Koch Media: "Die Barbaren" im März 2018 auf Blu-ray

Wie bereits im Sommer 2016 angekündigt, bringt Koch Media am 22. März 2018 Ruggero Deodatos "Die Barbaren" (The Barbarians, 1987) mit David Paul, Peter Paul, Richard Lynch, George Eastman und Michael Berryman erstmals in Deutschland auf DVD & Blu-ray. Das Mediabook hat u.a. einen Audiokommentar von Oliver Nöding und Pelle Felsch, den Bonusfilm "Phenomenal and the Treasure of Tutankhamen" sowie Interviews mit Ruggero Deodato, Pino Donaggio und Gianlorenzo Battaglia an Bord.

Verschleppt, versklavt und in Rache vereint: Jahre, nachdem sie vom tyrannischen Kadar (Richard Lynch) entführt worden sind, gelingt den muskelbepackten Barbarenzwillingen Kutchek (David Paul) und Gore (Peter Paul) die Flucht. Gemeinsam mit der schönen Ismena (Eva LaRue) machen sie sich auf den Weg, den magischen Rubin wiederzufinden, der ihrem Volk Friede und Glück bringen soll. Doch der Weg dorthin führt nur über den Sieg gegen das Böse, das in Kadar seinen fähigsten Handlanger hat... (Inhalt: Koch Media)

Donau Film: "Das Taubenhaus" im März 2018 in HD

Donau Film veröffentlicht am 23. März 2018 Claudio Gueríns "Das Taubenhaus" (La casa de las palomas, 1972) mit Ornella Muti, Lucia Bosé und Glen Lee erstmals in Deutschland auf DVD & Blu-ray.

Die glamouröse Witwe Lucia lebt mit ihrer schönen Tochter Sandra in einer Villa in Córdoba. Dann taucht ihr ehemaliger Liebhaber, der Lebemann Fernando, auf. Er will Lucia zurückgewinnen, doch diese weist ihn ab, als sie von seiner Vergangenheit als bezahlter Gigolo erfährt. Um sich zu rächen verführt Fernando die minderjährige Sandra, heimlich treffen sie sich im Taubenhaus, einem alten Stundenhotel. Aus dem falschen Spiel erwächst wahre Liebe, doch dann erfährt Lucia von der verbotenen Beziehung... (Inhalt: Donau Film)

The Other Anita - The Life and Films of Anita Strindberg

Der schwedische Autor Peter Jilmstad arbeitet aktuell an einem Buch über die ebenfalls aus Schweden stammende Schauspielerin Anita Strindberg. Bestens bekannt aus vielen italienischen Genreproduktionen der 1970er Jahre, soll das Buch 2018 erscheinen und neben vielen persönlichen Erinnerungen der Darstellerin auch einiges an unveröffentlichtem Bildmaterial enthalten. Das Projekt soll in Kürze mit einer Crowdfunding-Kampagne realisiert werden. Für weitere Infos gibt es eine Facebook-Seite: KLICK!

filmArt: "Der schwarze Tag des Widders" Anfang 2018 auf DVD

filmArt hat für Anfang 2018 als eine der ersten Veröffentlichungen des Jahres Luigi Bazzonis "Der schwarze Tag des Widders" (Giornata nera per l'ariete, 1971) mit Franco Nero, Silvia Monti, Wolfgang Preiss und Ira von Fürstenberg auf DVD angekündigt. Weitere Infos folgen!

