Ostalgica: "Das schreckliche Geheimnis des Dr. Hichcock" in HD

Ostalgica bringt Ende 2017/Anfang 2018 Riccardo Fredas "Das schreckliche Geheimnis des Dr. Hichcock" (L'orribile segreto del Dr. Hichcock, 1962) mit Barbara Steele, Robert Flemyng und Silvano Tranquilli als deutsche Erstveröffentlichung erstmals weltweit ungeschnitten in HD. Mit dabei sind u.a. ein Audiokommentar sowie das Feature "Merkmale der Gotik am Beispiel von L'orribile segreto del Dr. Hichcock". Der Film bekommt zusätzlich eine Retro-Synchro spendiert, da man bei Ostalgica mittlerweile mit LSP Medien zusammenarbeitet muss man sich wohl keine großen Gedanken mehr um die technische Umsetzung machen.

Prof. Bernard Hichcock hat ein neues Narkosemittel entwickelt, dass die Funktionen des menschlichen Körpers verlangsamt. Doch nicht allein medizinische Zwecke haben ihn zu dieser Erfindung motiviert sondern seine sexuellen Neigungen. Nur wenn seine Frau Margherita (Maria Teresa Vianello) völlig leblos ist, kann er mit ihr zusammen sein. Diese gibt sich diesen Neigungen hin, und auch die Haushälterin Martha (Harriet Medin) ist eingeweiht. Doch eines Tages misslingt die Betäubung, seine Frau erleidet einen scheinbar tödlichen Herzstillstand. Nach der Beerdigung Margheritas beschließt Dr. Hichcock, sein Heim für immer zu verlassen. Erst nach Jahren kehrt er mit seiner neuen Ehefrau Cynthia (Barbara Steele) zurück. Cynthia scheint allerdings weder über Hichcocks Neigungen informiert, noch ahnt sie, wer die geheimnisvolle Irre ist, die Marta vor ihr versteckt und die nachts durch die Gänge und den Garten geistert. (Inhalt: Gerald Kuklinski)

CREEPY*IMAGES #18 jetzt erhältlich!

Aktuell erscheint die #18 des fantabulösen CREEPY*IMAGES Fanzines, wieder vollgepackt mit rarem Werbematerial und einigen Specials. Die ersten 333 Hefte beinhalten 4 Sticker für das SUPER SPOOKY STICKER SPECTACULAR Stickeralbum. Erneut haben es auch ein paar italienische Filme ins Heft geschafft:

Antonio Margheritis
NUDE ... SI MUORE / SIEBEN JUNGFRAUEN FÜR DEN TEUFEL
Italienisches Werbematerial

Ruggero Deodatos
CANNIBAL HOLOCAUST / NACKT UND ZERFLEISCHT

Deutsches Werbematerial

Luigi Cozzis
CONTAMINATION / ASTARON - BRUT DES SCHRECKENS
Spanisches Werbematerial

Ferner wurden knapp 100 seltene Aushangsätze und Einzelfotos in den Webshop eingepflegt.

Hier kaufen: KLICK!

filmArt bringt "Höllenhunde bellen zum Gebet" in 2018

Nachdem das Bootleg-Label Endless Classics im Vertrieb von Schröder Media just Antonio Margheritis "Höllenhunde bellen zum Gebet" (Con la rabbia agli occhi, 1976) mit Yul Brynner, Massimo Ranieri, Barbara Bouchet und Martin Balsam angekündigt hat, musste filmArt erneut einschreiten und die eigene Lizenzierung des Filmes publik machen. Der Film soll 2018 im Rahmen der Polizieschi Edition erscheinen. Wer den Film schon immer mal im Kino von 35mm bewundern wollte, kann dies am 05.11. um 15 Uhr auf unserem Polizeifilmfestival "Norimberga Violenta" in Nürnberg tun.

