italien und zurück" mit Co-Produzent Dieter Geissler
- Featurette "The Need to Sing" mit Sängerin Edda Dell’Orso
- Featurette "Cutting Glass Dolls" mit Cutter Mario Morra
- Audiokommentar der Filmgelehrten Christian Keßler und Marcus Stiglegger
- Audiokommentar von Darsteller/Sänger Jürgen Drews
- Kommentierte Szenen (Aldo Lado kommentiert ausgewählte Filmszenen)
- Italienischer Trailer
- Englischer Trailer
- Fotogalerie
- Booklet mit einem Text von Kai Naumann

Cargo Records: "Djangos blutige Spur" in einer Django Collection im Oktober

Am 30. Oktober 2015 erscheint im Rahmen einer "Django Collection" im Vertrieb von Cargo Records eine Box mit den drei Italowestern "Django spricht das Nachtgebet" (Il suo nome gridava vendetta, 1968) mit Anthony Steffen und William Berger, "Django - Unersättlich wie der Satan" (Un hombre vino a matar, 1967) mit Richard Wyler und Brad Harris, sowie erstmalig Tanio Boccias "Djangos blutige Spur" (La lunga cavalcata della vendetta, 1972) mit Richard Harrison und Anita Ekberg bei uns auf DVD.

"Tanio Boccias letzten Western wollte ich schon lange einmal sehen, da mich seine anderen drei Genrewerke ganz gut unterhalten haben. Dank Kabel 1 konnte ich mir den Film gestern nun endlich zu Gemüte führen und ich war erstmal überrascht über die relativ gute Qualität, die dem Zuschauer hier geboten wurde. Dies betrifft aber bedauerlicherweise nur die Bild- und Tonqualität, denn der Film selber ist ein Schlafmittel par exzellente. Über Djangos blutige Spur gibt’s eigentlich gar nicht viel zu sagen außer dass er furchtbar langweilig ist. Boccia hat wohl versucht, da er den Schluss bereits am Anfang zeigt ein wenig kreativ zu sein aber das ist gründlich in die Hose gegangen. Was zum Beispiel in Luigi Bazzonis L'uomo, l'orgoglio, la vendetta (Mit Django kam der Tod) hervorragend funktioniert, wirkt hier nicht nur überflüssig sondern sogar ein wenig ärgerlich. Richard Harrison als großer Rächer bleibt hier, trotz Schnauzer, ziemlich blass und Anita Ekberg wird vollkommen verschenkt. Die war wohl nur dabei um mit ihrem Namen zu werben. Immerhin darf Harrison mit der bereits in die Jahre gekommenen Schönheit ein wenig rummachen." - nerofranco