Nach einer zünftigen Sylvestersause wird der australische Sprachstudent John (Maurizio Bonuglia) auf dem Heimweg von einem Unbekannten attackiert und schafft es nur knapp mit dem Leben davon zu kommen. Das zweite Opfer, die gelähmte Signora Bini (Rossella Falk) hat allerdings nicht soviel Glück und erliegt kurze Zeit später dem Charme zweier behandschuhter Hände, welche sich äußerst rabiat um ihren Hals schmiegen. Da der Täter ein Souvenir in Form eines Handschuhs mit abgeschnittenem Finger am Tatort zurücklässt und obendrein auch noch telefonisch seine willkürliche Mordauswahl an vier weiteren Personen offenbart, geht der zuständige Chef-Inspektor (Wolfgang Preiss) von einem geisteskranken Serientäter aus. Auch das Interesse von Journalist Andrea (Franco Nero) wurde an dem Fall geweckt, denn da beide Opfer aus dem näheren Umfeld seiner früheren Geliebten Helene (Silvia Monti) stammen und zudem auch noch in höheren Gesellschaftskreisen verkehrten, verspricht dieser sich eine dicke Story. Andrea's Schnüffeleien sollen allerdings bald Früchte tragen und so zieht er nicht nur den Unmut des vermeintlichen Meuchlers auf sich, sondern gerät ebenfalls ins Visier der ermittelnden Beamten, da auch seine Alibis bei den zukünftigen Opfern immer dünner werden... (Inhalt: Tobias Reitmann)

8-Films: "Mädchen in den Krallen teuflischer Bestien" im Dezember auf Blu-ray

8-Films bringt am 19. Dezember 2017 vier Mediabook-Varianten zu Aldo Lados "Mädchen in den Krallen teuflischer Bestien" (L'ultimo treno della notte, 1975) mit Flavio Bucci, Macha Méril, Gianfranco De Grassi, Enrico Maria Salerno und Marina Berti. Neben der Blu-ray befindet sich noch die von Koch bekannte Bonus-DVD mit dem Feature "Keiner kommt hier lebend raus" mit Macha Meril und Alod Lado an Bord. Das neue 24-seitiges Booklet von stammt von Nando Rohner, inkl. einem Exklusiv-Interview mit Hauptdarstellerin Irene Miracle, die Mediabooks sind unterschiedlich limitiert.

Eine Zugfahrt, die ist lustig ... Oder auch nicht! Margaret und Lisa reisen mit der Bahn in die Weihnachtsferien. Sie suchen Entspannung und Familienglück und finden das Grauen. Denn mit an Bord sind zwei gesuchte Verbrecher: gemeinsam mit einer älteren Blonden drangsalieren sie andere Reisende. Als Margaret und Lisa in Innsbruck in einen anderen Zug umsteigen, wähnen sie sich in Sicherheit. Kurz darauf begegnen sie dem Trio allerdings wieder. Es ist der Beginn eines unvorstellbaren Leidenswegs aus sexueller Gewalt und Erniedrigung. An der Endstation werden Margaret und Lisa gelernt haben, was es heißt, zu überleben – und wie lange man gequält werden muss, bevor man selbst zum Monster wird. (Inhalt: 8-Films)

Four Flies Records: "A Man for Emanuelle" im Januar 2018 auf Vinyl

Four Flies Records veröffentlichen am 19. Januar 2018 Gianni Ferrios Soundtrack zu Cesare Canevaris "A Man for Emanuelle" (Io, Emmanuelle, 1969) mit Erika Blanc, Adolfo Celi und Paolo Ferarri erstmals auf Vinyl.

Die von ihrem geliebten Liebhaber aus unerfindlichen Gründen alleingelassene und dadurch an Selbstmord denkende Emmanuelle sucht in den Wirren des Großstadtlebens verzweifelt nach anderer Zärtlichkeit und Liebe. Sie lässt sich dabei mit verschiedenen Personen ein, zu denen ein heruntergekommener Schriftsteller, ein Modeverkäufer namens Raffaello, ein Zeitungsverleger namens Sandri sowie ein Freizeitphilosoph gehören, und erfährt schließlich, dass ihre große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen ist und deshalb nicht zurückkam. (Inhalt: Wikipedia)

Arrow Video: "Caltiki - Rätsel des Grauens" im Dezember auf Vinyl

Arrow Video veröffentlicht am 30. Dezember 2017 Roberto Nicolosis Soundtrack zu Riccardo Freda & Mario Bavas "Caltiki - Rätsel des Grauens" (Caltiki - Il mostro immortale, 1959) mit John Merivale, Didi Sullivan und Gérard Herter erstmals auf (grünem) Vinyl. Drumherum befindet sich ein neues Artwork von Graham Humphreys, mit dabei ist dazu ein Text von Tim Lucas.