Der pensionierte Auftragskiller Peter Marciani (Yul Brynner) schippert nach einem Hinweis auf die Mörder seines Bruders von New York nach Italien um dort furchtbare Rache zu nehmen. Dort trifft er auf den jungen Angelo (Massimo Ranieri) der ihm mit Eifer unter die Arme greifen will und bei der Suche nach den Mördern, welche sich in Kreisen der Mafia befinden, behilflich ist. Der Commissario (Martin Balsam) und seine psychisch bedingten Sehstörungen sind ihm, im Gegensatz zur bezaubernden Anny (Barbara Bouchet), hierbei verständlicherweise keine große Hilfe. (Inhalt: Andreas Rick)

Bizarre Cinema: GIALLO FEVER! - Ein italienisches Murder-Mystery-Triple

Das Hamburger Bizarre Cinema zeigt im B-Movie am 18. November 2017, ab 20 Uhr, gleich drei italienische Giallo-Klassiker auf der großen Leinwand, dazu gibt es u.a. fachkundige Einführungen. Den Auftakt macht Mario Bavas "The Girl Who Knew Too Much" (La ragazza che sapeva troppo, 1963) mit Letícia Román, John Saxon und Valentina Cortese, gefolgt von Dario Argentos "Vier Fliegen auf grauem Samt" (4 mosche di velluto grigio, 1971) mit Michael Brandon, Mimsy Farmer, Jean-Pierre Marielle und Bud Spencer sowie in Kooperation mit MIDNIGHTMOVIE Fernando Di Leos "Das Schloss der blauen Vögel" (La bestia uccide a sangue freddo, 1971) mit Klaus Kinski, Margaret Lee und Rosalba Neri. Pflichtprogramm!

Nora Davis, eine junge Amerikanerin, verbringt ihre Ferien in Rom. Gleich in der Nacht ihrer Ankunft stirbt ihre Gastgeberin, sie selbst wird ausgeraubt und wenig später Zeugin eines grausamen Mordes. Niemand will ihr allerdings glauben, denn vom Attentat fehlt jede Spur. Doch dann erfährt sie, dass vor zehn Jahren ein anderer Mord an gleicher Stelle verübt wurde. Der Täter wurde gefasst; aber war es der Richtige? (Inhalt: J. / OFDb.de)

Nachdem der junge Roberto versehentlich einen Mann tötet, von dem er sich verfolgt fühlte, macht ihm ein Unbekannter das Leben zur Hölle. Weitere Morde geschehen und Roberto gerät immer mehr ins Fadenkreuz der Ermittler. Wer steckt hinter den mysteriösen Vorgängen? (Inhalt: Dennis O. / OFDb.de)

Irgendwo auf dem Land hat man aus einem Schlösschen eine Art Privatklinik für problembeladene, wohlhabende Frauen gemacht, dem der Psychiater Dr. Keller (Klaus Kinski) vorsteht. Die Palette der Probleme seiner Patientinnen reicht von Nymphomanie über Lesbiertum bis zur Selbstmordgefährdung. Dann jedoch beginnt ein Unbekannter die Patientinnen der Reihe nach zu massakrieren, vornehmlich mit den alten, aber noch scharfen Waffen aus dem Mittelalter, die man allüberall im Schloss finden kann. (Inhalt: Moonshade / OFDb.de)

18.11.17 | 20 Uhr
B-Movie | Brigittenstraße 5, Hamburg

Cinedelic Records: "The Devil's Nightmare" & "Im Blutrausch des Satans" auf Vinyl

Cinedelic Records veröffentlicht am 13. Oktober 2017 zwei weitere Soundtracks auf Vinyl: Alessandro Alessandronis Musik zu Jean Brismées "The Devil's Nightmare" (La plus longue nuit du diable, 1971) mit Erika Blanc, Jean Servais und Daniel Emilfork sowie Stelvio Ciprianis Komposition zu Mario Bavas "Im Blutrausch des Satans" (Reazione a catena, 1971) mit Claudine Auger, Luigi Pistilli und Claudio Camaso.