Eine Expedition im Mittelamerikanischen Urwald findet eine Höhle, in der sich Götzenbilder der Mayas befinden. Als der Trupp von einem gigantischen Monster, eine Art Einzeller, angegriffen wird, gelingt es mit einer Explosion das Ungeheuer vermeintlich zu zerstören. Doch ein kleiner Teil überlebt und infiziert einen der Expeditionsteilnehmer. Während das Monster wieder wächst, nähert sich zudem noch ein Asteroid der Erde, welcher der Erde auch schon näher kam als die Kultur der Mayas schlagartig ausstarb... (Inhalt: Ulthar / OFDb.de)

Arrow Academy: "Orchesterprobe" im Februar 2018 auf Blu-ray (UK)

Die Briten von der Arrow Academy veröffentlichen am 12. Februar 2018 Federico Fellinis "Orchesterprobe" (Prova d'orchestra, 1978) mit Balduin Baas, Clara Colosimo und Elizabeth Labi auf Blu-ray. Im Bonusmaterial finden sich u.a. die Features "Richard Dyer on Nino Rota and Orchestra Rehearsal" sowie "Orchestrating Discord, a visual essay on the film by Fellini biographer John Baxter." Die Abtastung erfolgt in 2K.

In dem Andachtsraum einer alten Kirche trifft sich ein Orchesterensemble zur Probe. Nach und nach treffen die verschiedenen Musiker ein, zeigen sich bester Laune und unterhalten sich angeregt. Ein Fernsehteam ist anwesend das Ganze in einem Dokumentarfilm fest zu halten. Doch als der deutsche Dirigent eintrifft zerstört seine despotische Art den Frieden innerhalb der Gruppe und es kommt zum Aufstand. Die Probe droht im Chaos zu versinken… (Inhalt: OFDb.de / HappyHarry mit dem Harten)

Koch Media: "Avanti, Avanti!" im Februar 2018 auf Blu-ray

Koch Media veröffentlicht am 22. Februar 2018 Billy Wilders italienisch-amerikanische Komödie "Avanti, Avanti! (Avanti!, 1972) mit Jack Lemmon, Juliet Mills, Clive Revill und Edward Andrews auf erstmals auf Blu-ray und erneut auf DVD. Im Bonusmaterial finden sich u.a. Interviews miit Juliet Mills und Clive Revill wieder.

Manchmal bringt erst der Tod so manches Geheimnis ans Licht! Diese Erfahrung macht jedenfalls der amerikanische Geschäftsmann Wendell (Jack Lemmon): Als sein Vater bei einem Autounfall in Italien ums Leben kommt, soll er die Leiche des Verstorbenen heimholen und lernt auf seiner Reise die lebenslustige Pamela (Juliet Mills) kennen. Nachdem sich herausstellt, dass Wendells Vater mit seiner heimlichen Geliebten verstarb und es sich dabei ausgerechnet um Pamelas Mutter handelt, nimmt das Chaos seinen Lauf. (Inhalt: Koch Media)

In Memoriam... Luis Bacalov

Am 15. November 2017 ist mit Luis Enríquez Bacalov im Alter von 84 Jahren einer der umtriebigsten Filmkomponisten des italienischen Genrekinos von uns gegangen. Neben Ennio Morricone, mit dem ihn eine lebenslange Freundschaft verband, startete Bacalov seine Karriere bei RCA Records. Nach ersten Arbeiten für bekannte italienische Sänger_innen verschlug es ihn Anfang der 1960er Jahre zum Film, Jahrzehnte später sollte Quentin Tarantino u.a. in Kill Bill und Django Unchained einige seiner Tracks erneut verwenden.

Die größten Erfolge feierte Bacalov neben dem Oscar für Michael Radfords "Der Postmann" (Il postino, 1994) hauptsächlich im Genre des Italowestern, zu seinen Glanzstücken zählen sicherlich die Musik zu Sergio Corbuccis "Django" (1966) mit Franco Nero, Franco Giraldis "Rocco, der Mann mit den zwei Gesichtern" (Sugar Colt, 1966) mit Jack Betts und Soledad Miranda, Damiano Damianis "Töte Amigo" (Quién sabe?, 1967) mit Gian Maria Volontè, Klaus Kinski, Martine Beswick und Lou Castel sowie Giancarlo Santis "Drei Vaterunser für vier Halunken" (Il grande duello, 1972) mit Lee Van Cleef.

Unverkennbare Melodien steuerte er ebenfalls zu Elio Petris "Zwei Särge auf Bestellung" (A ciascuno il suo, 1967) mit Gian Maria Volontè, Irene Papas, Gabriele Ferzetti und Luigi Pistilli, Maurizio Lucidis "Der Todesengel" (La vittima designata, 1971) mit Tomas Milian, Pierre Clémenti und den beiden Fernando Di Leo Filmen "Milano Kaliber 9" (Milano calibro 9, 1972) mit Gastone Moschin, Barbara Bouchet, Mario Adorf, Frank Wolff und "Der Teufel führt Regie" (Il boss, 1973) mit Henry Silva, Richard Conte und Gianni Garko bei, um nur einen kleinen Teil zu nennen.

Sein Werk wird in unseren Ohren ewig weiterklingen. Möge er in Frieden ruhen!

Filmjuwelen: "Der Tod ritt dienstags" im Februar 2018 auf Blu-ray

Wie bereits angekündigt, bringt Filmjuwelen Tonino Valeriis erstklassigen Italowestern "Der Tod ritt dienstags" (I giorni dell'ira, 1967) mit Giuliano Gemma, Lee Van Cleef, Walter Rilla und Christa Linder erstmals in Deutschland auf Blu-ray. VÖ-Termin ist der 02. Februar 2018, mit dabei ist ein umfangreiches Booklet von Dominik Starck sowie Interviews mit Tonino Valerii, Ernesto Gastaldi und Roberto Curti.

Arizona, kurz nach dem amerikanischen Bürgerkrieg: Der junge Halbwaise Scott (Giuliano Gemma) wächst als Außenseiter in der Kleinstadt Clifton auf, wo er gerade einmal für die niedersten Arbeiten gut genug ist. Trotzdem vergeht kein Tag, an dem man ihn nicht als Bastard beschimpft und auf die niedrigste Stufe der Gesellschaft verweist. Auch sein einziger Freund Murph (Walter Rilla) kann ihm nicht helfen. Eines Tages taucht der alternde Revolverheld Frank Talby (Lee Van Cleef) in der Stadt auf, der jederzeit Herr der Lage ist. Talby versteht es, sich Respekt zu verschaffen, und gewährt diesen auch dem beeindruckten Scott. Als Talby die Stadt wieder verlässt, folgt ihm Scott auf seinem Esel in die Wüste Arizonas, um sich von Talby zum Revolverhelden ausbilden zu lassen. In harten Lektionen bereitet Talby seinen Schüler darauf vor, es mit jedem Gegner aufnehmen zu können. Als die beiden nach Clifton zurückkehren, kann sich Scott endlich den Respekt verschaffen, den er sich all die Jahre ersehnt hat. Beinahe zu spät bemerkt er, wie sich sein Charakter unter Talbys Einfluss negativ verändert hat. Der Konflikt zwischen Lehrer und Schüler ist unausweichlich… (Inhalt: Filmjuwelen)

X-Rated: "Die Gewalt bin ich" im Februar 2018 auf Blu-ray

X-Rated veröffentlicht Mitte Februar 2018 Umberto Lenzis "Die Gewalt bin ich" (Il cinico, l'infame, il violento, 1977) mit Maurizio Merli, John Saxon, Tomas Milian und Renzo Palmer erstmals in Deutschland auf Blu-ray. Zum Film erscheinen zwei Mediabook-Covervarianten, im Bonusmaterial finden sich u.a. ein Videokommentar von Marcus Stiglegger, ein exklusiver Audiokommentar von Pelle Felsch sowie ein 16-seitiges Booklet von Christoph N. Kellerbach.