Während des zweiten Weltkriegs ermordete Nazi-Offizier Baron von Rhoneburg seine neugeborene Tochter, weil er befürchten mußte, daß sie sich später zu einem Sukkubus entwickeln würde, einem Männer ins Verderben führenden Dämon - weil einstmals ein Vorfahr einen Pakt mit dem Teufel eingegangen war. Viele Jahre später lebt von Rhoneburg zurückgezogen auf seinem Schloß, bis eines Tages ein Zufall ihm eine Busbesatzung voller Touristen als Übernachtungsgäste beschert. Nach Einbruch der Nacht erscheint auch noch die attraktive Lita, die großen Eindruck auf den Baron und die Gäste macht - und mit den Sünden der Anwesenden eine Menge vor hat... (Inhalt: Moonshade / OFDb.de)

In einer idyllisch gelegenen Bucht geschehen scheinbar willkürliche, zusammenhangslose Morde, die außergewöhnlich blutig und grausam erscheinen. Nach und nach stellt sich heraus, daß durchaus ein Zusammenhang besteht und es den Beteiligten um Geld, Eifersucht und Rache geht. Ein Blutrausch greift um sich, dem immer mehr Menschen zum Opfer fallen. Scheinbar will nun jeder alle anderen umbringen. Als am Schluß zwei übrigbleiben, geschieht etwas unerwartetes... (Inhalt: *Platzhalter-Account* / OFDb.de)

Death Waltz: "Wild Beasts" im November auf Vinyl

Die Death Waltz Recording Company veröffentlicht am 03. November 2017 Daniele Patucchis Soundtrack zu Franco E. Prosperis "Wild Beasts" (Belve feroci, 1984) mit Lorraine De Selle, John Aldrich und Ugo Bologna auf Schallplatte. Es handelt sich dabei um eine Green Vinyl Edition.

Während eines Treffens mit einem Veterinär des Frankfurter Zoos Rupert Berner (John Aldrich) wird die Journalistin Laura Schwarz (Lorraine De Selle) in das Geschehen um PCP-verseuchtes Trinkwasser verstrickt, was schließlich zum Ausbruch der Zoo-Tiere führt. Auch ihre sich vernachlässigt fühlende Tochter Suzy bleibt nicht verschont. Während Rupert, Laura und Inspektor Braun (Ugo Bologna) versuchen, das Geheimnis um die aggressiv gewordenen Tiere zu lüften und der Tiere wieder habhaft zu werden, muss Suzys Tanzklasse sich vor einem Eisbären verstecken. Während ganz Frankfurt wegen der ausgebrochenen Tiere in Aufruhr gerät, haben sich die Kinder in einem Raum verschanzt - doch auch sie haben von dem PCP-verseuchten Wasser getrunken... (Inhalt: Gerald Kuklinski)

Filmjuwelen: "Leichen pflastern seinen Weg" im Dezember auf Blu-ray

Wie bereits im April 2017 angekündigt legt uns Filmjuwelen Sergio Corbuccis Meisterwerk "Leichen pflastern seinen Weg" (Il grande silenzio, 1968) mit Jean-Louis Trintignant, Klaus Kinski, Frank Wolff und Luigi Pistilli unter den Weihnachtsbaum! Am 08. Dezember 2017 erscheint sowohl ein Mediabook als auch eine Single-BD, im Bonusmaterial finden sich das alternative Ende, Trailer und ein 20-seitiges Booklet mit vielen Hintergrundinformationen und Biographien.

Utah, gegen Ende des 19. Jahrhunderts. In der kleinen Stadt Snowhill herrscht unter den ärmsten Bürgern Hunger und Elend, denn die kalten Temperaturen bedrohen ihr Leben. Um nicht umzukommen, überfallen diese mittlerweile organisierten Banden wohlhabende Leute, woraufhin sie zu Gesetzlosen deklariert wurden, auf die man hohe Kopfgelder ausgesetzt hat. Snowhill zieht seitdem zahlreiche Kopfgeldjäger an, die die gesuchten Leute nun mit der Absolution des Gesetzes jagen, aufspüren und töten dürfen. Der unerbittlichste unter den Kopfgeldjägern ist Loco (Klaus Kinski), der auch den Mann von Pauline (Vonetta McGee) getötet hat. Sie sinnt auf Rache und heuert Silence (Jean-Louis Trintignant) an, der Loco erledigen soll. Doch die Angelegenheit verläuft für den stummen Einzelgänger nicht so leicht wie gedacht, denn seine Zielscheibe lässt sich nicht so einfach von ihm provozieren... (Inhalt: Prisma)

Donau Film: "Die Lust" im Dezember auf DVD

Donau Film veröffentlicht am 08. Dezember 2017 Joe D'Amatos "Die Lust" (Il piacere, 1985) mit Andrea Guzon, Gabriele Tinti, Marco Mattioli, Lilli Carati, Laura Gemser und Dagmar Lassander erstmals in Deutschland auf DVD.

"Il piacere" ist weit mehr als der Vorgänger (Sklavin für einen Sommer) ein morbider Film, seine Charaktere sind besessen vom Tod, verzweifelt Suchende, hoffnungslos Ver(w)irrte. Wie die Protagonisten von L’ALCOVA stürzen sie sich kopfüber in den Sex, exerzieren ihn in allen Kombinationen durch, doch die selbstverständliche Ungezwungenheit der Faschisten im Vorgänger erreichen sie nicht. Die Lust ist bei ihnen schuldbehaftet und, ja, krank, obwohl sie doch den Weg ins Licht weisen soll. (Oliver Nöding)

Dorado Films: "Die 7 aus Texas" im Dezember auf Blu-ray (US)

Dorado Films veröffentlicht am 19. Dezember 2017 Joaquín Luis Romero Marchents "Die 7 aus Texas" (Antes llega la muerte, 1964) mit Paul Piaget, Claudio Undari, Fernando Sancho und Gloria Milland weltweit erstmals in HD. Der Film erscheint als Nr. 1 einer European Westerns-Reihe und wird in 4K abgetastet und restauriert.

Ein kleines Städtchen im Westen. Clifford (Jesus Puente) erfährt vom Arzt, dass seine Frau Mary (Gloria Milland) schwer erkrankt ist. Die einzige Hoffnung besteht in einer Operation, die aber nur in einer besser ausgestatteten Praxis und mit besser ausgebildeten Ärzten möglich ist. Die nächste Stadt, die diese Bedingungen erfüllt, ist Laredo. Der Weg dorthin führt jedoch durch das Gebiet aufständischer Indianer und durch die Wüste. Clifford verkauft sein gesamtes Hab und Gut und versucht eiligst einen Treck zusammenzustellen. Der erfahrene Kutscher Rogers (Paco Sanz) ist schnell engagiert. Beim Rest der Mannschaft kann Clifford in der Kürze der Zeit nicht wählerisch sein. So schart er einen wilden Haufen um sich, mit dem er die gefährliche Reise bestehen möchte... (Inhalt: ephedrino / Dirty-Pictures.de)

cmv-Laservision: "L'ossessa - Das Omen des Bösen" im November auf Blu-ray

cmv-Laservision veröffentlicht am 24. November 2017 Mario Gariazzos "L'ossessa - Das Omen des Bösen" (L'ossessa, 1974) mit Stella Carnacina, Chris Avram, Lucretia Love, Ivan Rassimov, Gabriele Tinti und Luigi Pistilli erstmals in Deutschland auf DVD & Blu-ray. Es erscheinen zwei Mediabooks mit umfangreichem Booklet und eine Glasbox-Edition.