Luigi Maietto, alias "Der Chinese", ist aus dem Gefängnis geflohen. Leonardo Tanzi, für die Haftstrafe des Chinesen verantwortlich, soll so schnell wie möglich untertauchen. Da Tanzi schon lange wegen seinen ruppigen Methoden ein Dorn im Auge seiner Vorgesetzten ist, kommt Maiettos Flucht für die Beamten wie gerufen, um ihn von der Bildfläche verschwinden zu lassen. Während Tanzi die Öffentlichkeit meidet, verbündet sich der Chinese mit dem lokalen Mafioso Frank Di Maggio, mit dem Hintergedanken, selbst den laufenden Handel mit Drogen und Schutzgeldern zu übernehmen. Durch die Presse und seinen Vorgesetzten bekommt Tanzi Wind von den Plänen und den sadistischen Taten des Chinesen. Er will die Sache selbst verfolgen, um den Chinesen endgültig von der Bildfläche verschwinden zu lassen. Ein ungeplanter Zwischenfall lässt die Ereignisse überschlagen. Tanzi sieht rot... jedes Mittel ist ihm Recht, um seine Feinde gegeneinander auszuspielen. (Inhalt: X-Rated)

Koch Media: "Queimada - Insel des Schreckens" in 2018

Koch Media plant ebenfalls für 2018 eine Blu-ray zu Gillo Pontecorvos "Queimada - Insel des Schreckens" (Queimada, 1969) mit Marlon Brando, Evaristo Márquez, Norman Hill, Renato Salvatori und Dana Ghia. Auch hier folgen weitere Infos!

Um 1830 wird Sir William Walker (Marlon Brando) in die portugisische Kolonie Queimada entsandt, um die wirtschaftliche Lage zu destablisieren. Er zettelt eine Revolte der Schwarzen an, allerdings nur mit dem Hintergrund, daß seine Hintermänner künftig die Kolonie wirtschaftlich besser ausbeuten können. Zehn Jahre später jedoch stören die immer noch aktiven Aufständischen die aus der Kolonie entstammenden Profite und Walker wird zurückgesandt, um den Guerillaaufstand, den er verursacht hat, nieder zu schlagen... (Inhalt: Moonshade / OFDb.de)

Koch Media: "Das Bildnis des Dorian Gray" kommt in HD

Koch Media plant für die Zukunft die deutsche HD-Premiere von Massimo Dallamanos "Das Bildnis des Dorian Gray" (1970) mit Helmut Berger, Richard Todd, Herbert Lom, Marie Liljedahl, Margaret Lee, Maria Rohm und Beryl Cunningham. Weitere Infos folgen!

Wie es der Zufall will, lernt der Dorian Gray (Helmut Berger) den Kunsthändler und Lebemann Lord Henry Wotton (Herbert Lom) im Atelier des gemeinsamen Bekannten und Malers Basil Hallward (Richard Todd) kennen, der den jungen Mann porträtiert. Wotton ist fasziniert von der Unschuld und vor allem der Schönheit Dorians und er führt ihn in den Londoner Jet Set ein. Durch seinen Einfluss lernt der junge Mann die Vergnügungen und Verlockungen des Lebens kennen, auch seine zynischen und verunsichernden Bemerkungen lassen Dorian Gray nur zu einem Schluss kommen. Er will ewig jung bleiben, selbst wenn er dafür seine Seele hergeben müsste. Die Jahre verstreichen, die Bekannten um ihn herum verändern sich, doch er scheint tatsächlich ein dunkles Geheimnis zu haben, denn man sieht ihn unverändert jung und schön... (Inhalt: Prisma)