Die Kunststundentin Daniala gilt bei ihren Professoren als Musterelevin, so daß sie bei der Räumung einer zum Abriß vorgesehenen Kirche mithilft, wertvolle Statuen und anderen Zierat zu retten und anschließend zu restaurieren. Im Gegensatz zu ihrer sich recht wilden, reichen und untreuen Familie ist sie ziemlich brav, weswegen es recht schnell unangenehm auffällt, daß sie plötzlich ein promiskuitives Verhalten an den Tag legt. Seit der Restauration einer Statue überfallen sie nämlich ständig erotische Träume, die mit der Entweihung der besagten Kirche durch wilde Orgien zu tun haben. Bald schon zeigt Daniela ernsthafte Anzeichen von dämonischer Besessenheit, was bekanntermaßen irgendwann die Kirche samt Exorzisten auf den Plan ruft... (Inhalt: Moonshade / OFDb.de)

Death Waltz: "Bestie aus dem Weltraum" & "Leichenhaus der lebenden Toten"

Die Death Waltz Recording Company veröffentlicht im Oktober 2017 zwei weitere Soundtracks auf Vinyl: Am 20.10. erscheint der Marcello Giombini-Score zu Alfonso Brescias "Die Bestie aus dem Weltraum" (La bestia nello spazio, 1980) mit Sirpa Lane Vassili Karis, Lucio Rosato und Claudio Undari in grüner Farbe, eine Woche später die Musik von Giuliano Sorgini zu Jorge Graus "Das Leichenhaus der lebenden Toten" (Non si deve profanare il sonno dei morti, 1974) mit Cristina Galbó, Ray Lovelock und Arthur Kennedy.

X-Rated: "Die Grotte der vergessenen Leichen" im November auf Blu-ray

X-Rated veröffentlicht am 05. November 2017 Emilio Miraglias Mystery-Giallo "Die Grotte der vergessenen Leichen" (La notte che Evelyn uscì dalla tomba, 1971) mit Anthony Steffen, Marina Malfatti und Erika Blanc als Nr. 39 der Eurocult-Collection in HD. Hier erscheinen ganze fünf Mediabook-Covervarianten, im Bonusmaterial finden sich u.a. ein Audiokommentar von Prof. Dr. Marcus Stiglegger und ein 20-seitiges TENEBRARUM-Booklet von Martin Beine. Die Interviews der Arrow Video Blu-ray mit Erika Blanc konnte man scheinbar leider nicht lizenzieren. 

Lord Alan Cunningham kann den Tod seiner Frau Evelyn nicht verkraften. Nach seiner psychiatrischen Behandlung irrt er ziellos durch London, immer auf der Suche nach Frauen, die Evelyn ähnlich sind. Auf seinem Schloss misshandelt er seine ahnungslosen Opfer. Jedoch wird er immer wieder von Visionen heimgesucht, die mit Evelyn zu tun haben. Als Alan die hübsche Gladys kennen lernt, heiratet er sie spontan. Fortan geht auf seinem Anwesen ein Mörder um. Ist Evelyn aus ihrem Grab zurückgekehrt oder spielt hier jemand ein teuflisches Spiel mit Alan? (Inhalt: X-Rated)

X-Rated: "Labyrinth des roten Todes" im November auf Blu-ray

Kürzlich angekündigt, steht nun der VÖ-Termin: Am 05. November 2017 veröffentlicht X-Rated Umberto Lenzis "Labyrinth des Schreckens" (Gatti rossi in un labirinto di vetro, 1975) mit Martine Brochard, John Richardson und Ines Pellegrini unter dem neuen Titel "Labyrinth des roten Todes" als Nr. 38 der Eurocult-Collection. Es erscheinen vier Mediabooks mit unterschiedlichen Motiven und Limitierungen, im Bonusmaterial finden sich u.a. ein exklusiver Audiokommentar von Troy Howarth, ein Audiokommentar von Dr. Kai Naumann sowie ein 16-seitiges TENEBRARUM-Booklet von Martin Beine.

Während eine Gruppe von Touristen einen Trip durch Spanien macht, geht ein Killer um. Er tötet stets mit einem Messer, um seinen Opfern anschließend den Augapfel zu entfernen. Für den bald in Rente gehenden Kommissar der Polizei sind alle Touristen verdächtig. Die Ermittlungen gehen schleppend voran und immer mehr Morde passieren. Keiner ist sicher vor dem mordenden Unbekannten. (Inhalt: X-Rated)